Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 21.11.2013 - von Jörg

Käse würfeln




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2013

Anzahl der Spieler:
2 bis 5 Spieler

Spielzeit:
30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
4.5/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





preview vom 08.10.2013

Essen 2013: Käse würfeln (Amigo)

Essen 2013: Käse würfeln (Amigo) from Cliquenabend on Vimeo.

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort:

Sprechen wir doch den Namen des Spiels noch einmal langsam aus: „Kääääseee Würfeln“. Hat’s klick gemacht? Nein, dann das Ganze noch einmal bitte: „Kääääseee Würfeln“
Und jetzt?
Bereits beim Namen denke ich nicht an Käse sondern an einen nennen wir es mal missglückten Würfelwurf. Davon gab es in der Vergangenheit reichlich, im Gegensatz zu Käse, denn diesen löchrigen Dingern gehe ich gerne aus dem Weg.
Es wird Zeit daran zu arbeiten, zumindest mit dem Würfeln versuche ich es in diesem Spiel besser zu machen, auch wenn die sich lohnenden Käsestücke im Spiel meinen Magen nicht ankurbeln.
Nachdem wir euch das Spiel bereits im Vorfeld der Veröffentlichung als Video präsentiert haben, wird es Zeit nach etlichen Partien auch einmal schriftlich etwas dazu zu sagen.

Ziel des Spiels:

Hier würfeln die Spieler hoffentlich keinen Käse, schließlich versuchen sie durch Würfelkombinationen an möglichst viele Käsestücke zu gelangen, um sie am Ende mit Bonuskarten in viele Punkte zu verwandeln.

Spielaufbau:

Die Käsestücke werden je nach Wert zusammen mit den Geschenkkarten als einzelne Stapel in die Mitte gelegt. Die Bonuskarten sortiert man nach Anzahl und Wert einzelner Stücke. Ein Spieler bekommt die 8 Würfel und der Schachtelboden dient als Würfelbecher.

Spielablauf:

Es wird reihum gespielt und dabei würfelt jeder bis zu 4-mal. Nach dem vierten Wurf, zuvor kann man Würfel zur Seite legen oder erneut würfeln, liegt ein Ergebnis vor.
Ziel des Spielers ist es an Käsestücke zu gelangen und so bekommt man beispielsweise bei drei 3ern ein Käsestück mit dem Wert 3. Unter Umständen kann man zum Beispiel mit zwei 2ern ein weiteres Käsestück mit dem Wert 2 abgreifen. Die Anzahl muss dabei jeweils nur stimmen.
Doch was macht man mit diesen Stücken bzw. Karten?
Ganz einfach man stapelt sie (aufsteigend) auf neuen oder bestehenden Käsestücken. Mit einem 1er Käsestück hat man sogar zwei Möglichkeiten. Auf der einen Seite ist ein 1 zu sehen und auf der Rückseite eine Käseglocke, mit der man einen Stapel auch schließen kann.
Das Schließen macht auch Sinn, denn die Mitspieler können die oberen Käsestücke mit entsprechenden Kombinationen auch beim linken und rechten Nachbarn klauen. Wie gemein!
Fragt sich nur für was die Geschenkkarten sind. Im Spielverlauf kann es durchaus passieren, dass ein Spieler keine Stücke bekommt und nimmt sich somit eine Karte. Gegen Abgabe dieser Karte kann er einen Würfel auf eine beliebige Augenzahl drehen.
Die Bonuskarten bekommt der Spieler, sobald er einen Stapel mit entsprechenden Stücken schließt. Das Spiel ist zu Ende, wenn in der Mitte drei beliebige Käsestapel aufgebraucht sind. Für jeden geschlossenen Käsestapel multipliziert jeder Spieler den Wert des untersten Käsestücks mit der Anzahl der Stücke. Bei nicht geschlossenen Käsestapeln addiert man die Werte. Zum Schluss kommen noch die Bonuspunkte hinzu und der Spieler mit der höchsten Punktzahl gewinnt.

Strategie:

Natürlich will jeder große Käsestücke und die versucht man natürlich auch gleich mit weiteren niedrigeren Werten oder einer Käseglocke zu sichern. Zudem wünscht man sich entsprechende Bonuskarten, schließlich nimmt man so etwas gerne mit.

In der Praxis ist dies aber gar nicht so einfach und so muss man entweder was riskieren oder sich auch mal mit weniger (Punkten) begnügen. Der Faktor ist somit insgesamt betrachtet eher gering.

Interaktion:

Durch das Abgreifen von Käsestücken kann man Mitspieler ganz schön zur Weißglut führen und gerade in 3er Runden wird diese Aktion gerne genutzt. Entsprechend hoch ist auch der Interaktionsfaktor.

Glück:

Würfelglück spielt natürlich eine wichtige Rolle. Hinzu kommt die Hoffnung, dass Mitspieler einem selbst keine Käsestücke abgreifen bzw. nicht die passende Kombination erwürfeln.

