Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Die deutsche Version zu Last Aurora kann in der Spieleschmiede unterstüzt werden

spiel   |   Do. 01.04.2021, 16:00 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (1)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Der Verlag Grimspire hat aktuell ein Projekt zu einer deutschen Version der im letzten Jahr bei Pendragon Games erschienenen Spiels Last Aurora in der Spieleschmiede am Laufen.

Last Aurora ist ein kompetitives Abenteuer-Strategiespiel für ein bis vier Personen ab 13 Jahren, welches die Mitspielenden in eine post-apokalyptische Eiswüste versetzt. Sie führen die jeweils eigene Crew an, sammeln Ressourcen und rekrutieren Überlebende. Dazu muss man den eigenen Truck und den Konvoi aufrüsten, da man es im Verlauf der Reise mit gefährlichen Feinden zu tun bekommt. Dennoch muss man sich beeilen, wenn man den rettenden Eisbrecher rechtzeitig erreichen will. Für den eigenen Konvoi und die Ressourcen hat jede Person ein Tableau. Im Truckbereich liegen der eigene Truck, die Vorrichtungen und die eigene Gefolgschaft. Im Aktionsbereich warten Überlebende auf Anweisungen, um Aktionen auszuführen. Und im Erschöpfungs- und Erholungsbereich können die Überlebenden wieder zu Kräften kommen.

Das Spiel läuft über sechs Runden mit jeweils fünf Phasen. In der Erkundungsphase kann man Standorte in der eigenen Umgebung aufsuchen, um verschiedene Aktionen, wie das Sammeln von Ressourcen, das Aufrüsten des eigenen Konvois, die Rekrutierung von Überlebenden oder eine Begegnung auszuführen, je nach Wert der Person, die man losschickt. In der Erholungsphase kann man auswählen, ob man die erschöpften Überlebenden eine Runde schlafen lässt oder man sie lieber mit Hilfe von Lebensmitteln sofort wieder zu Kräften kommen lässt. Während der Bewegungsphase setzt man Treibstoff ein und bewegt sich entsprechend der eigenen Truck-Konfiguration fort. Mit Boni, Aktionen oder besonderen Gegenständen, kann man beschleunigen, sollte aber immer kontaminierte Standorte vermeiden. Es folgt die Gefechtsphase, wo man sich mächtigen Feinden stellen muss und diese mit der vorhandenen Munition bekämpft, was Ruhm und Beutekarten einbringen kann. In der letzten Phase bewegt sich die Aurora vorwärts und die Spieler*innen erhalten Ansehen, wenn man sie erreicht und so Überlebende retten kann. Alternativ muss man weiter in den Süden reisen und die Schlagkraft des eigenen Konvois wird immer wichtiger. Wer am Ende das meiste Ansehen erlangt, gewinnt die Partie.

Das Projekt kann noch bis zum 03. Mai 2021 unterstützt werden. Für 49,- € bekommt man eine Version des Grundspiels als Belohnung. Wer 74,- € ausgibt erhält noch die Erweiterung Last Aurora: Project Athena dazu und für 90,- € sind noch ausreichend Sleeves für das Grundspiel und die Erweiterung dabei. Wer sogar 100,- € ausgeben möchte, bekommt außerdem noch eine Spielmatte. Die ersten Verbesserungsziele sehen weitere Karten vor. Der Versand der Spiele soll im Dezember 2021 erfolgen und ist innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.

Wir Cliquenabendler konnten 2019 eine Version des italienischen Prototypen spielen und waren alle drei sehr angetan von Last Aurora. Naturlich haben wir damals auch ein Video für Euch aufgenommen und sprechen in einer Video-Zusammenfassung des Asmodee Events 2019 auch nochmal über das Spiel. Ich persönlich freue mich sehr, dass es nun auch eine deutsche Version des Spiels geben könnte und werde das Projekt natürlich unterstützen.


Quelle:  Projekt der Spieleschmiede

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

1 Kommentare

Smuker (Andreas Buhlmann) , 05.04.2021, 18:44 Uhr
Ich würde des pledge empfehlen, ich hab damals aufgrund der Prototypenpartie den Kickstarter mitgemacht und das Spiel ist total "MAD MAX" ;-).

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren