Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 29.10.2012 - von Bernadette

Fluxx




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2011

Anzahl der Spieler:
2 bis 6 Spieler

Spielzeit:
15 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
5/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 05.11.2011

Die Spiel - Essen 2011: Fluxx (Pegasus)

Vorwort:

Auf der Dose von Fluxx steht der Untertitel „Die Regeln bestimmst du!“. Ein Spiel, bei dem die Spieler selbst die Regeln bestimmen, wie soll das denn gehen? Ob das mal nicht in totalem Chaos endet? Man wird sehen.

Ziel des Spiels:

Ein durchgängiges Spielziel gibt es bei Fluxx nicht. Vielmehr bestimmen die Spieler mit ihren Zielkarten das Spielziel. Jeder Spieler sammelt vor sich Karten und hofft dann, dass zum richtigen Zeitpunkt eine Zielkarte ausliegt, die genau seine Gegenstände verlangt.

Spielablauf:

Zu Beginn liegt die Grundregelkarte in der Mitte des Tisches. Diese besagt, dass der Spieler, der am Zug ist, eine Karte nachzieht und dann eine Karte ausspielen darf. Dabei bleibt es aber nicht lange, denn die Regeln verändern sich ständig. Die Spieler selbst können mit dem Ausspielen neuer Regelkarten Einfluss auf den weiteren Verlauf des Spiels nehmen. So kann es schnell geschehen, dass man nicht nur eine, sondern jetzt fünf Karten nachzieht. Oder nicht mehr eine Karte ausspielt, sondern eben drei.

Im ganzen Spiel gibt es fünf verschiedene Arten von Karten.

1) Neue Regelkarten: Diese kann man ausspielen, um Regeln nach seinem Belieben zu verändern.

2) Zielkarten: Diese definieren welche Gegenstände man braucht, um das Spiel zu gewinnen.

3) Sammlerkarten: Auf den Karten befinden sich Gegenstände, die auch auf den Zielkarten verlangt werden. Die Sammlerkarten spielt man offen vor sich aus.

4) Aktionskarten: Aktionskarten können nur einmal gespielt werden und werden danach abgeworfen. Man muss einfach nur das ausführen, was auf den Karten steht. So kann man zum Beispiel zusätzliche Karten erhalten, oder seine ausliegenden Sammlerkarten mit einem Mitspieler tauschen.

5) Gammlerkarten: Solltet ihr eine Gammlerkarte ziehen, so muss diese sofort vor euch ausgespielt werden. Im Gegensatz zu Sammlerkarten sind Gammlerkarten äußerst lästig, denn man kann das Spiel nicht gewinnen solange eine oder mehrere Gammlerkarten vor einem ausliegen. Es gilt also diese schnellst möglich wieder loszuwerden.

Eine Runde verläuft also denkbar einfach. Wenn man am Zug ist zieht und spielt man soviele Karten, wie die derzeitigen Regeln es angeben. Danach ist der nächste Spieler an der Reihe.

Für geübte Spieler gibt es noch eine zusätzliche, eine Meta-Regel. Die Meta-Regel wird zu Beginn des Spiels ausgelegt und bleibt solange gültig bis die Partie zu Ende ist. Eine der beiden Meta-Regeln besagt zum Beispiel, dass sich die Spieler vor Beginn auf eine Spieldauer einigen und einen Timer mitlaufen lassen. Somit hat das Spiel eine bestimmt Dauer und endet sobald der Timer abgelaufen ist, seit denn es hat vorher bereits ein Spieler eine Zielkarte erfüllt.

Strategie:

Eine Strategie gibt es bei Fluxx nicht. Hier regiert das Chaos. Man kann eigentlich nichts planen, da sich sowohl die Regeln, wie auch die Ziele ständig verändern. Man sollte versuchen viele Sammlerkarten zu bekommen, da diese immer positiv sind und vielleicht hat man ja Glück und es kommt eine Zielkarte, die genau deine ausliegenden Sammlerkarten verlangt und schon hast du gewonnen.

Interaktion:

Die Interaktion ist hoch. Schließlich hat fast jeder meiner Züge Einfluss auf die Mitspieler. Egal ob ich eine neue Regel ausspiele oder die Zielkarte ändere, meine Mitspieler sind davon immer auch betroffen.

Glück:

Natürlich gehört zu dem Spiel auch eine gehörige Portion Glück, denn planen kann man nichts. Da man die Karten verdeckt vom Stapel zieht, bleibt nur zu hoffen, dass man Glück hat und die richtige Karte zum richtigen Zeitpunkt erhält.

Packungsinhalt:

Fluxx kostet circa 8€ und dafür erhält man 110 Karten in einer schönen Metalldose. Das Material ist gut und der Preis ebenfalls.

Spaß:

Wenn man Fluxx spielt bedeutet dass eindeutig Chaos, denn nichts bleibt wie es ist. Alles verändert sich ständig. Aber genau das macht kann den Spielreiz ausmachen. In einigen unserer Testrunden hatten wir viel Spaß mit dem Spiel und auch immer wieder Spaß, da jede Partie komplett unterschiedlich verläuft. Anderen Runden war es einfach zu chaotisch und beliebig und eine Partie war definitiv genug.

s Meinung:

Fluxx spaltet definitiv unsere Mitspieler. In einigen Gruppen kam es sehr gut an und wir hatten viel Spaß, während andere Gruppen schon nach einer Partie abgeschreckt waren. Ein kleiner Nachteil von Fluxx ist, dass man nie genau einschätzen kann, wie lange eine Partie dauern wird. Manche Partien dauern 5 Minuten, andere hingegen eher 1 Stunde. Dies ist genauso unberechenbar wie das Spiel selbst. Ergänzend kann man noch sagen, dass es Fluxx bereits in verschiedenen Versionen, mit unterschiedlichen Themen gibt. Die Grundversion macht zwar durchaus Spaß, aber uns haben die thematischen Fluxx doch einen Ticken besser gefallen. Dort gibt es einfach einige thematische Gags und Feinheiten, die das Spiel witziger gestalten. Im Großen und Ganzen ist zu sagen, wer gerne einmal ein Spiel spielt bei dem er überhaupt keine Kontrolle hat und einfach nur Spaß haben möchte, der ist bei Fluxx absolut an der richtigen Adresse. Wer es lieber taktisch oder strategisch mag, sollte die Finger von dem Spiel lassen.

Bernadette Beckert und Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

Vielen Dank an Pegasus Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
1 von 10
Hier regiert das Chaos.
INTERAKTION
10 von 10
Alles was ich mache, beeinflusst auch die Mitspieler.
GLÜCK
8 von 10
Hoffentlich zieht man die richtigen Karten, zum richtigen Zeitpunkt.
PACKUNGSINHALT
6 von 10
Schöne Metalldose für einen guten Preis.
SPAß
6 von 10
Mit der richtigen Gruppe, kann man auch langfristig Spaß haben.
GESAMT-
WERTUNG:
5/10
"Fluxx spaltet die Spieler. Einige spielen es gerne, andere werden es nie wieder anrühren. "
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder

Fluxx (Neuaudflage in Metalldose)














Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Montag 29.10.2012

Spieltest: Fluxx (Pegasus Spiele)

Nachricht von 17:04 Uhr, Jörg, - Kommentare

Auf der Dose von Fluxx steht der Untertitel „Die Regeln bestimmst du!“. Ein Spiel, bei dem die Spieler selbst die Regeln bestimmen, wie soll das denn gehen? Ob das mal nicht in totalem... ...

Samstag 05.11.2011

Die Spiel - Essen 2011: Fluxx (Pegasus)

Nachricht von 09:05 Uhr, Mario, 1 Kommentare

Wir waren zur diesjährigen "Spiel '11" in Essen für euch vor Ort und haben dort wie jedes Jahr viele Videos aufgenommen. Natürlich haben wir auch bei Pegasus Spiele... ...

Weiter zu allen News