Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Vejen von Spielefaible soll Anfang 2019 erscheinen

spiel   |   Do. 29.11.2018, 15:30 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Auf der SPIEL 2018 in Essen hatte ich die Möglichkeit mir das Spiel Vejen des neuen kleinen deutschen Verlags Spielefaible anzusehen und zumindest anerklären zu lassen.

In Vejen schlüpfen zwei bis vier Spielerinnen und Spielerin die Rolle von Kaufleuten im Mittelalter. Auf vielen kleinen Wegen, welche Dörfer in Dänemark und Deutschland miteinander verbinden, müssen Handelshäuser errichtet werden. Außerdem gilt es die Ochsenwagen aufzuwerten, Güter zu kaufen, über lange Strecken zu transportieren und die Güter wieder zu verkaufen.  Es gibt im diesem Spiel eine dänische und eine deutsche Währung, die ihren Wert in Form von Wechselkursen häufig ändern.

Das Spiel geht dabei über zwölf Runden mit einer Ereignisphase, einer Einkommensphase, einer Aktionsphase und einer Phase für das Rundenende. In der Ereignisphase wird jeweils ein bestimmtes Ereignis abgehandelt, welches sich in zwei Teile aufteilt. Zum einen wird der Wechselkurs verändert und zum anderen passiert etwas, was die Interaktion zwischen den Spielerinnen und Spielern, die Bewegung auf dem Plan oder Ähnliches beeinflusst. In der Einkommensphase gibt es Ressourcen aus den Handelshäusern, die gebaut wurden. Anschließend können in der Aktionsphase Ressourcen gekauft, Gebäude gebaut, gereist und Ressourcen verkauft werden. Nur wer geschickt die Preise im Auge behält, erwirtschaftet Profit und kann am Ende dank eines guten Netzwerkes auf dem Plan das Spiel gewinnen.

Vejen hat mich mit seinem Wechselkursmechanismus und den beiden Währungen sehr neugierig gemacht. Leider passte es zeitlich nicht das Spiel zu testen, doch da meine Heimatstadt Kiel auf dem Cover ist, gibt es eigentlich keinen Weg daran vorbei.

Die Autoren Thomas Nielsen und Kai Starck sind ebenso wie der Verlag in Norddeutschland zu Hause. Kai Starck ist zudem Co-Autor der Scythe-Erweiterung Kolosse der Lüfte aus dem letzten Jahr.

Wer das Spiel vorbestellen möchte, der kann diese auf der Homepage des Verlags machen und bekommt einen Rabatt von 7,- € (48,- € statt später 55,- €). Erscheinen soll das Spiel im Frühjahr 2019.


Quelle:  Spielefaible

Quelle:  BoardGameGeek

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren