Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 18.08.2017 - von Jörg

High Tide




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2017

Anzahl der Spieler:
3 bis 6 Spieler

Spielzeit:
30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
2.5/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 07.05.2017

Vorstellung: High Tide (Queen Games)

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort

Damals gab es in der Woche (nicht) nur eine Serie auf die ich mich gefreut habe: Baywatch

Die coolen Rettungsschwimmer, die immer rechtzeitig da waren um Leben zu retten und natürlich gab es da die hübschen Girls die in ihren engen Anzügen über den Strand hüpften.

Wer hier am Strand lag hatte je nach Position die beste Aussicht und gerade direkt am Wasser lässt es sich am besten aushalten.

Warum also kein Strandspiel, bei dem es darum geht seine Liegen perfekt zu positionieren?

Spielablauf:

Anfangs stehen die Liegen noch in den einzelnen farbigen Strandbars und die farbigen Würfel, die das Treiben der Liegen in Richtung Meer steuern, liegen im Sack. Gespielt wird über sechs Runden und entsprechend der Reihenfolge der ausliegenden Handtücher (Plättchen) in den Spielerfarben. Ist ein Spieler am Zug, zieht er zwei Würfel aus dem Beutel und wirft diese. Er kann jetzt den Wurf akzeptieren und zieht dann die Liegen entsprechend Wert und Farbe in Richtung Wasser/Meer. Der Spieler darf den Wurf aber auch Ablehnen und platziert Würfel auf die noch freien Felder auf der Würfelleiste (sofern noch möglich). Anschließend zieht er erneut Würfel und entscheidet sich neu.

Im Spielverlauf offeriert sich somit eine weitere Aktionsmöglichkeit sofern Würfel in der Leiste liegen. Nachfolgende Spieler dürfen diese nutzen und ggf. je nach Position neu werfen.
So rücken die Liegen der Spieler nach vorne und am Ende der Runde werden entweder die noch ausliegenden Würfel bzw. zwei Würfel aus dem Beutel dazu genutzt ein langes- und kurzes Wasserplättchen an den jeweiligen (gleichfarbigen) Strandabschnitt zu legen. Der Strand wird somit verkürzt.

Das Spiel endet nach spätestens sechs Runden bzw. früher wenn mindestens eine Liege im Wasser steht. Es folgt die Wertung der einzelnen Liegen und wer weit vorne steht bekommt natürlich die meisten Punkte.
Das Spiel schreit nach Erweiterungen bzw. Module und die werden hier gleich mitgeliefert. Mit dem Münzen-Modul gibt es sogar Punktechips entsprechend der Position einzelner Liegen. Mit dem Hai-Alarm werden Liegen auch wieder zurückgezogen und mit Baywatch als Modul kommen Bonusplättchen je nach Würfelergebnis hinzu.

s Meinung:

High Tide bringt uns an den Strand und natürlich wollen wir mit unseren Liegen möglichst nahe am Meer liegen. Thema und Aufmachung gefallen mir auf Anhieb wirklich gut und gerade solche Dinge wie ein „Würfelpool“ für die Würfel in der Auslage sorgen bei mir für ein breites Lächeln.
Mit Baywatch oder den Haien als weitere Module muss das Spiel doch einfach gut sein, oder?

Leider wirkt das Spiel viel zu abstrakt und spielt sich umständlich und langweilig! Es fehlt die Spannung und insbesondere der Spaß. Die Aktionen der Spieler sind überschaubar, glücksbetont und vorgegeben. Viel Auswahlmöglichkeiten hat man nicht, so dass sich die Entscheidungen in Grenzen halten. Mir gefällt High Tide überhaupt nicht und dabei spielt es auch keine Rolle ob man zu dritt oder mit bis zu sechs Spielern am Tisch sitzt. In vollen Runden wird es sogar noch unübersichtlicher, frustrierender und glücksbetonter.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
3/10
Langeweile und fehlende Spannung!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Ich stimme Jörg mit dem Thema und der Ausstattung zu. DasSpielmaterial ist in gewohnter guter und hochwertiger Queen Games Qualität und lässt keine Wünsche offen. Das Thema ist gut gewählt uns so glaub ich noch nie in einem Spiel umgesetzt worden. Die deutsche Liegeplatz-Reservierkultur ist aber auch wirklich mal was ausgefallenes als Thema. Der Verlag hat das ganze mit viel Humor umgesetzt und das man die Würfel nun auch mal in einen "echten" Pool legt finde ich großartig. Auch die sonstigen Anspielungen mit Hai, Baywatch etc. passen perfekt zum Spiel und man merkt das sowohl der Illustrator als auch der Verlag großen Spaß mit der thematischen Umsetzung hatten.

Leider besteht aber ein Spiel nicht nur aus dem Spielmaterial, sondern auch aus dem Spielmechanismus und vor allem dem Spaß am Tisch. Hier müssen wir wie Jörg leider feststellen, dass das Handlig viel zu umständlich ist und in unseren Testpartien leider kaum Stimmung am Tisch war sondern Langeweile. Es fehlen die Emotionen und die Spannung, sowohl beim Würfeln als auch beim Aktionen ausführen. Das Spiel ist abstrakt (für ein Würfelspiel eigentlich normal), aber es fühlt sich einfach nicht Rund an. Natürlich hat man ein paar wenige Auswahlmöglichkeiten, aber eigentlich ist die Wahl recht vorgegeben und es kommt kaum zu Spannungsmomenten. Dies ist aber gerade in einem Würfelspiel essentiell. Man sollte mit jedem Würfelwurf mitfiebern und Ärgeroptionen haben sowie Möglichkeiten die Mitspieler auch in einem fremden Zug zu involvieren.

Wiedereinmal ein volles Lob für das Spielmaterial, die Illustrationen und die thematische Umsetzung, aber leider ein dickes Minus beim Spielspaß. Schade....

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
2/10
Tolles Material aber der Spielspaß fehlt....
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder












Videos

vorstellung vom 04.02.2017

Nürnberg 2017: High Tide (Queen Games)

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Freitag 18.08.2017

8 Neue Spielerezensionen

Nachricht von 11:56 Uhr, , - Kommentare

Es ist mal wieder Zeit für neue schriftliche Spielerezensionen von uns und so stellen wir euch 8 Brettspiele für Jung und Alt vor. Bei Davi Jones Schatztruhe von HCM Kinzel handelt... ...

Sonntag 07.05.2017

Vorstellung: High Tide (Queen Games)

Nachricht von 11:43 Uhr, Jörg, - Kommentare

Ein neuer Dirk Henn und ich bin wirklich gespannt! Das Thema ist ungewöhnlich und witzig, doch wie gut sind die Abläufe? Macht das Spiel überhaupt Spaß? Ich verrate es Euch in... ...

Weiter zu allen News