Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 12.03.2017 - von Jörg

Terra on Tour




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2016

Anzahl der Spieler:
2 bis 6 Spieler

Spielzeit:
30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 10 Jahre

Durchschnittswertung:
4/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





Vorwort

Das Spiel Fauna wurde 2009 auf die Nominierungsliste zum Spiel des Jahres gesetzt. Die Cliquenabendler waren hier sehr geteilter Meinung (vgl. Bericht), auch was die dann folgende Junior Version angeht.

Im Jahr 2014 erschien ein sehr ähnliches Spiel mit den Namen Terra, nur, dass anstatt Tiere hier insbesondere auch die Welt mehr in den Mittelpunkt rückte. Dazu gibt es von uns auch ein Video mit den wichtigsten Infos. Wieder sind zwei Jahre vergangen und im Jahr 2016 erschien Terra on Tour und genau das möchte ich Euch vorstellen.

Spielablauf:

Kenner von Fauna und dem großen Terra werden hier recht schnell mit dem Spielen beginnen können.

Als kleine Version sind 75 doppelseitige Karten enthalten und natürlich eine Kartenbox, schließlich soll man die Lösung nicht gleich auf der Karte ablesen können. Auf dem Spielplan erkennt man die Weltkarte mit Gebieten und darunter verschiedene Skalen für Jahr, Länge/Distanz und Anzahl.
Und jetzt ratet mal warum jeder einen Schätzstein vor sich hat und was möglicherweise auf den Karten steht?

Jeder Spieler stellt sich in diesem Spiel verschiedenen Aufgaben oder sagen wir lieber Herausforderungen und diese werden je nach korrekter Platzierung mit Punkten belohnt. Damit es den Mitspielern nicht langweilig wird dürfen sie darauf spekulieren ob eine Antwort richtig oder falsch war.
Je nach Kartenseite gilt es einfache bzw. schwierige Aufgaben zu lösen.

Nach einer bestimmten Anzahl an Karten/Aufgaben (legen die Spieler im Vorfeld fest) gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

s Meinung:

Fauna im Jahr 2009, Terra im Jahr 2014 und Terra on Tour im Jahr 2016. Auch wenn das Spiel bei den Cliquenabendlern eher auf geteilte Meinung stößt scheint das Spiel beim Publikum gut anzukommen, denn warum sollte man sonst über Jahre hinweg diese Serie weiterführen.

Auch in dieser Edition raten die Spieler die Lösung (z.B. in Form von Positionen auf der Karte oder beispielsweise die Länge). Die Mitspieler fiebern natürlich mit und tippen auf mögliche Antworten des Spielers. Das Spielprinzip bleibt erhalten und auch in dieser Edition kann mich das Spiel nicht vollständig abholen und gewisse Reize hervorrufen. Spielen sollte man es auch erst ab mindestens drei Spieler, denn erst dann funktioniert der Mechanismus auch tadellos. Idealerweise in der Familie, denn gerade mit Kindern am Tisch macht es einen Tick mehr Spaß, wobei hier natürlich das Wissen entscheidet und hier haben dann ganz klar die Erwachsenen die Nase vorne.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
4/10
"Nach Fauna bzw. Terra jetzt das Spiel für unterwegs. Überzeugen kann es mich allerdings nicht."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder













Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Sonntag 12.03.2017

3 neue Spielberichte

Nachricht von 19:41 Uhr, Jörg, - Kommentare

Wochenende ist schon wieder rum und gespielt wurde viel! Geschrieben allerdings auch und heute steht wieder eine bunte Auswahl auf dem Programm. Nach dem Video von "The Others" gibt es das... ...

Weiter zu allen News