Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

"House of Cards"-Macher Beau Willimon will das Spiel Risiko für eine Serie adaptieren

allgemein   |   Fr. 15.01.2021, 11:13 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Der bekannte Brettspiel-Klassiker Risiko hat sich mit seinen verschiedenen Variationen und Editionen bereits sehr häufig verkauft und findet sich nach wie vor in vielen heimischen Spieleregalen. Nun wurde bekannt, dass der Verlag Hasbro eine Serienadaption des Krieg-Strategiespiels plant. Umsetzen soll dies der Produzent und "House of Cards"-Macher Beau Willimon über das zu Hasbro gehörende Studio Entertainment One, welches im August 2019 von Hasbro übernommen wurde. Auch Filme über die eigenen Produkte wie GI Joe oder Transformers sind in Planung.

Die Vorlage des Spiels handelt von der militärischen Auseinandersetzung und Eroberung der sechs Kontinente der Welt: Nordamerika, Südamerika, Europa, Afrika, Asien und Australien. Zum ersten Mal erschien das Spiel 1957 als "La Conquête du Monde", zwei Jahre später erhielt das Brettspiel durch die US-amerikanische Version den Namen "Risk", also Risiko. 1961 brachte Schmidt Spiele die erste deutsche Version auf den Markt, in den 1970er-Jahren folgten Deutsche Versionen vom Verlag Parker, welcher heute zu Hasbro gehört. Wegen der militaristischen Ausdrucksweise im Spiel sollte dieses 1982 ursprünglich indiziert werden. In einem Gerichtsverfahren konnte dies allerdings abgewendet werden. Seitdem finden sich statt den Worten "Erobern" und "Vernichten" die Worte "Befreit" und "Aufgelöst" im Spiel.

Genauers zur Handlung des Films ist noch nicht bekannt. Produziert werden wird sie unter dem englischen Titel "Risk" von Beau Willimon und dessen Partner Jordan Tappis vom Studio Westward.

Risiko ist nicht das erste Brettspiel, welches verfilmt werden soll. Immer wieder sind Verfilmungen zu Monopoly, Die Siedler von Catan oder dem Videospiel Tetris im Gespräch. Ins Kino geschafft hat es 2012 das Spiel Schiffe versenken als "Battleship" mit Liam Neeson, Taylor Kitsch, Alexander Skarsgard und Rihanna in wichtigen Rollen. Zudem beruht die schwarzhumorige Filmkomödie "Alle Mörder sind schon da" aus dem Jahre 1985 auf dem Spiele-Klassiker Cluedo.

 


Quelle:  fernsehserien.de

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren