Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Der neue deutsche Verlag Wyrmgold bringt zur SPIEL 19 zwei Spiele heraus - EDIT: Link zum Interview mit Brettspielbox.de im Artikel

spiel   |   Di. 06.08.2019, 15:00 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

In diesem Jahr hat es einige neue Verlagsgründungen in Deutschland gegeben.

Einer dieser neuen Verlage trägt den Namen Wyrmgold und wird zur SPIEL 19 in Essen mit den ersten zwei eigenen Spielen vertreten sein. Geleitet wird er von Alexander Ommer, mit im Boot ist die Illustratorin Maren Gutt.

Das erste ist ein reines Zwei-Personen-Rennspiel von keinem geringerem Autoren als Uwe Rosenberg. In Robin von Locksley sind die beiden Spielerinnen und Spieler Rächer und versuchen als solche die Gunst von König Löwenherz und dem Volk zu gewinnen. Dafür müssen sie ihre Beutezöge gegen die Normannen und Prinz John sehr clever planen, denn nur wer am Ende die meisten Schätze erbeutet, bekommt die Gunst des Volkes und des Königs.  Hierbei wollen Beuteteile der gleichen Farbe verkauft und der Erlös für das Fortkommen auf der Strecke rund um das 5x5 Raster von Beutestücken genutzt werden. Dabei bietet jedes Feld zudem die Möglichkeit Ruhm zu erlangen. Um dies zu schaffen, muss man die entsprechende Aufgabe erfüllen. Wer dies nicht möchte, muss ein Goldstück bezahlen,  um weiter zu kommen. Wer den Rundlauf zuerst zwei Mal geschafft hat, gewinnt das Spiel.

Das zweite Spiel trägt den Namen Drachensachen. In diesem Spiel von Carsten Lauber und Rocky Bogdanski wird dem Drachen Kin, der auch das Maskottchen des neuen Verlags ist, all sein Gold aus seinem Hort gestohlen. Die zwei bis sechs Spielerinnen und Spieler versuchen dies zu verhindern und müssen dafür ihre Handkarten loswerden. Allerdings muss die nächste gespielte Karte immer höher sein als die vorherige. Mit Drachenkarten kann sich das Blatt wenden. Wer allerdings nicht spielen kann, muss den Stapel auf die Hand nehmen und kann viel Gold verlieren. Durch variable Regeln sind die Partien stets etwas unterschiedlich.

Den neuen Verlag findet ihr in Essen am gemeinsamen Stand mit Frosted Games in Halle 1.

EDIT: Wer noch mehr über den Verlag und die Spiele erfahren will, dem empfehlen wir das Interview unseres Beeple-Kollegen Christoph Post mit Alexander Ommer auf brettspielbox.de.


Quelle:  Wyrmgold

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren