Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 05.04.2017 - von Jörg

Touria




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2016

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
60 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 10 Jahre

Durchschnittswertung:
5.5/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 27.01.2017

Vorstellung: Touria (Huch! & Friends)

Vorstellung: Touria (Huch! & Friends) from Cliquenabend on Vimeo.

Vorwort

Vor etwa einem Jahr hat der Verlag schon etwas die Werbetrommel gerührt, denn vom Spiel Touria und dem Mechanismus versprach man sich sehr viel. Ein Familienspiel von einem großen Verlag, drei bekannten Autoren und einem Illustrator, der einfach perfekt in diese Riege passt.
Natürlich weckt das auch bei mir eine gewisse Vorfreude, wenn nicht sogar Euphorie, doch dabei vergesse ich eines von Anfang an nicht: Touria ist ein Familienspiel und so erwarte ich einfache Regeln, spannende Abläufe und natürlich Spaß während einer Partie.

Spielablauf:

Touria ist das Land der tanzenden Türme und die Helden (Spieler) reisen durch das Land um den heiratswilligen Pärchen (Prinz und Prinzessin) ihre Liebe zu zeigen. Je nach Wunsch der Spieler (kurzes oder langes Spiel) müssen Herzen und Gold gesammelt werden, damit man die Burg betreten darf. Die Burg besteht allerdings aus vielen Türen, so dass am Ende auch etwas Glück bzw. Geduld dazu gehört die richtige Tür mit dem abgebildeten Paar zu öffnen. Dabei ist es nicht erlaubt (im Schloss) schwarze Edelsteine mit sich zu führen.

Doch genau diese und andere Edelsteinen befinden sich in den Minen und diese durchschreiten die Helden.

Jeder Spieler hat aber keinen eigenen Helden sondern alle bedienen sich einer gemeinsamen Figur (dargestellt durch mehrere Helden). Ungewohnt aber interessant, doch jetzt kommt die Besonderheit. Jeder Spieler will natürlich die vorgegebenen Wünsche erfüllen und besucht unterschiedliche Orte. Welchen Ort ein Spieler besuchen darf wird durch die vier Türme in „Blickrichtung“ des Spielers angezeigt. Je nach Sitzposition der Spieler hat jeder einen anderen Blick und damit verbundenen auch andere Orte, die er besuchen kann.
Nach der Wahl wird der Turm (mit diesem gewünschten Ort/Ziel) um 90 Grad gedreht. Das Ziel sollte maximal drei Wegpunkte entfernt liegen, ansonsten zahlt man für jeden weiteren Schritt ein Gold. Unterwegs werden Edelsteine eingesammelt denn damit kann man an bestimmten Orten Gold erhalten. Aber auch Schwerter gibt es, um beispielsweise an Turnieren teilzunehmen und neben Gold auch Herzen zu gewinnen. Mit magischen Gegenständen im Gepäck kann man Bonuseffekte auslösen oder auch mal gegen den Drachen kämpfen um bei einem Sieg ein Herz zu erhalten. Man merkt alles ist schön miteinander verknüpft und schwarze Steine wird man am schnellsten auf dem Brunnenfeld wieder los.
Sobald man alle Vorgaben erfüllt hat darf man sofort in das Schloss eintreten, da man sich von der Heldentruppe trennt und die erste Tür öffnet. Vielleicht hat man Glück und findet das Paar. Falls nicht muss man das darauf abgebildete Objekt abgeben und darf erneut einen Versuch wagen. Hat man das angezeigte Objekt nicht muss man bis zu seinem nächsten Zug warten. Die Mitspieler agieren eventuell noch auf dem Spielplan mit den Helden oder sind auch im Schloss und öffnen die nächste Tür. Wer die richtige Tür gefunden hat gewinnt das Spiel.

Da dieses Glückselement nicht jedem gefällt kann man das natürlich auch im Spielverlauf weglassen und ein Spieler hat sofort gewonnen, wenn er alle notwendigen Dinge besitzt.

s Meinung:

Touria ist ein Familienspiel und als Vielspieler nutzte ich auch (sehr gerne) die Möglichkeit es mit Familien zu spielen. Dass es in Vielspielerrunden mit Strategen am Tisch nicht zündet war mir klar, doch mit Kindern am Tisch wird daraus ein zauberhaftes Abenteuer mit schönen Illustrationen und vielen interessanten Orten. Das Sammeln von Edelsteinen, Schwertern oder Herzen macht jedem Kind Spaß und schnell zeigte sich, dass die Altersangabe „ab 10“ viel zu hoch gegriffen ist.
Das besondere Element im Spiel sind die vier Türme, mit denen man abhängig von der eigenen Sitzposition und Blickrichtung Aktionen ausführt. Nach dem Wählen einer Aktion wird zudem der Turm gedreht. In kleinen aber auch großen Runden zu viert taucht man ein in die Atmosphäre und irgendwie erinnert mich das Wegenetz an das Spiel Valdora, welches allerdings im Bezug auf die Spieleranzahl unterschiedlichen Spielreiz hervorrief. In Touria agieren die Spieler mit einer Figur und je nach Spieleranzahl werden die Türme öfters in Bewegung gesetzt, so dass auch mögliche Aktionen (Auswahl an Aktionen) ständig wechseln. So funktioniert das Spiel unabhängig von der Spieleranzahl und die Regeln sind wirklich einfach und schnell verstanden. Als Familienspiel hat das Ganze wirklich seinen Reiz und wie anfangs angesprochen spiele ich es als Vielspieler auch am liebsten mit Familien. Gerade den Kindern gefällt das Thema und die Wahl der Aktionen durch die Türme. Es darf nicht mehr aber auch nicht weniger sein und selbst beim glücksbetonten Abschluss im Schloss gibt es für dieses Spiel eine Variante. Was das Material angeht passt die Qualität und die Türme muss man auch nur für die erste Partie zusammenbauen. Wer sie passend einlegt bekommt auch gerade noch die Spielschachtel zu. Lange bleibt die Schachtel aber nicht so, denn insbesondere die Kinder und Gelegenheitsspieler fragen aktuell sehr oft nach diesem Spiel. Ein Spiel das aus meiner Sicht reizvoll ist und Kinder beim Lesen dieser Wertung mit Sicherheit noch ein Pünktchen oben drauf packen!

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
7/10
"Wunderschönes Familienspiel und das sollte man auch nur in Familienrunden spielen!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Bei Touria gehen die Meinungen zwischen Bühl und Frankfurt mal wieder recht weit außeinander. Ein immerwieder spannendes Erlebnis, denn im Hintergrund reden Jörg und Ich immer wieder mal über solche Spiele und der eine kann die Meinung des anderen nicht unbedingt immer verstehen oder nachvollziehen.

Touria ist ein Familienspiel und das betont Jörg mehrmals in seiner Wertung und diese Betonung ist wichtig. Gerade mit Familien und etwas älteren Kindern glänzt es bei ihm und kommt mehrfach auf den Tisch. Spielt man jedoch mit "Vielspielern" die auch gerne Familienspiele spielen, fällt man damit eher ins Wasser. Zumindestens unsere Tester fanden das Spiel alle ok, aber auch nicht mehr und wollten möglichst nicht viele Spielrunden damit "vergeuden". Somit haben wir es dann in der ein oder anderen Familienrunde ausprobiert, aber auch hier war die Begeisterung in unserem Falle nicht sehr hoch. Der springende Funken und die Emotionen am Tisch, wollten einfach nicht aufkommen. Dabei ist der Turmmechanismus durchaus mal wieder etwas neues und spannend, das Spiel drumherum aber übliche Standardkost mit einer Spielende Regel die uns eher überhaupt nicht wirklich schmeckt. Dafür gibt es dann zwar auch eine Variante, aber so wirklich Zufriedenstellend ist das ganze nicht.

Da Jörg aber selbst vom Spiel sehr angetan ist und auch mehrere Spielgruppen hat, die vom Spiel nicht lassen können, gibt es hierfür eindeutig eine Zielgruppe. Ich selbst bin es allerdings nicht und auch nicht meine Mitspieler - somit vergebe ich allein aus meiner persönlichen Sicht ein "nicht lohnenswert" und höre jetzt schon Jörg aus Bühl schreien "WASSSS? Du spinnst doch". ;-)

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
4/10
"In unseren Partien wollte keine große Spannung aufkommen."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder














Videos

vorstellung vom 23.11.2016

Vorstellung Essen 2016: Touria (Huch! & Friends)

Vorstellung Essen 2016: Touria (Huch! & Friends) from Cliquenabend on Vimeo.


Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Mittwoch 05.04.2017

3 neue Spielberichte

Nachricht von 22:29 Uhr, Jörg, - Kommentare

3 neue Berichte und ich denke die Mischung ist mir gut gelungen! Denn Kartenspiele erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit und ob X-Nimmt dem bekannten 6-Nimmt das Wasser reichen kann verrate... ...

Freitag 27.01.2017

Vorstellung: Touria (Huch! & Friends)

Nachricht von 12:58 Uhr, Jörg, - Kommentare

Touria ist ein Familienspiel und kein Vielspielerspiel. Das wird auch mit den unterschiedlichsten Spielgruppen recht schnell deutlich. Alles rund um die Welt von Touria erfahrt Ihr im beigefügten... ...

Mittwoch 23.11.2016

Vorstellung Essen 2016: Touria (Huch! & Friends)

Nachricht von 20:50 Uhr, Jörg, - Kommentare

Prinzessin Tara hat beschlossen zu heiraten, aber natürlich nicht irgendwen. Von ihrem Zukünftigen erwartet sie viel – Heldentaten und kostbare Geschenke müssen es schon sein.... ...

Weiter zu allen News