Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 03.01.2013 - von Jörg

Auf die Nüsse!




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2012

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
7/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 26.09.2012

Essen 2012: Auf die Nüsse (Amigo Spiele)

essen2012 amigo aufdienuesse from Cliquenabend on Vimeo.

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort:

Die Spieleneuheiten im Herbst 2012 aus dem Hause AMIGO haben wir euch ja bereits als Video vorgestellt. Mit Auf die Nüsse steht ein Familienspiel im Fokus und auch wenn das Can’t Stop Prinzip in diesem Spiel in den Fokus rückt, sollen Thematik und weitere Spielmöglichkeiten für Attraktivität sorgen. Ob das gelingt, erfahrt ihr im folgenden Bericht.

Ziel des Spiels:

Die Nusslager der Eichhörnchen sind leer und die Spieler müssen diese durch Würfeln wieder befüllen. Umso mehr Nüsse man ablegt, desto mehr Punkte bekommt der Spieler am Ende.

Spielaufbau:

Der Spielplan mit den hineinzusteckenden Hecken und somit Abtrennungen legt man in die Tischmitte. Jeder Spieler nimmt sich alle Eichhörnchen einer Farbe sowie acht Nusslager mit gleichem Motiv. Abhängig von der Spieleranzahl werden die Nüsse (Karten) gemischt und einige Karten unter die Bereiche des Spielfelds gelegt.

Jeder Spieler erhält anfangs eine Nuss, die man sofort in ein Lager seiner Wahl legt. Acht weitere Nüsse bilden einen verdeckten Stapel für die Endrunde. Würfel und Waschbär David hält man parat.
Bevor man beginnt, dürfen die Spieler abhängig von der Reihenfolge einige ihrer Eichhörnchen auf ein beliebiges Feld des 2er-Bereiches stellen.

Spielablauf:

Es wird reihum gespielt. Der aktive Spieler würfelt mit allen drei Würfeln und setzt ein Eichhörnchen seiner Farbe auf das Feld der Startleiste, das der Summe aus dem grünen Würfel und einem der beiden weißen Würfel entspricht.

Auf jedem Feld der Startleiste darf nur ein Eichhörnchen stehen. Der Spieler hat anschließend die Wahl seinen Zug zu beenden oder erneut zu würfeln. Solange er es schafft immer ein Eichhörnchen auf ein freies Feld zu platzieren, funktioniert das ganze auch.

Hat der Spieler aber einen Fehlwurf, weil die möglichen Felder von Eichhörnchen besetzt sind, muss er seinen Zug beenden und alle eingesetzten Eichhörnchen von der Startleiste zurück nehmen.
Hat der Spieler seinen Zug (erfolgreich) beendet und würfelt nicht weiter, schiebt er alle Eichhörnchen von der Startleiste in den nächst höheren Bereich.

Zum Schluss wird geprüft, ob genügend Eichhörnchen in einem Feld stehen, um Nüsse zu sammeln. Die Bereiche werden von links nach rechts von 2er bis 4er Segment geprüft.

In einem 2er Bereich müssen mindestens 2 Eichhörnchen eines Spielers sitzen, damit der Spieler eine Nuss nehmen darf. Diese Eichhörnchen nimmt er zurück in seinen Vorrat und schiebt eventuell vorhandene Eichhörnchen der Mitspieler um einen Bereich nach oben. Eigene Eichhörnchen schiebt man niemals weiter. Die Nuss nimmt sich der Spieler vom entsprechenden Bereich und eine weitere Karte vom Stapel wird auf dieses Feld gelegt. So wird auch mit den weiteren Bereichen verfahren.
Die beiden Waschbärfelder funktionieren etwas anders, denn der Spieler darf sich eine der vier offen liegenden Nüsse aussuchen und nehmen und zusätzlich eine Nuss von einem Mitspieler klauen. Allerdings darf nur bei noch nicht kompletten Nusslagern geklaut werden. David, der Waschbär wird dann vor diesem Spieler platziert. Bei dem Spieler darf erst wieder geklaut werden, wenn David zu einem anderen Spieler gestellt wurde.

Die Karten für das Nusslager zeigen eine leere Seite (mit Anzahl der benötigten Nüsse und Siegpunkte) sowie eine gefüllte Seite. Nüsse müssen immer in ein Lager gelegt werden und in jedem Lager dürfen nur Nüsse einer Sorte liegen. Ein Umlegen ist nicht erlaubt. Ist ein Lager gefüllt wird somit die Karte umgedreht und die Nüsse aus dem Spiel genommen. Allerdings muss man Joker nicht sofort in ein Lager legen und können bis Spielende aufgehoben werden.
Ist der Zugstapel aufgebraucht wird das Spielende durch die separaten Karten eingeläutet. Zum Schluss schiebt man dann noch die Eichhörnchen in den oberen Bereich, um eventuell noch Nüsse zu verteilen. Es folgt die Wertung und gefüllte Lager zählen so viele Punkte wie angegeben. Jede einzelne Nuss im Lager zählt einen Punkt. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Strategie:

Auch wenn hier entsprechendes Würfelglück im Vordergrund steht, sollte man sich gut überlegen welche eventuell erwürfelten Zahlenwerte einem selbst nach vorne bringen.