Packungsinhalt:

Eine weitere handliche Box dieser Serie und auch optisch ist das Ganze gelungen. Die Anleitung ist übersichtlich und die Qualität des Materials in Ordnung.
Preislich bewegt sich das Ganze bei ca. 10 Euro.

Spaß:

Ein Würfelspiel mit hohem Glücksfaktor und zumindest einigen taktischen Komponenten. Genau das haben wir auch erwartet und so steht eher der Spaßfaktor als der Wille unbedingt zu gewinnen im Vordergrund. Man kann das Ganze so durchaus als Absacker bezeichnen, doch der Spaß kommt zumindest bei unseren Runden etwas zu kurz. Vielleicht liegt es auch an der oft zu langen Spielzeit, so dass man je nach Spieleranzahl auch die Endbedingung ändert. Schade, denn spielerisch kann es uns nicht überzeugen. Dazu fehlt es einfach an dem gewissen etwas.

s Meinung:

Es handelt sich um ein einfaches Familienspiel, kombiniert mit Würfeln und Karten und hohem Glücksfaktor. Wir Vielspieler sind da wohl nicht die richtige Zielgruppe, wobei wir immer wieder auch gerne einfache Spiele mögen. Hier hat es aber nicht Klick gemacht, so dass es Käse Würfeln über längeren Zeitraum nicht einmal mehr als Absacker schafft, auf unserem Tisch zu landen. Dabei sind die Abläufe keinesfalls schlecht oder langweilig, doch irgendwie fühlen wir uns mit den erwürfelten Werten zum Abgreifen von Käsestück-Karten nicht wohl. Mag sein, dass es auch an dem Wort Käse liegt, denn zumindest der Jörg mag solche löchrigen Dinger überhaupt nicht. Auch wenn das Urteil nicht positiv auffällt sollten sich zumindest Gelegenheitsspieler das Spiel einmal anschauen, denn von den Abläufen spielt sich das Ganze auch dank schönem Ärgerfaktor ganz interessant, auch wenn die Spielzeit abhängig von der Spieleranzahl etwas zu lange ausfällt.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Amigo Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
2 von 10
Etwas Taktik ist vorhanden!
INTERAKTION
7 von 10
Abgreifen von Käsestücken der Mitspieler!
GLÜCK
8 von 10
Nicht nur die Würfelergebnisse sind glücksbetont.
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Gute Qualität!
SPAß
4 von 10
Kann uns nicht überzeugen!
GESAMT-
WERTUNG:
5/10
Nix für uns, wenn dann nur für Gelegenheitsspieler. Glücksbetontes Würfel- und Kartenlegespiel mit hohem Interaktionsfaktor.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Käse Würfeln ist ein sehr einfaches Familienspiel und soll hierbei auch Jung und Alt ansprechen. Dabei sind die regeln wie gesagt recht einfach gestrickt, mann kann es beim spielen erklären und es kommt auch ein Würfel drin vor. Alles positivie Aspekte gerade für Generationsspiele die der Enkel mit der Oma und den Eltern spielt. Den Würfelaspekt dabei mag allerdings nicht jeder und auch ich werde nicht so richtig warm mit dem Spiel. Allerdings ist mir in dem Fall auch äußerst bewusst das ich nicht zur anvisierten Zielgruppe gehöre, auch wenn ich sehr gerne Käse esse und hier und da auch ein Scheibchen vom Teller meiner Freundin klaue. Trotzdem kann ich abstrahieren und das Spiel macht ein paar Familienrunden in unserem Testzyklus auch Spaß. Somit sollten Familien die kurze und einfache Bluff und Würfelspiele mögen mal einen Blick darauf werfen.

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

STRATEGIE
1 von 10
Nein.
INTERAKTION
2 von 10
Ein wenig beim Klauen.
GLÜCK
8 von 10
Bluff und Würfel.
PACKUNGSINHALT
5 von 10
Schöne Illustrationen.
SPAß
4 von 10
Sicherlich nichts für Vielspieler, aber für Familien.
GESAMT-
WERTUNG:
4/10
Familienrunde können hiermit ihren Spaß haben, wir selbst können leider nicht wirklich was damit anfangen.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder









Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Donnerstag 21.11.2013

Neue Testberichte hinterlegt (u.a. Mars Würfel)

Nachricht von 22:06 Uhr, Jörg, - Kommentare

Seit heute Abend sind 7 neue Testberichte (vgl. Übersicht rechts) hinterlegt, zu denen es bereits das eine oder andere Video gibt. Viel Spaß beim Stöbern! ...

Dienstag 08.10.2013

Essen 2013: Käse würfeln (Amigo)

Nachricht von 18:19 Uhr, Smuker, - Kommentare

Christian Hildenbrand (Redakteur bei Amigo Spiele) war vor der großen Essen 2013 Messe bei uns zu Gast und hatte alle Amigo Neuheiten im Gepäck. Wir haben uns die Zeit genommen und alle... ...

Weiter zu allen News