Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 21.08.2011 - von Jörg

Zombie Würfel




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2011

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
10 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 12 Jahre

Durchschnittswertung:
7/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 28.03.2011

Nürnberger Spielwarenmesse 2011: Zombie Würfel (Pegasus)

Vorwort:

Ihr schüttelt den Kopf, wir können nur müde lächeln, denn für einen No-Brainer hat man doch immer etwas Zeit, oder? Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und als das App von Zombie Dice verfügbar war, konnte ich (Jörg) diesem Spiel einfach nicht widerstehen. Regeln, die sich in 60 Sekunden erklären lassen und Hintergrundgeräusche die vermuten lassen, dass man auf der Zombiefarm dem letzten Mensch das Gehirn, … nein, lassen wir das.
Nachdem das App bereits für viel Aufregung sorgte, ist jetzt „endlich“ das Würfelspiel im Handel erschienen. 13 Würfel sind alles was man zum Spielen benötigt.

Ziel des Spiels:

Die Spieler versuchen möglichst schnell 13 Gehirne zu versp .... erwürfeln.

Spielaufbau:

Alle 13 Würfel (sechs grüne, vier gelbe und drei rote) zeigen die drei Symbole "Gehirn", "Schrotflinte" und "Fußstapfen" in unterschiedlicher Häufigkeit. Die Würfel landen zu Beginn des Spiels und zu Beginn jedes Zuges im Würfelbecher.

Spielablauf:

Beginnend mit einem Startspieler und anschließend reihum wird dieser Becher geschüttelt und der aktive Spieler nimmt sich, ohne hineinzuschauen, drei Würfel heraus. Mit diesen wird jetzt gewürfelt und je nach Farbe der Würfel sind die Chancen größer bestimmte Symbole zu bekommen z.B. Gehirn-Symbole bei den grünen Würfeln.

Was bewirken nun die drei Symbole auf den Würfeln?

  • Ein gewürfeltes Gehirn zeigt an, dass man sein Opfer verspeist hat. Diese Würfel legt man links neben sich ab.
  • Beim Symbol mit der Schrotflinte wehrt sich das Opfer und der (ggf. mehrere) Würfel wird rechts neben dem Spieler platziert.
  • Fehlen nur noch die Fußstapfen als Würfelsymbol. Das Opfer entkommt und man legt diese Würfel mittig vor sich ab.

Nach jedem Würfelwurf entscheidet der aktive Spieler, ob er weiterspielen möchte. Würfel mit Fußstapfen nimmt man wieder zu sich und füllt mit Würfeln aus dem Becher wieder auf drei auf.
Doch Vorsicht: Hat man drei Schrotflinten erwürfelt, ist der Zug sofort beendet und bisher erwürfelte Gehirne gehen verloren. Der Spieler muss sich somit immer wieder neu entscheiden, ob er erneut würfelt oder sich mit den bisherigen Gehirnen zufrieden gibt. Diese werden nach jedem Zug auf einem Blatt notiert und mit den Gehirnen vorheriger Runden zusammenaddiert.

Das Spiel geht solange, bis ein Spieler mindestens 13 Gehirne erwürfelt hat. Die laufende Runde wird noch zu Ende gespielt. Bei einem Gleichstand kann es somit auch zu einer oder mehreren Entscheidungsrunden kommen.

Strategie:

Strategie bei einem No-Brainer? Naja, wer zwei Schrotflinten vor sich ausliegen hat und weiterwürfelt, ist entweder übermütig, krank im Hirn oder muss den Zug durchführen, da ein anderer Spieler sonst gewinnt.
In der Praxis dieses raffinierten Würfelspiels (Hust!) hört man normalerweise nach einem Schrotflintensymbol und vielen Gehirnen, oder zwei ausliegenden Schrotflinten auf, weiter zu würfeln. Etwas Taktik ist somit durchaus vorhanden!

Interaktion:

Was ist Kommunikation? Das einzige was die Spieler dauernd von sich geben ist „Braiinnnnnn“ oder „Wummmmmm“. Ach ja, Spieler sind ja so kommunikationsfreudig und im Umgang miteinander immer freundlich.
Für die Würfelergebnisse ist natürlich jeder selbst verantwortlich, so dass wir insgesamt den Interaktionsfaktor als sehr gering einstufen!
 

Glück:

„Komm schon, würfel nochmal!“
„Hey, ich bin doch nicht bekloppt!“

Auch wenn man bereits genügend Hirn vor sich liegen hat, sollte man es mit dem Glück nicht übertreiben. Wer zu viel riskiert, ist selbst schuld! Durchschnittlich drei Gehirne sollte es allerdings pro Würfelwurf schon drin sein!

Packungsinhalt:

Zombie Würfel oder besser gesagt Zombie Dice beinhaltet nicht all zu viel: Eine ausreichend große Box in der die Würfel Platz finden ist alles. Diese Würfel sind hochwertig und verkraften die Vielzahl an Würfelorgien auf Dauer.
Die Anleitung (ah, es gibt auch so was!) ist wirklich kurz, denn in einer Minute ist das Spiel erklärt. Der Preis für das Spiel beträgt knapp über 10€.

