Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 24.04.2018 - von Andreas

Krieg der Knöpfe




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2018

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
45 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 12 Jahre

Durchschnittswertung:
7/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 24.04.2018

Gameplay & Review: Der Krieg der Knöpfe (ADC Blackfire) / Dice-Placement und Management Spiel

Vorwort

In Der Krieg der Knöpfe führen zwei bis vier Spieler eine Gruppe von Kindern, die versucht, ihre eigene Hütte zu bauen.
Dabei gibt es ordentliche Prügeleien im Wald, im Steinbruch oder auf der großen Wiese. Knöpfe werden gesammelt, man vertraut auf den großen Bruder und verpetzt seine Mitspieler in der Schule.
Der Krieg der Knöpfe ist ein spannendes Würfelmanipulationsspiel mit Motiven aus dem gleichnamigen Roman von Louis Pergaud aus dem Jahre 1912.

Wir haben uns das Spiel in einem ausführlichen Videogameplay genauer angesehen.

s Meinung:

Ich muss zu Beginn wirklich nochmal einen großen Dank an den Verlag (ADC Blackfire) und den Redakteur (Uli Blennemann) aussprechen. Denn ohne diese hätte ich einen der Filme und das passende Comic vermutlich nie kennen gelernt. Das Buch liegt auch schon bei uns rum, jetzt fehlt nur noch die Zeit es irgendwann noch zu lesen. Bei der Geschichte handelt es sich wirklich um einen lustigen kleinen Roman seiner Zeit mit einigen kritischen Anspielungen. Wer Filme wie "Die kleinen Strolche" mag, hat bei dieser Geschichte definitiv auch seine Freude. Ich selbst konnte das Spiel das erste mal in Mallorca 2017 spielen und habe es dort als Prototyp zusammen mit Uli Blennemann zu zweit kennen gelernt. Dabei viel gleich auf, dass es zu zweit viel Potential besitzt und eine starke Faszination auf mich auswirkte. Es erinnert mich an andere Dice-Placement Spiele wie z.B. Burgen von Burgund (Bubu) und La Granja, welche ich beide sehr schätze und macht dann doch etwas völlig anderes. Wir haben das Spiel vor allem zu zweit gespielt und ich hatte hierbei viel Spaß. Ich habe zwar von dem ein oder anderen gehört, dass zu zweit die Spannung schnell raus ist und schon sehr schnell der Gewinner fest steht, konnte das selbst aber in meinen Partien nicht fest stellen. Wir hatten immer Kopf an Kopf turniere und selbst, wenn ein Spieler schon recht stark führte, holte der andere stark auf und war am Ende sehr sehr dicht am Sieg. Mit 3-4 Spielern steigt natürlich die Downtime etwas an, dafür gibt es auch einen Schauplatz mehr und etwas mehr gerangel, aber natürlich auch Unplanbarkeit.
Das Spielmaterial ist sehr schön gewählt und die ADC eigenen Holzknöpfe finde ich wirklich sehr schick. Das gleich kommende Meckern ist somit wirklich nur noch das fehlende i-Tüpfelchen:
1. Finde ich es schade, dass man den Roman nicht mit dem Spiel im Bundle erhalten kann, fände ich eine sehr gute Idee und hätte mich sehr gefreut (aktuell gibt es den Roman übrigens für unter 5 € online).
2. Hätte man auf den Karten, das Einkommen pro Runde (2 Knöpfe) grafisch darstellen können
3. Den Schauplatz, der im Spiel mit weniger Spielern nicht zum tragen kommt, hätte man ruhig abdecken können (separates Tableau) oder neue Grafik auf der Spielplanrückseite

Das sind aber wie gesagt nur Kleinigkeiten. Vielleicht erhalten wir hierzu ja auch noch Feedback vom Verlag ... ;-)

Ich selbst kann das Spiel auf jeden Fall für Dice-Placement Spieler empfehlen, die gerne mal den Roman nachspielen wollen, lasst euch nur keine Knöpfe abschneiden :-).

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
7/10
Schöne Buchverspielung die man gut empfehlen kann.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder



Videos

vorstellung vom 04.02.2018

Spielwarenmesse 2018: Krieg der Knöpfe (ADC Blackfire) - Infos zur Geschichte und den Abläufen


Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Mathias Rekasch (Mathias Rekasch) , 12.03.2018, 12:59 Uhr
Das Video aus Nürnberg hat mich sehr neugierig auf dieses Spiel gemacht. Ich freue mich schon sehr darauf, es mal zu testen. Bis dahin verteibe ich mir noch die Zeit mit der Romanvorlage und dem Film dazu, was ich beides sträflicher Weise nicht kenne.
Smuker (Andreas Buhlmann) , 12.03.2018, 19:47 Uhr
Der Film ist ein Klassiker der sich auf jeden Fall lohnt....

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Dienstag 24.04.2018

Gameplay & Review: Der Krieg der Knöpfe (ADC Blackfire) / Dice-Placement und Management Spiel

Nachricht von 17:39 Uhr, Smuker, - Kommentare

"La guerre des boutons" heißt ein sehr bekanntesr Roman aus dem Jahre 1912 von Louis Pergaud. Die Geschichte ist in Frankreich sehr bekannt und populär. So gibt es natürlich... ...

Sonntag 04.02.2018

Spielwarenmesse 2018: Krieg der Knöpfe (Blackfire) - Infos zur Geschichte und den Abläufen

Nachricht von 21:40 Uhr, Cliquenabend, - Kommentare

Der Krieg der Knöpfe ist der deutsche Titel eines Romans von Louis Pergaud der 1912 veröffentlicht wurde. In dem Roman geht es um einen grotesken "Krieg" zwischen zwei benachbarten... ...

Weiter zu allen News