Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 27.10.2014 - von Jörg

EYE KNOW (Das Quizspiel fürs Auge)




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2014

Anzahl der Spieler:
2 bis 8 Spieler

Spielzeit:
45 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 12 Jahre

Durchschnittswertung:
7/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 20.02.2014

Vorstellung: eye know - play it smart (Kosmos) - Nürnberg 2014

Vorstellung: eye know - play it smart (Kosmos) - Nürnberg 2014 from Cliquenabend on Vimeo.

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort

Ein großer Quizspieler war ich noch nie und auch Mitglieder unseres Spielekreises sind eher skeptisch, wenn ich einen solchen Spieleabend mit diesem Thema plane.
Warum ich ein Belegexemplar vor mir liegen habe lag an der Vorstellung des Spiels auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2014 (vgl. beigefügtes Video). Überrascht von der Spielweise und der Möglichkeit das Ganze mit aber auch ohne ipad zu nutzen, wollte ich das unbedingt ausprobieren.

Spielablauf:

300 Bildkarten aus diversen Kategorien liegen dem Spiel bei. Vor der ersten Partie werden diese gemischt und 14 Karten davon auf dem Spielplan ausgelegt. Eine bunte Mischung aus Bildern und Themen/Kategorien ist die Folge. Abhängig von der Vorgabe und dem Wunsch der Spieler (Dauer einer Partie) legt man weitere Karten als Nachziehstapel bereit.
Jeder Spieler bekommt ein kleines Startkapital an Chips, der Rest bildet einen Vorrat und schon kann das Spiel beginnen. (Ok, zuvor noch schnell das „kostenlose“ und für jeden zugängliche App herunterladen.
Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen, bei denen die Spieler einer Kategorie vorgegeben bekommen, wählt hier der Spieler eine Karte aus und nennt abhängig vom angezeigten Thema die Person bzw. das Objekt, welches die Karte anzeigt. Natürlich wählt man eine Karte, bei der man sich sicher ist die Antwort zu kennen. Ein Mitspieler prüft das Ganze auf der Rückseite, bevor der Spieler bei richtiger Antwort einen Punktechip bekommt. Im zweiten Schritt setzt der Spieler einen gewissen Betrag an Chips als Einsatz, bevor er dann versucht, eine der drei Fragen zu beantworten. Drei Fragen stehen dabei zur Verfügeng. Bei der ersten Frage muss der Spieler mit Richtig oder Falsch antworten, bei der Zweiten bekommt er drei Antworten zur Verfügung und muss sich für eine entscheiden und bei der Letzten muss er die Antwort nennen. Der Schwierigkeitsfaktor steigt somit an und je nach gewünschter Frage kann der Spieler seinen Einsatz mit 1, 2 oder 3 multiplizieren.
Nach dem Zug wird die Karte mit einer neuen vom Stapel aufgefüllt und der nächste Spieler ist an der Reihe.
Ist der anfangs vorgegebene Stapel an Karten leer, erhalten die Spieler noch Punkte für Kombinationen ihrer Karten (z.B. 3 Karten einer Farbe = 5 Punkte). Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.
Doch für was wird denn jetzt ein ipad benötigt?
Anstatt eine Karte zu nehmen können sich die Spieler auch für ein Spielchen mit der elektronischen Komponente entscheiden. Sie setzen Chips (max. Wert 5) ein und versuchen so schnell wie möglich ein anfangs noch verschwommenes Bildrätsel zu lösen. Je schneller dies gelingt, desto höher ist der Punktemultiplikator.

s Meinung:

Ich war doch sehr positiv überrascht von diesem Quizspiel, zumal ich solche Spiele eher meide.
Das hat mehrere Aspekte:
Zum einen bin ich in diesem Spiel nicht gezwungen eine Frage zu einer mir ungeliebten Kategorie zu beantworten, denn bei 14 ausliegenden Karten ist eine immer dabei, die ich beantworten kann.
Hinzu kommt die angenehme Spieldauer, die man auch mit Leichtigkeit kürzen oder verlängern kann.
Der dritte Punkt sind die bunten und attraktiven Bilder und Antworten, die es zudem ermöglichen aus drei Fragekategorien zu wählen.
Fragt sich nur ob man dazu noch ein ipad benötigt. Nein, denn ich erlebte Partien in denen wir so gut wie nie ein Bilderrätsel (anstatt einer Karte) auf dem ipad nutzen. So ist das Spiel auch für Besitzer ohne ein solches Apfelgerät mehr als interessant. Warum man übrigens nur mit einem ios und nicht mit einem Android Gerät (zumindest zum Zeitpunkt dieses Berichtes) spielen kann ist mir ein großes Rätsel.
Die Anzahl an Karten ist mehr als ausreichend, so dass dieses Spiel gerade in Runden mit Jugendlichen (12+) und Erwachsenen positiv überrascht und nicht nur mir sondern allen Mitspielern unseres Spielekreises gefällt.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
7/10
Endlich mal ein Quizspiel, bei dem ich selbst die Karte und Kategorie wähle! Auch ohne ipad zu empfehlen!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder










Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Montag 27.10.2014

Neue Spielberichte online

Nachricht von 22:06 Uhr, Jörg, - Kommentare

Neben der Vielzahl an aktuellen und noch folgenden Videos wird es mal wieder Zeit über neue Spiele in schriftlicher Form zu berichten, zumal ich demnächst auch meine aktualisierte Top-Liste... ...

Donnerstag 20.02.2014

Vorstellung: eye know - play it smart (Kosmos) - Nürnberg 2014

Nachricht von 20:01 Uhr, Jörg, - Kommentare

Schauen, erkennen, wissen. Das Foto-Quiz mit Pokerchips und zusätzlicher App – mit und ohne App spielbar. Der aktive Spieler wählt aus den ausliegenden Foto-Karten beispielweise einen... ...

Weiter zu allen News