Interaktion:

Andere Spieler zu ärgern ist natürlich hier durchaus an der Tagesordnung. Doch vor lauter Würfelei sollte man seine eigene Auslage nicht vergessen. Gleichzeitig sollte man etwas die Plättchen der Mitspieler im Auge haben, um abzuschätzen, welche noch im Spiel vorhanden sind.

Glück:

Die Würfel dominieren das Spielgeschehen und so ist auch der Glücksfaktor entsprechend hoch. Allerdings kann der Spieler durch erneutes Würfeln das Glück auch immer wieder neu herausfordern.

Packungsinhalt:

Sowohl der Name des Spiels, die Illustration, das Material und die Anleitung geben keinen Grund zur Beanstandung. Die Figuren aus Holz passen gut zum sehr schön illustrierten Gesamtbild und die Anleitung erklärt die Abläufe sehr gut. Der Preis mit ca. 20 Euro ist aus unserer Sicht angemessen.

Spaß:

Ein abstraktes Spielerlebnis mit Würfel a la Can’t Stop thematisch umzusetzen ist nicht einfach, doch genau das ist bei diesem Spiel gelungen. Glückwunsch kann man nur sagen, denn in Punkto Spielspaß überzeugt es nicht nur Familien- sondern auch Vielspieler. Anfangs waren wir aber etwas skeptisch, doch mit kleineren Regelfeinheiten und Anpassungen, die der Verlag hier vorgenommen hat, verlaufen die Partien relativ flott und machen Spaß. Gerade jungen Spielern gefällt das Thema und zusammen mit den Würfeln bleibt es gerade bei solchen Runden selten bei einer Partie.

s Meinung:

Bei diesem Spiel wurde der Can’t Stop Mechanismus integriert und mit weiteren durchaus attraktiven Abläufen bestückt. So sollten auch Kenner und Liebhaber von Can’t Stop durchaus einen Blick auf das Spiel werfen, was gerade in Punkto Thematik sehr gut gelungen ist. Die Regeln sind überschaubar, wobei der Glücksfaktor aufgrund des regelmäßigen Würfelns hoch ausfällt. So waren auch wir nach etlichen Runden doch sehr positiv überrascht und angetan und gerade in Runden mit Familien und Kindern kommt das Ganze sehr gut an.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Amigo Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
2 von 10
Nicht immer muss man erneut würfeln!
INTERAKTION
5 von 10
Etwas ärgern gehört dazu!
GLÜCK
7 von 10
Aufgrund der Würfel entsprechend hoch!
PACKUNGSINHALT
8 von 10
Attraktives Material!
SPAß
7 von 10
Auch auf Dauer macht das Spiel Spaß!
GESAMT-
WERTUNG:
7/10
Can’t Stop Mechanismus mit einem attraktiven Thema und weiteren Abläufen ergänzt. Glücksbetontes, aber gutes Familienspiel.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Can't Stop wird hier von Kennern der Spielszene gern in den Mund genommen und es trifft auch zu, dass das Spiel an den Klassiker stark erinnert. Dennoch hat es einige neue Mechanismen und Abläufe, so dass sich ein komplett neues Spielgefühl auftut.
Die Umsetzung des Spielmaterials hat uns sehr gut gefallen, einziges kleines Manko ist, dass der Schwanz der Holzfiguren etwas groß ist und die Eichhörnchen somit gerne mal "Männchen" machen ;-). Ansonsten haben wir keinen Beanstandungspunkt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gut und der Spielspaß ist in allen Runden durchaus zu spielen. Ein leichtes, lockeres und schnelles Würfelspiel mit Spielbrett für jedermann.

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

STRATEGIE
2 von 10
Riskiere ich noch einen Wurf?
INTERAKTION
4 von 10
Ha, das ist meins!
GLÜCK
9 von 10
Hoher Glücksfaktor.
PACKUNGSINHALT
6 von 10
Gutes Preis-Leistungsverhältnis.
SPAß
7 von 10
Gutes spaßiges Würfelspiel.
GESAMT-
WERTUNG:
7/10
Can't Stop mal anders verpackt und sehr attraktiv gestaltet. Für Familien und Würfelspielliebhaber auf jeden Fall einen Blick wert.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder












Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Donnerstag 03.01.2013

Spieltest: Auf die Nüsse (Amigo)

Nachricht von 21:05 Uhr, Jörg, - Kommentare

Die Spieleneuheiten im Herbst 2012 aus dem Hause AMIGO haben wir euch ja bereits als Video vorgestellt. Mit Auf die Nüsse steht ein Familienspiel im Fokus und auch wenn das Can’t Stop Prinzip... ...

Mittwoch 26.09.2012

Essen 2012: Auf die Nüsse (Amigo Spiele)

Nachricht von 09:12 Uhr, Smuker, - Kommentare

2012 ist das Jahr der Würfelspiele schon Anfang des Jahres erschienen bei vielen Verlagen Würfelspiele. Darunter einige guter, aber auch ein paar schlechte. Neben seiner neuen Würfelserie... ...

Weiter zu allen News