Spaß:

Zombie Dice findet man entweder total doof oder total g…. (gut). Wir gehören zu letztgenannter Gruppe. Egal ob beim Essen, am Strand, im Zug oder im Flugzeug, Zombie Dice sorgt für Aufregung, zumal es manche Spieler mit den Worten „Braaainnnnn“ doch etwas übertreiben.
Kein Wunder dass manche Eltern ihre Kinder, die neugierig auf das Spiel blicken, wieder zurückziehen: „Das ist nichts für euch!“ - „Was?“
Hey, das Spiel können auch Kinder spielen, sofern sie das Mindestalter von 12 erreicht haben.
Die einfachen Regeln, die kurzen Runden und die Möglichkeit das Spiel als Reisebegleiter überall mit zu nehmen, führte bei uns zu einer Vielzahl an Partien. Wie viele Gehirne wir mittlerweile erwürfelt haben, wissen wir nicht. Doch eins steht fest: Wir spielen es immer wieder gerne!

s Meinung:

So einfach und flüssig über ein Spiel zu berichten wie bei Zombie Dice / Zombie Würfel, gibt es nicht immer. So verrückt wie uns manche vielleicht halten werden, das Würfelspiel macht uns einfach Spaß!
Als No-Brainer und witziges App für das Handy kann man es auch jetzt in der Realität erleben. Viele Gehirne zu würfeln ist Sinn der ganzen Sache, denn Regeln gibt es kaum. Als witziger Wegbegleiter für unterwegs sorgt es für viel Aufmerksamkeit und manch einer fragt sich sicherlich, was aus unserer heutigen Gesellschaft geworden ist.
Hey, es handelt sich hier um einen No-Brainer und der macht einfach Spaß!

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Pegasus Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
2 von 10
Nicht zu viel riskieren!
INTERAKTION
2 von 10
Braainnnnnnnnnnnnnnn!
GLÜCK
3 von 10
Das Glück sollte man nicht herausfordern!
PACKUNGSINHALT
6 von 10
Handliche Box und ein paar Würfel!
SPAß
8 von 10
Durchgeknallt und verrückt!
GESAMT-
WERTUNG:
7/10
"In welchem Spiel muss man Gehirne würfeln? Bei Zombie Dice! Verrückt und irgendwie spaßig zu spielen!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Würfelspiele sind immer für ein Zwischendurch spiel gut zu verwenden und wenn sie dann auch noch einfache Regeln besitzen, hohen Spielspaß und vielleicht noch ein witziges Thema, kann man ihnen kaum wiederstehen.

Zombie Würfel ist genau dieses. Die Regeln sind absolut simpel und das Spiel wirbt sich selbst als "NO-Brainer". Wir haben die gute kleine Rolle mit 13 Würfeln einen langen Zeitraum so gut wie überall mit gehabt (In Spanien, Flugzeugen, Flughäfen, Bahnhöfen, Cafés, Strand, Pool, etc.). Was kam dabei heraus? Nun das Spielmaterial hält wirklich alle Gegebenheiten aus und ist somit ideal Reisefähig. Die Regeln sind sehr simpel, aber trotzdem ist der Spielspaß in den meisten Konstellationen hoch. Selbst zu unchristlichen Zeiten (sehr spät Abends oder früh morgens) findet man jederzeit Mitspieler. Einziges kleines Manko ist die Unterseite des Bechers. Man sollte das ganze nämlich nicht mit einem Würfelbecher verwechseln. Sonst fliegen die 13 Würfel z.B. in einer Flughalle herum und man sucht einige Minuten nach Gehirnwürfeln. "Entschuldigung sie haben ihrem Fuß auf einem Gehirn" - "Danke"... das sorgt für Aufmerksamkeit.

Fakt ist das Spiel an sich ist eigentlich nichts Besonderes, in den richtigen Gruppen macht es aber trotzdem viel Spaß :-).

STRATEGIE
1 von 10
Weiterwürfeln oder nicht?
INTERAKTION
0 von 10
Jeder sammelt Braiiiinnns für sich selbst...
GLÜCK
9 von 10
Ziemlich viel Glück dabei.
PACKUNGSINHALT
6 von 10
Stabiles Material.
SPAß
8 von 10
Sehr simple Regeln, aber in den richtigen Gruppen ein schöner Absacker.
GESAMT-
WERTUNG:
7/10
"Ja, das Spiel ist nichts besonderes. Das stimmt, aber trotzdem, der Spielspaß ist definitif vorhanden :-)."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder







Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Eike Klietsch, 02.11.2011, 10:43 Uhr
Das Spiel macht groß und klein SPaß. Haben es schon mit einer alter Spanne von 6-92 gespielt einfach top.

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Montag 28.03.2011

Nürnberger Spielwarenmesse 2011: Zombie Würfel (Pegasus)

Nachricht von 10:43 Uhr, Smuker, - Kommentare

Auf der Nürnberger Spielwarenmesse waren wir auch in diesem Jahr vor Ort und haben somit auch ein paar Verlagen mit unserer Kamera beleuchtet. Gezeigt wurden uns die diesjährigen Neuheiten, die gerade... ...

Weiter zu allen News