Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 23.04.2017 - von Jörg

Game of Quotes




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2017

Anzahl der Spieler:
3 bis 6 Spieler

Spielzeit:
25 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 12 Jahre

Durchschnittswertung:
5.5/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 29.03.2017

Vorstellung: Game of Quotes von Marc-Uwe Kling (Kosmos) ... Spiel 2 nach Halt mal kurz

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort

Bücher und Spiele! Das passt bei Kosmos nach wie vor sehr gut zusammen und gerade die Känguru Bücher vom Autor Marc-Uwe Kling sorgen bei vielen Lesern für ein breites Grinsen.

Das dazu passende Spiel „Halt mal Kurz“ hat sich bereits sehr gut verkauft und mit „Game of Quotes“ kommt jetzt der Nachfolger auf den Tisch. Zu „Halt mal Kurz“ gibt es bis dato keinen Bericht und den wird es von meiner Seite auch nicht geben, denn spielerisch war es zwar ab und an witzig, doch nicht dauerhaft gut genug, um es auch regelmäßig spielen zu wollen.

Dann muss „Game of Quotes“ herhalten, was mir von Freunden auch empfohlen wurde, denn dass lieber Jörg wird dir hoffentlich besser gefallen.

Spielablauf:

Recht ungewöhnlich beginnt das Ganze aber mit der Anleitung, doch dazu im Fazit mehr!

Von den 170 doppelseitigen Zitatkarten erhält jeder 7 Karten mit einer Seite (rot oder blau) auf die Hand. Auf der Karte ist ein Zitat und eine Quelle hinterlegt. Viele der Zitate kennt man und weiß woher diese stammen.

Doch wie wäre es mal mit einer ganz anderen neuen Kombination?

In der ersten Runde wählt jeder Spieler ein Zitat aus und legt es vor sich ab. Die sechs restlichen Karten gibt man an seinen Mitspieler. Jeder hat jetzt sechs neue Karten und wählt hieraus eine Quelle und legt diese ab.

Zitat und Quelle passen zwar nicht, aber hoffentlich klingen diese witzig.

Jeder Spieler liest Zitat und Quelle laut vor und mithilfe von verdeckten Stempelplättchen (witzig / witzig witzig) bewerten die Spieler das im Anschluss gleichzeitig.

In der zweiten Runde (zuvor Karten auffüllen) wird erst die Quelle und dann das Zitat ausgelegt. Im Anschluss wird wieder bewertet.

In Runde 3 schreibt jeder eine Quelle (auf ein beigefügtes Blatt) und wählt dann ein Zitat aus. Wieder folgt eine Wertung und in der letzten vierten Runde wählt man ein Zitat und schreibt dann eine Quelle auf. Und wieder kommt es zu einer Wertung.

Nach vier Runden folgt die Endabrechnung und es wird geprüft wer durch witzig bzw. witzig witzig am meisten Punkte bekommt und die Partie gewinnt.

s Meinung:

Nicht jedes Fun- bzw. Partyspiel gefällt mir und so habe ich damals auch mit „Halt mal kurz“ von Kosmos eher wenig Spaß gehabt. Der Erfolg des Spiels ist aber enorm, denn die sechsstelligen Verkaufszahlen sprechen für sich. So stelle ich euch zumindest das zweite Spiel dieser Reihe vor und das gefällt mir zumindest etwas besser!
Bereits die witzig geschriebene Anleitung mit diversen Quellen und Zitaten sorgt für große Augen bei mir und wer sich politisch stark engagiert und mit Satire und Spaß eher weniger zu tun hat wird sich hier vielleicht ärgern.
Es ist aber ein Spiel und hier geht es einfach nur darum Quellen und Zitate neu zuzuordnen. Möglichst so, dass es für die Mitspieler witzig ist, denn nur dafür gibt es Punkte. Je nach Runde darf man sogar eigene Quellen benennen und genau hier sind wir wieder in der Politik angekommen, denn in unseren Spielrunden spielte oft die aktuelle politische Lage bei der Benennung von Quellen und Zitaten eine Rolle. Aber auch allgemeine Zitate aus vielerlei Bereichen kommt nicht zu kurz, denn es gibt eine Vielzahl von Karten im Spiel.
Warum keine „Nicht witzig“ Plättchen vergeben werden dürfen erklärt die Anleitung und auch sonst hält man sich mit blöden Fragen und Antworten in der Anleitung nicht zurück.
Das kommt gut an, aber nicht bei jedem Spieler, denn es gibt durchaus Runden bei denen Quelle und Zitate einfach langweilig klingen und man am liebsten gar kein Plättchen als Punkt vergibt. Der Spaßfaktor schwankt sehr stark, wobei man auch mindestens zu dritt am Tisch sitzen sollte. Bei vielen Spielern am Tisch ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass zumindest ein witziges Zitat (inkl. neuer Quelle) zustande kommt.
Wer solche Spiele mag, bei denen man nicht nach fünf Minuten die Segel streicht, findet hier ein wirklich witziges Spiel mit aktuellen Sprüchen und Persönlichkeiten vor sich. Ich persönlich finde durchaus Gefallen an der Idee, doch in Anbetracht der doch sehr unterschiedlichen Spielerfahrungen pendelt sich das Spiel im Mittelfeld ein.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
5/10
Quelle und Zitat neu zuordnen! Der Spaßfaktor schwankt sehr stark!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

"Game of Quotes" vermischt Zitate, so wie man es auch aus den Kalendern und Romanen von Mark Uwe Kling kennt. Das Grundkonzept ist dabei im Brettspielbereich nicht neu und erinnert stark an "Wie ich die Welt sehe", "BAM!", "Der wahre Walter", usw..

Die Spielregeln sind einfach geschrieben und schnell verstanden und von dem bekannten Comedian wurde auch ein sehr lustiges Erklärvideo zum Spiel aufgenommen, welches wir jedem empfehlen können.

Die Zielgruppe des Spiels sind "Mark Uwe Kling" Fans, Partyspiel-Liebhaber, Familien und Gelegenheitsspieler. Wir hatten einige sehr heitere und lustige Runden, aber auch die ein oder andere Runde mit recht weniger Lachern. Das ganze steht und fällt mit der Spielgruppe, denn diese muss auch Lust haben möglichst lustige und abstruse Zitatkombinationen zu bauen. Hierbei gilt die Regel, schlechte Karten gibt es eigentlich nicht, man muss einfach ein wenig um die Ecke denken bzw. Kreativ sein.

Wer gerne mal ein etwas anderes Kommunikations-Wort-Witz-Zuordnungsspiel spielen möchte, macht hiermit keinen Fehler und hat sicherlich viele lustige Spielrunden mit Lachtränen Garantie.

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
6/10
Schönes und witziges Zitat-Humor-Spiel von Marc Uwe Kling.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder




Videos

preview vom 08.02.2017

Nürnberg 2017: Game of Quotes (Kosmos Verlag)

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Sonntag 23.04.2017

3 neue Spielberichte

Nachricht von 16:38 Uhr, Jörg, - Kommentare

Die Spielberichte möchte ich natürlich nicht vergessen und nach einem wunderen Sonnentag und viel Zeit im Freien wird es Zeit drei Spielberichte zu veröffentlichen. Klingt nach interessanten... ...

Mittwoch 29.03.2017

Vorstellung: Game of Quotes von Marc-Uwe Kling (Kosmos) ... Spiel 2 nach Halt mal kurz

Nachricht von 22:10 Uhr, Jörg, - Kommentare

Das neue Spiel von Marc-Uwe Kling, dem Autor der Känguru-Trilogie. Das Beuteltier höchstpersönlich erklärt die Regeln in einer brandneuen Geschichte. Man nehme ein Zitat und... ...

Mittwoch 08.02.2017

Vorstellung der Kosmos Neuheiten in 12 Videos

Nachricht von 15:52 Uhr, Smuker, - Kommentare

Auf der Nürnberger Spielwarenmesse haben wir uns die kommenden Spielehighlights des Kosmos Verlages genaustens angesehen und gleich 12 Videos für euch aufgenommen, bei denen wir die Spiele... ...

Weiter zu allen News