Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Die Neuheiten von Taiwan Boardgame Design sind bekannt

spiel   |   So. 27.09.2020, 07:30 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Die kommenden Neuheiten von Taiwan Boardgame Design wurden uns einmal über unseren Beeple-Kollegen Hilko Drube vom Blog Du bist dran übermittelt.

Die alten Ägypter in Cleocatra liebten Katzen, vor allem Cleopatra. Zu Zeiten ihrer Regentschaft beauftragte sie sogenannte Katzenretter diese zu retten und die königlichen Katzeninspektoren die Retter zu finden und zu entlohnen. So waren die Katzen zu ihrer Zeit sicher und konnten in Ruhe ein Nickerchen in der Sonne machen.

Die Spielerinnen und Spieler wollen Katzen in Pyramiden in Sicherheit bringen. Für jede gerettete Katze gibt es einen Punkt plus einen Punkte je Helfer auf den Wertungsplättchen. Sobald eine Person 23 oder mehr Punkte hat, wird die laufende Runde noch zu Ende gespielt. Wer dann die meisten Punkte hat gewinnt.

Im Roll & Write-Spiel Cat Sudoku würfeln die Mitspielenden nacheinander mit vier Würfeln und tragen gleichzeitig Zahlen in ihren Soduku-Plan ein. Wie im richtigen Sudoku sollten gleiche Zahlen nicht in der gleichen Zeile oder Spalte auftauchen, da es sonst Minuspunkte gibt. Das Spiel endet, wenn die Pläne vollständig ausgefüllt sind und wer die meisten Punkte hat, gewinnt.
 
Das Spiel beinhaltet vier verschiedene Sudoku-Rätsel mit drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen.
 

Um in Macaron die königlichen Geburtstag von König Louis zu feiern, bereiten die Bäcker Geschenkboxen mit Macarons für die königliche Familie und deren Gäste vor. Wer am Ende des Spiels die meisten Boxen hergestellt hat, gewinnt das Spiel. Dabei muss man aber immer aufpassen, denn ein Allegen könnte sich bei der Herrstellung einschleichen und die Ware ruinieren.

Macaron ist ein Stichspiel, welches in mehreren Runden entweder über 13 Stiche gespielt wird oder bis eine Person acht Geschenkboxen fertig hat. Die Karten bilden die Zutaten ab und werden in Gruppen eingeteilt wie zum Beispiel Mandel und Pistazie in eine Gruppe oder Erdbeere und Blaubeere in eine andere. Jede Runde ist eine dieser Gruppen "königlich" und damit Trumpf. Dazu kommt noch eine Geschmacksrichtung, die in dieser Runde das Allergen ist. Es gelten grundsätzliche Stichregeln und wer einen Stich gewinnt, stellt eine Box her oder sogar drei, wenn der Stich mit einer 1 gewonnen wurde. Ist ein Allergen im Stich, werden keine Boxen hergestellt, es sei denn eine 2 im Stich negiert das Allergen. Auch tippt man die eigene Anzahl der Stiche vor einer Runde auf einem Brett und bekommt Plus- oder Minuspunkte, je nachdem wie dicht man an der Vorhersage ist.

Die gesamte Partie endet, sobald jemand die zu Beginn festgelegte Punktzahl überschritten hat.

Die bösen Geister in The Apocalypse of Darkness Warfare kommen und die Spielerinnen und Spieler müssen zusammenarbeiten, um die Dämonen zu besiegen und deren Tor zu schließen, um sie zurück in die Leere zu schicken. In der Zwischenzeit müssen noch mit dem "Divine Cloak" und Staff of Desire" zwei Artefakte gesucht werden, um Mo-Niang's Geist wiederzubeleben. Nur so haben sie nämlich eine Chance gegen den großen Endgegner zu bestehen.

Dieses kooperative Kartenspiel basiert auf einem gleichnamigen taiwanesischen Comic und die Mitspielenden übernehmen die Rollen der Helden.

