Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Mömmen (3. überarbeitete Ausgabe) bei Kickstarter

allgemein   |   Di. 22.06.2021, 06:28 Uhr   |   Smuker   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Mömmen erschien 2001 bei dem 1 Mann-Verlag "Die Wuselmäuse". Das Spiel ist vom Autor und damaligen Verlagsinhaber Volker Schwägerl. Dabei kamen die Spielinspirationen ganz eindeutig vom Public Domain Spiel "Schwimmen / Knack / Schnauz / Wutz / Bull / Hosn obi". 20 Jahre später wurde nun ein neuer Kleinverlag gegründet mit dem Namen "Together Spieleverlag". Das erste Spiel des Verlages ist die 3. überarbeitete Auflage von "Mömmen" und ist aktuell ein Crowdfunding Kickstarter Projekt.

Wir haben Volker ein paar Fragen geschickt und mit ihm ein Textinterview geführt.

Hallo Volker, dein Name ist in der Szene nicht ganz unbekannt, denn du hattest Anfang 2000 deinen eigenen Spieleverlag und hier auch einige Spiele veröffentlicht. Erzähl uns doch mal kurz etwas über deine Historie.
 
Auf der ersten Messe, wo ich meinen Verlag präsentierte, waren auch die damaligen Promoter vom Siedler von Catan Bus. Sie fanden mein Mömmen so toll, daß sie es mit auf den Spielebus nahmen und in ganz Deutschland präsentierten. In den darauf folgenden 3 Jahren wurden 6.000 Mömmen verkauft. Für ein Erstlingswerk enorm hoch - zumindest damals, als das Internet noch recht neu und unbekannt war, und keiner wußte was Kickstarter oder Amazon ist.
 
Wie kam es nun zur neuen Verlagsgründung "Together Spieleverlag"?
 
Um 2012 machte ich eine zweite Auflage von Mömmen - hauptsächlich, weil mich immer wieder Menschen durch das Internet fanden, und fragten, ob es noch Restexemplare gibt. Die 3. Auflage wollte ich 2015 machen, als ich mit Escape Räumen in Berührung kam. Damals entschied ich mich dafür ein Escape Room Center zu gründen und steckte mein Geld in dieses Projekt. Irgendwann in den letzten 3 Jahren spielte ich mit meinen Escape Room Spielleitern ein paar Prototypen. Sie wollten diese daraufhin immer wieder und wieder spielen, und irgendwann beschlossen wir, zusammen einen Spieleverlag zu betreiben.
 
 
Welche Spiele sollen bei diesem Verlag erscheinen?
 
Vor allem Familienspiele, aber generell veröffentlichen wir alles was uns Spaß macht. Wir werden dabei vorwiegend Spiele von Fremdautoren veröffentlichen, weil ich persönlich gar nicht mehr die Zeit finde, neue Spiele zu erfinden. Außerdem ist meine Stärke eher das Umsetzen von Projekten.
 
Warum habt ihr ein Crowdfunding Projekt über Kickstarter gewählt?
 
Mit Crowdfunding erreicht man mehr Menschen als nur die Spieler in Deutschland und es gibt einem die Möglichkeit die Auflagenhöhe besser einzuschätzen. Dadurch hat man als Kleinverlag nicht zu viel Geld in Lagerbeständen hängen, und muss nicht so viel investieren.
 
 
Erzähl uns doch mal etwas über Mömmen und seine Entstehung? Was hat das ganze mit dem Public Domain "Schwimmen" zu tun, wie kam es zu der Entwicklung?
 
Ich war viele Jahre in einer Ortsvereinigung vom Roten Kreuz. Wir haben zahlreiche Dienste bei Veranstaltungen durchgeführt und dabei viele Stunden gesessen ... und gewartet. Schwimmen (Knax, 31) war das Spiel, daß man gut mit 8-10 Leuten spielen konnte - aber wenn man nach 3 Runden gleich draußen war, mußte man erstmal zuschauen. Also überlegte ich mir ein paar Änderungen, so daß man die Leben durch Punkte ersetzt, die man am Spielende zusammenzählt. So fliegt keiner während dem Spiel raus.
Wie ich auf das Thema Schafe kam weis ich allerdings nicht mehr, aber das Grundprinzip war innerhalbt 10 Minuten erfunden.
 
Wo sind die Unterschiede zu "Schwimmen"?
 
Man kann die Mitspieler ärgern. Man spielt Tim den Scherer aus, und die Mitspieler müssen geschorene Schafe auf die Hand nehme, die Minuspunkte zählen.
Es macht einfach Spaß die Mitspieler zu ärgern.
 
Wie kam es zu den Spieleillustrationen?
 
Ich traf die Grafikerin auf einem Weihnachtsmarkt, wo sie ihre eigenen Comics vorstellte. Wir unterhielten uns, sie machte Entwürfe, und ich wollte die Mömmen haben.
 
 
Was sind die Unterschiede bei Mömmen zu den Auflagen 1, 2 und jetzt der geplanten dritten?
 
In der zweiten Auflage gab es bereits die doppelt Schafe, die jetzt unser neues Logo sind. Eine weitere war Doris, die Dorfschönheit, die aber einfach nicht den Effekt gebracht hatte, wie ich das gedacht hatte. Auch das schwarze Schaf gab es schon, aber es war nicht perfekt. Damals war es noch eine Minuskarte. Jetzt gibt es das schwarze Schaf als Pluskarte und es passt perfekt. Manchmal sind es nur kleine Änderungen, aber mit großer Wirkung.
 
Vielen Dank für das kurze Interview wir sind gespannt auf euren Verlag und eure Neuheiten und wünschen euch einen guten Start.
 

 


Quelle:  Zum Kickstarter

Quelle:  Zur Verlagsseite

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Diese News ist lter als 788 Tage.
Kommentieren nicht mehr mglich...