Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 07.12.2015 - von Jörg

MammuZ




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2015

Anzahl der Spieler:
3 bis 7 Spieler

Spielzeit:
20 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 7 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 04.05.2015

Nürnberger Spielwarenmesse 2015 Video: MammuZ (ABACUSSPIELE)

Nürnberger Spielwarenmesse 2015 Video: MammuZ (ABACUSSPIELE) from Cliquenabend on Vimeo.

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort

Abacusspiele hat insbesondere durch seine großen Spiele (zuletzt Cacao) großen Erfolg, doch auch die kleinen Kartenspiele (wir erinnern uns an Hanabi) sind bei Spielern sehr beliebt.
Schaut man sich das Kartenspiel Mammuz an, erinnert man sich gerne an Ice Age, denn die Illustrationen sind einfach süß und witzig.

In diesem Kartenspiel darf gelogen und geblufft werden und wie das funktioniert verrate ich euch natürlich auch.

Spielablauf:

Das Spiel enthält  acht Tierkarten von unterschiedlicher Anzahl. Je nach Spieleranzahl werden alle Karten und somit ausliegenden Übersichtskarten benötigt. Hinzu gesellen sich noch Spezialkarten, die als Dinosaurierkarten ihre Verwendung finden.

Aufgabe der Spieler ist es möglich schnell die Karten loszuwerden.
Zu Beginn erhält jeder Spieler eine vorgegebene Anzahl an Karten auf die Hand. Ein Spieler beginnt, nennt eine Tierart und legt 1 bis 4 Karten verdeckt vor sich ab. Wie viele Karten dieser Tierart im Spiel sind wird durch die ausliegenden Übersichtskarten deutlich angezeigt. Der Spieler beginnt quasi eine Herde und ist dieser Spieler dann wieder am Zug, erweitert er seine Herde (spielt neue Karten aus) oder zweifelt die letzte Auslage an.
Nicht selten wird die Aktion 2, das Anzweifeln, gewählt. Schließlich ist es doch oft unmöglich so viele „korrekt genannte“ Tiere einer Art vor sich auszulegen.
Beim Anzweifeln wählt der Spieler aber nur eine verdeckte Karte aus die umgedreht wird. Es zeigt sich, ob zu Unrecht oder zu Recht angezweifelt wurde.
Je nach Karte und Tier muss der aktive Spieler oder der Vorgänger die gesamte Herde auf die Hand nehmen. Je nach Spezialkarte werden aber auch Tiere der Herde an Mitspieler verteilt oder kommen als Stapel in die Tischmitte. Ja, die Dinosaurier bringen als Spezialkarten noch etwas Würze ins Spielgeschehen.
Nach diesem Anzweifeln folgt auch eine neue Runde mit einer neuen Herde! Die alten Karten dreht man dann einfach um 90 Grad.
Im Spielverlauf kann ein Spieler aber auch alle Karten einer Tierart vorweisen und legt sich dann sofort auf die Übersichtskarte. Ja, auch so wird man seine Karten los!
Früher oder später endet die Partie und gerade gegen Ende wird bzw. muss auch angezweifelt werden.

s Meinung:

Für Zwischendurch oder als Absacker ist Mammuz durchaus geeignet. Als Dauerbrenner würde ich es nicht bezeichnen. Zwar sind die Regeln einfach, doch anfangs und gerade in voller Besetzung läuft das Spiel etwas holprig. Aufgrund dieser Tatsache würde ich das Spiel auch nur noch mit drei, vier oder fünf Spielern absolvieren.
Als Bluffspiel kann es natürlich punkten und gerade das regelmäßige Lügen fällt nicht jedem Spieler leicht. Eine Partie dauert oft nur 10 Minuten, wobei es trotzt meiner durchschnittlichen Bewertung oft noch zu einer weiteren Partie kommen.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
5/10
Bluffspiel mit einfachen Abläufen, aber etwas holprigem Start.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

MammuZ erinnert stark an schon bekannte Bluff und Lügespiele, wobei ein kleiner Kniff für einige neue Emotionen am Tisch sorgt. Immerhin kann man bei MammuZ mit einer Lüge weiter kommen obwohl ein Spieler die Auslage anzweifelt und das sorgt für ein höheren Spannungsmoment. Bei MammuZ ist es somit nicht nur wichtig zu entscheiden ob man blufft oder nicht, sondern auch wie man die Karten anordnet, wenn man sie vor sich ablegt.

Grundsätzlich sollte man Bluff- und Ärgerspiele mögen, wenn man zu diesem Kartenspiel greift, da keine taktischen oder strategischen Finessen gefragt sind. Wer öfter mal ein Absacker-Lügespiel auf den Tisch packt, sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren, da diese kleine erwähnte Änderung für eine neue Dimension im Bluffen sorgt.

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
7/10
Für Bluff- und Ärgerenthusiasten.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder










Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Montag 07.12.2015

Neue Spielberichte online

Nachricht von 21:00 Uhr, Jörg, - Kommentare

Neben den vielen Videos gibt es natürlich immer von Zeit zu Zeit einige Berichte zu lesen und bisher war der Spielejahrgang 2015 durchaus positiv. Doch nicht jedes Spiel kann mich begeistern und... ...

Dienstag 05.05.2015

Nürnberger Spielwarenmesse 2015 Video: MammuZ (ABACUSSPIELE)

Nachricht von 00:01 Uhr, Smuker, - Kommentare

MammuZ erschien als ein kleines unscheinbares Kartenspiel beim russischen Verlag "Hobby World" und wird nun auch in einer deutschen Version bei ABACUSSPIELE angeboten. Wir haben uns das Kartenspiel... ...

Weiter zu allen News