Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 28.09.2017 - von Jörg

Theo Teichhüpfer




Details


Verlage:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2017

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
10 - 15 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 3 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





Vorwort

Der Name ist Programm, denn ratet mal was man hier mit seinem Frosch im Spiel machen muss.

Natürlich soll der Hüpfen und am besten in den Teich und somit in die Spielschachtel.

Spielablauf:

Dabei lässt man den Frosch mit Hilfe einer Wippe springen und gelingt einem Spieler der Sprung (in die Schachtel) darf man sich ein dort liegendes Teichplättchen nehmen und in seinen eigenen noch nicht fertigen Teich platzieren. Wer zuerst sechs Plättchen gesammelt hat gewinnt die Partie.

Für noch attraktivere Partien kann man natürlich auch mit geschlossenen Augen nach einem Plättchen greifen. Besitzt man ein solch gezogenes Plättchen bereits muss man es zurücklegen.

Mit Theo dem Frosch als Joker kann man sich nach einem Fehlversuch auch das passende Plättchen nehmen. Das ist allerdings nur einmal pro Partie möglich.

s Meinung:

Theo ist ein Frosch und was macht ein solches Tier? Es hüpft und mit Hilfe einer Wippe müssen die Spieler ihren Frosch in den Teich springen lassen.
Ein Spiel, bei dem der Ablauf recht simpel ist, das Springen allerdings doch sehr viel Glück erfordert. Unabhängig vom Alter hat man hier keine Vor- bzw. Nachteile und so gewinnt oft der Spieler, welcher einfach mit weniger Versuchen zielgerecht springt.
Neu ist diese Art von Spielen allerdings nicht, denn solche Spiele bei denen eine Wippe als Sprungbrett genutzt wird gibt es sehr viele.
Hier ist das Ganze aber wirklich einfach auf das Wesentliche heruntergebrochen und mit der Zeit fehlt einfach der Reiz es häufiger spielen zu wollen.
Allerdings ist das auch ein Spiel um Kinder im Alter ab drei Jahre auf einfache Weise an ein Spiel heranzuführen. Logisch, dass meine Tochter mit durchaus viel Spielerfahrung das Ganze auf Dauer zu langweilig erscheint. Mit anderen Kindern am Tisch, die bei weitem nicht so viel spielen, ist der Spaß aber auch auf Dauer vertreten, insbesondere wenn ein mitspielender Erwachsener wie ich ständig verliert.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
6/10
Für Spielneulinge durchaus interessant!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder







Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Aktuell keine News vorhanden. Weiter zu allen News