Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 17.06.2014 - von Jörg

Mindmaze




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2014

Anzahl der Spieler:
2 bis 10 Spieler

Spielzeit:
10 - 30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 10 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





Vorwort

Auf der Nürnberger Spielwarenmesse wurde ich erstmals mit Mindmaze konfrontiert. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen mir zwei Ausgaben (66 Kriminalfälle und 66 wahre Geschichten) vor und genau darüber möchte ich in diesem Bericht etwas eingehen. Warum das Spiel etwas Besonderes ist und warum es bei mir doch einige Fragen aufwirft möchte ich im Folgenden kurz darstellen.

Spielablauf:

Bei Mindmaze handelt es sich lt. Verlag um spannende Geschichten und Rätsel. Ein Spieler (als Spielleiter) stellt das Rätsel vor und kennt auch die Antwort (Rückseite der Karte). Die Mitspieler müssen sich durch Fragen an diese Lösung herantasten, wobei der Spielleiter nur mit „Ja“, „Nein“ oder „Das ist nicht wichtig“ antworten darf.
Jedes Rätsel ist dabei in drei Schwierigkeitsstufen (vgl. Punkte auf der Karte) unterteilt, so dass man in einer klassischen Version (gemeinsam lösen) oder in einer wettbewerbsorientierten Form (gegeneinander spielen) spielen kann. In der Wettbewerbsspielweise gibt es dann noch Extrapunkte, sofern der Spieler eine bestimmte Frage (vgl. Rückseite der Karte) stellt. Weitere Punkterechnungen sind in der Anleitung (auf drei Karten hinterlegt) dargestellt.
Man spielt solange man Lust hat oder vereinbart zuvor eine Anzahl an Runden.

s Meinung:

Irgendwie bin ich doch etwas enttäuscht und auch unserer Spielgruppe ergeht es ähnlich. Der Grund hierfür liegt daran, dass Mindmaze im Hinblick auf die Karten, Rätsel und der Spielweise sehr stark an Black Stories erinnert. Hier hat man nur etwas mehr Text und Fragen integriert, ansonsten sehe ich persönlich keine Unterschiede. Als großer Black Stories Fan habe ich bereits so gut wie alle Ausgaben gespielt, doch bei Mindmaze bin ich, was auch an der Vielzahl an Aufgaben liegt, noch lange nicht durch. Das wird sich so schnell auch nicht ändern, denn diese Kopie von Black Stories lässt mich eher kalt.

Doch wer kennt Black Stories überhaupt?

Fragt man beim dortigen Moses Verlag nach verkaufen sich die Ausgaben wie warme Semmeln und bei der jährlichen Autogrammstunde zur SPIEL in Essen, stehen die Fans Schlange, um von den Autoren ein Autogramm zu ergattern. Etliche Videos und Interviews gibt es hierzu auf unserer Seite.

Es gibt aber auch viele Spieler, die Black Stories nicht kennen, dafür aber den Verlag Pegasus mit seiner Vielzahl an guten Spielen mehr als nur gut kennen. Genau solche Spieler werden mit Sicherheit auch Mindmaze betrachten und wertschätzen. Diese Wertschätzung kann ich leider nicht anbringen und eigentlich müsste ich in der Wertung jetzt ein X eintragen, doch unser System fordert eine Zahl, so dass ich mich dann für die goldene Mitte entscheiden, denn in Anbetracht der Begründung kann und will ich nicht mehr Punkte vergeben.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

Anmerkung bzw. Nachtrag:
Da meine Wertung doch etwas für Wirbel sorgte möchte ich diese noch einmal ergänzen.
Der o.g. Hinweis der "Kopie" ist schlichtweg der falsche Ausdruck von mir, zumal wie es Andreas es ja in seinem Urteil beschreibt, es dieses Prinzip schon sehr lange gibt. So ist es natürlich das gute Recht, dass auch andere Verlage dies in ähnlicher Weise übernehmen. Auch wie Andreas sagt sind die Rätsel nicht 1:1 übernommen, denn sonst wäre der Begriff "Kopie" wohl angebracht.
Doch warum nur ein solch durchschnittliches Urteil?
Eigentlich spricht es ja für Pegasus, denn preislich und auch in Anbetracht der Anzahl an Rätsel könnte man zur aktuellen WM-Zeit von einem klarem 1:0 wenn nicht sogar 2:0 sprechen. Sogar eine kompetive Variante wird beigefügt.
Das mag alles für Mindmaze sprechen, doch leider können viele der Geschichten mich bzw. unserer Gruppe nicht fesseln und die hierbei verwendeten Grafiken wirken teilweise unpassend bzw. verwirrend (vgl. z.B. 24/66: Auf und Ab oder 55/66). Hinzu kommt, dass die Illustrationen meinen Geschmack überhaupt nicht treffen. Da finde ich die schwarzen und roten Farben bei den Illustrationen von Black Stories viel attraktiver, was auch auf die Geschichten zutrifft. Diese sind zwar in einigen Ausgaben sehr grenzwertig/morbide, doch genau eine solche Art an Stories kommt bei mir uns unserer Gruppe gut an.

GESAMT-
WERTUNG:
5/10
"Eine Kopie von Black Stories … nur leicht abgeändert. Ob man das braucht sei mal dahingestellt."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Wie Jörg schon sagt, ist "Mindmaze" im Prinzip sehr ähnlich zu "Black Stories" von Moses. Das es sich dabei um eine Kopie handelt würde ich aber so nicht behaupten. Denn das Konzept Lösung eines Rätsel nur durch Fragen die mit JA oder NEIN beantwortet werden ist alt - sehr alt. Ich habe dies bereits in meiner Schulzeit oft gespielt und auch als Kind. Hierbei waren aber irgendwann mal die bekannten Rätsel durch. Allerdings kann man "Laterale" (so nennen sich diese Rätsel), aber auch als Buchsammlungen kaufen oder viele im Internet finden. Black Stories hat einfach nur dieses Konzept nicht auf Bücher übertragen sondern auf handliche Karten. Der Pegasus Verlag macht nun das gleiche, wobei die Illustrationen "bunt" und nicht nur Schwarz/Weiß/Rot sind und bietet zu dem noch eine zusätzliche Punktevariante an. Mit der Variante kann man spielen, muss es aber nicht, das kann jede Gruppe selbst bestimmen.
Die Rätsel sind nicht die gleichen wie bei Black Stories und somit ist "Mindmaze" für mich keine Kopie und kann auch von allen Spieler genossen werden, die vielleicht auch schon das ein oder andere Black Stories besitzen.

Wer laterale Rätsel mag wird hier definitiv seine Freude mit haben, denn man kann es prima auf Reisen mitnehmen und auch pro Rätsel ganz einfach den Fragesteller wechseln. Außerdem kann man, wenn man dies möchte, eine Highscore einführen und Punkte zählen. So lässt sich nach einigen Wochen einfach rausfinden, wer der aktuelle laterale Meister ist ;-)

GESAMT-
WERTUNG:
7/10
"Schöner Rätselspaß für Unterwegs und das sogar im Auto oder am Strand."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder








Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Dienstag 17.06.2014

Neue Spielberichte online

Nachricht von 22:23 Uhr, Jörg, - Kommentare

Es wird auch mal wieder Zeit für eine News! In den letzten Wochen (vor der WM) wurde schon fast täglich bei uns gespielt und jetzt steht zumindest bei uns im Badischen der Fußball im... ...

Weiter zu allen News