Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Asmodee Deutschland stellt Regeln und Karten für den Solo-Modus zu Red Outpost als Print & Play zur Verfügung

spiel   |   Mo. 09.11.2020, 17:00 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Asmodee Deutschland hat für die Herbstneuheit Red Outpost auf der eigenen Hompage nun die Regeln und die Karten für den Solo-Modus als Print & Play-Version veröffentlicht.

Im Jahre 1969 hat der Schritt eines Menschen auf dem Mond den Wettlauf ins All beendet. Oder doch nicht? Eine geheime Sowjetische Mission wurde mit dem Auftrag ausgesand, weit über den Mond hinaus eine neue Welt zu besiedeln, in der alle Menschen gleichberechtigt sind und für das Gemeinwohl arbeiten. Das großartige Raumschiff „Krasnaya Zarya“ legte schließlich eine Bruchlandung auf einem bewohnbaren Planeten hin, der nun ganz euch gehört. Eure Väter haben hart dafür gearbeitet, um das Beste aus der alten Welt, die sie verließen, an diesem Ort wieder zu erschaffen. Nun ist es eure Aufgabe, eure Kameraden zu Glück und Wohlstand zu führen. Nur gemeinsam könnt ihr diese Aufgabe erfolgreich bewältigen.

Ihr teilt euch gemeinsam die Kontrolle über die Arbeiter eurer kommunistischen Siedlung in den Weiten des Alls. Doch nicht nur das, auch die produzierten Ressourcen sind für alle da – in dieser Zukunft ist kein Platz für Privateigentum (nun ja, fast)! Dennoch ist dies kein kooperatives Spiel, denn jeder von euch strebt danach, der einzig wahre Anführer dieses großartigen Paradieses zu werden. Verdient euch Siegpunkte (SP), indem ihr die Arbeiter zu mehr Produktivität motiviert, Gemeinschaftsgüter rechtzeitig ausliefert und eure beeinflussten Arbeiter bei Laune haltet. „Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinem Beitrag“ – also lasst euren Beitrag als den größten erscheinen!

Das Spiel endet nach dem zweiten Tag. Ihr erhaltet nun die Siegpunkte für euren Beitrag zum Bau des Palastes der Sowjets (siehe Der Palast der Sowjets auf Seite 5) und 1 SP für je 2 Kristalle in eurem persönlichen Vorrat. Zählt diese Punkte zu euren Punkten auf der Siegpunkteleiste hinzu. Wer insgesamt die meisten SP hat, ist der glorreiche Gewinner von Red Outpost! Im Falle eines Gleichstands ist der Spieler mit mehr Kristallen besser platziert. Herrscht immer noch Gleichstand, dann teilt euch den Platz wie gute Genossen!

Im Solo-Modus schickt der Generalsekretär der Partei seinen zweiten Neffen Autom mit, welcher der Spielerin oder dem Spieler helfen soll. Diese Hilfe ist natürlich nur bedingt nützlich, kann aber nicht abgelehnt werden. Am Ende gewinnt man die Partie, wenn man mehr Punkte als Autom gesammelt hat, der über ein Kartendeck gesteuert wird.

Meine Erfahrung mit dem Spiel basiert nach wie vor auf einer Erstpartie mit Berna und Smuker während der SPIEL.digital, doch da hat mir das Spiel richtig gut gefallen, sodass ich mich auf weitere Partien freue. Vielleicht ja auch mal mit Autom. Die Regeln und die Karten dazu findet ihr hier.


Quelle:  Asmodee Deutschland

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren