Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 26.09.2017 - von Jörg

Cars




Details


Verlage:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2017

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
15 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 4 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





Vorwort

Grob geschätzt habe ich schon ca. 100 Mal mit meinen Kindern, insbesondere mit meiner Tochter Alina, das Spiel Eisprinzessin gespielt. Nach wie vor ist es eines ihrer Lieblingsspiele!
Elsa bekommt aber Konkurrenz, denn aus dem gleichen Hause kommt jetzt passend zum Kinofilm das Spiel Cars. Rein optisch unterscheiden sich beide Spiele, doch mit Blick auf Spielplan und Abläufe gibt es wohl einige Übereinstimmungen.

Spielablauf:

Aufgabe der Spieler ist es den Piston Cup zu gewinnen, doch hierfür benötigt man fünf verschiedene Tuning Karten.
Jeder Spieler bekommt sein eigenes Auto und gemäß Würfelergebnis zieht man sein Fahrzeug auf das (nächste) freie Feld des Rundkurses. Landet es dort auf einem Symbol, für das Karten bereitliegen nimmt er sich eine (sofern er diese noch nicht besitzt). Auf dem Startfeld darf der Spieler neu würfeln und landet er auf einem Pylonen, drückt er die Figur des Piston Cup.

Hört man das Geräusch eines schnellen Boxenstopps darf der Spieler eine Tuning-Karte umdrehen. Im Anschluss stellt man sein Auto auf die Plattform/Rennstrecke, betätigt noch einmal den Cup so dass sich die Rennstrecke samt Auto bewegt. Auf das nächstliegende Feld wird das Auto (wieder daneben) platziert. Somit sind es nur noch vier Runden (bzw. vier erforderliche Karten).

Hört man allerdings ein stotterndes Geräusch, ist der nächste Spieler am Zug.

Würfelt der Spieler eine 6 darf er einem Mitspieler eine Tuning Karte abnehmen (sofern man diese noch nicht besitzt).  Ansonsten nimmt man sich eine Karte vom Stapel. Anschließend stellt man wie oben beschrieben wieder sein Auto auf die Rennstrecke.

Sobald ein Spieler alle Tuning-Karte gesammelt (und gedreht hat) gewinnt er die Partie und fährt mit seinem Auto auf das Podium.

s Meinung:

Unglaublich welche Ähnlichkeit Spielabläufe haben, denn die Abläufe von Cars kennen wir bereits aus dem Spiel Elsa-Eisprinzessin. Auch hier zieht man mit seiner Figur, hier natürlich ein Auto, eine Runde nach der anderen und sammelt verschiedene Karten. Diese muss man dann nur noch umdrehen und hier kommt die elektronische Komponente zum Einsatz.
Denn durch Betätigen des Piston Cup hört man ein Stottern oder einen schnellen Boxenstopp. Je nach Geräusch darf man dann seine Tuningkarte umdrehen und setzt sich für die eine oder andere schnelle Runde auf die Rennstrecke.
Gerade die Geräusche und das Nutzen der Rennstrecke, auch wenn letzte eher nur als Gag zu sehen ist kommt bei Kindern gut an. Meine Kinder konnten das auch recht schnell in die Realität umsetzen, da die Abläufe ja nichts Neues sind.
Deutlich merkt man den Bezug zu Cars wobei ich mir persönlich vier unterschiedliche Fahrzeuge gewünscht hätte. So hat jeder „Car“ nur eine andere Farbe.
Aus meiner Sicht ein nettes Würfel-Lauf-Spiel für Zwischendurch wobei das die Kinder natürlich anders sehen und noch mindestens eine weitere Partie spielen. Um zu gewinnen braucht man allerdings viel Glück, denn allzu viele Einflussmöglichkeiten hat man nicht.
Cars hat durchaus seinen Reiz und gerade Fans des Kinofilms werden jede Partie genießen. Zumindest war bzw. ist dies bei uns der Fall.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
6/10
Abläufe identisch mit Elsa Eisprinzessin, lediglich das Thema ist anders.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder







Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Aktuell keine News vorhanden. Weiter zu allen News