In Scrolls of a Northern City in der Stadt Taipeh im Jahre 1935 stand ein kleines Café mit den Namen Bai-Hua-Tang (eine Halle mit hundert Gemälden). Eines Tages verschwindet der Ladenbesitzer spurlos und als treue Kunden machen sich die Spielerinnen und Spieler in der gesamten Stadt auf die Suche nach Hinweisen, um den Besitzer zu den besorgten Dienstmädchen zurückzubringen.

Im Spiel schauen sich die Mitspielenden Hinweiskarten an oder befragen die Dienstmädchen oder die freundlichen Fremden. Auch mystische Geister können bei der Suche helfen. Es entsteht ein Wettrennen, um zuerst die drei Zahlen auf den beiseite gelegten Hinweiskarten zu erraten.

Das Partyspiel Why you lying? basiert auf dem klassischen Liar's Dice-Gameplay, bietet aber einige Twists.

Alle Mitspielenden haben ein Deck aus 30 Karten mit sechs verschiedenen Arten. Alle mischen ihr eigenes Deck und ziehen fünf Handkarten. Wer startet gibt an, ob er mit Flügeln oder Beinen spielen will und tippt, dass es in dieser Runde eine bestimmte Anzahl Tiere mit einer Anzahl Beine oder Flügel in allen Handkarten der Mitspielenden gibt. Reihum kann die Aussage dann in einem der Bereiche erhöht werden oder man sagt an, dass die vorherige Person geblufft hat. Eine besondere Funktion haben dabei noch die Maskottchenarbeiter in den Karten, die für Verwirrung sorgen können.

Jahrhunderte nach der berühmten Geschichte rund um die drei kleinen Schweine, hat die Schweinefamilie in Three little Wolves eine wichtige Lektion gelernt und ist zu Vermietern geworden. Die Wölfe selbst sind Architekten, da sie schlecht gebaute Häuser hassen und arbeiten für das große böse Schwein. Die Spielerinnen und Spieler versuchen nun als Wölfe die besten und höchsten Pensionen zu bauen, um das beste Heim für sich zu finden. 

Die Spielerinnen und Spieler müssen jeweils drei Pensionen bauen und das richtige Heim für die eigene Familie finden. Nur wenn die Auswahl richtig ist, können sie das Spiel gewinnen.

Die Jahreszeiten in Formosa Flowers ändern sich und die Blumen blühen. Die Natur, die Sonne und der Wind, die die Besucher in den Bergen genießen, sind schöne Erinnerungen an ihre Reisen.

Das Spiel ist dem klassischen Kartenspiel Hanafuda nachempfunden. Durch das Spielen von Blumenkarten der gleichen Monate sammeln die Spielerinnen und Spieler die erforderlichen Symbole für ihre Kartensätze. Im Spiel selbst ist der Zeitpunkt für die Wertung sehr wichtig. Um hohe Punkte zu erzielen, während andere Spielerinnen und Spieler die Runde verlassen, sind Geschicklichkeit und Glück erforderlich.

 

Wütende Monster in Monster Buster (noch kein Bild vorhanden) stürmen das Königreich. Die Spielerinnen und Spieler sind ein Team aus furchtlosen Kämpferinnen und Kämpfern. Einige der Monster sind allerdings zu wild, um bezwungen zu werden und daher gilt es zu entscheiden, ob man kämpfen will oder sich lieber ein wenig zurückzieht.

In jeder Runde muss man eine Karte spielen, um entweder zu kämpfen oder sich zurückzuziehen. Wenn der kollektive Angriff beim Kampf stark genug ist, kann man das Monster besiegen und wertvolle Schätze und Siegpunkte erhalten. Verliert man den Kampf bekommt man hingegen nur ein paar Trostpunkte und wird begraben. Daher stellt sich immer die Frage, ob man für Ruhm kämpfen soll oder sich lieber zusammenkauert, um ein wenig länger zu überleben und den süßeren Triumph am Ende des Spiels zu erleben.


Quelle:  Presseinformation von Taiwan Boardgame Design

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren