Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 28.03.2012 - von Jörg

Monster des Alltags Memo




Details


Verlage:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2011

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
15 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





 

Vorwort:

„Wer kennt Sie nicht, die kleinen miesen fiesen Gewohnheiten, die uns am so genannten eigentlich Tun und Treiben hindern. Kurz gesagt, die Monster des Alltags bestimmen unser Leben mehr, als wir uns oft eingestehen. Was will dieser Tatendrang von mir? Worauf wartet die Trödelei? Was führt die Heimlichtuerei im Schilde? Und wieso muss die Hysterie immer so dick auftragen? Jetzt gibt es die beliebten Figuren aus Christian Mosers Kultcomic Monster des Alltags für jeden Spieltisch!
Die schönste Art diese auch wieder loszuwerden, verdanken wir dem brandneuen Memo-Spiel mit 30 der lästigsten Launen und Charakterschwächen von Christian Moser in Szene gesetzt. Monster des Alltags Memo erbringt den unwiderlegbaren Beweis: Die wahren Herren über unser Denken und Handeln sind einzig die Monster des Alltags, aber jetzt können wir sie endlich einfach "memorisieren" und hoffentlich zur (eigenen) Seite legen.“ Quelle: Pegasus Spiele

Mit solche interessanten und witzigen Worten zu einem Memo-Spiel müssen auch wir nicht mehr sagen und steigen sofort in den Bericht ein.

Ziel des Spiels:

Das Spielziel basiert auf dem bekannten Memo-Ablauf. Pärchen finden lautet die Devise!

Spielaufbau:

Die Bildkarten werden gemischt und nebeneinander in der Tischmitte ausgelegt.

Spielablauf:

Der erste Spieler deckt nacheinander zwei Karten auf. Zeigen die Karten dasselbe Motiv, darf sich der Spieler die Karte nehmen und verdeckt vor sich ablegen. Anschließend deckt er gleich zwei weitere Monster auf.
Wurden zwei Karten mit unterschiedlichem Monster aufgedeckt, müssen diese wieder an derselben Stelle verdeckt abgelegt werden und der nächste Spieler ist an der Reihe.
Das Spiel ist zu Ende, wenn keine Karten mehr in der Mitte liegen. Wer die meisten Monster gesammelt hat, gewinnt.

Strategie:

Warum wir diesen Faktor als relativ hoch einstufen, haben wir bereits bei anderen Memo-Spielen bereits erklärt. Denn wer einmal bei einer Memory-Meisterschaft dabei war, weiß warum diese Spieler es bis dorthin geschafft haben!

Interaktion:

Abhängig vom vorherigen Zug des Spielers entscheidet man, welche Plättchen man dreht.

Glück:

Etwas Glück beim Aufdecken der Plättchen, gerade in der Anfangsphase, gehört dazu.

Packungsinhalt:

Die Illustration ist witzig, auch wenn man mit den Monstern bisher noch wenig Erfahrung gemacht hat. Die separate Übersicht ist eine tolle Beigabe und auch der Preis mit knapp über 10 Euro geht in Ordnung.

Spaß:

Es ist ein Memo-Spiel und nach wie vor spielen wir auch gerne eine solche Partie. Kennt man dann noch den Hintergrund und die Monster aus Büchern, spielt es sich natürlich noch attraktiver. Bei uns war es genau umgekehrt, denn erst durch das Memo-Spiel sind wir auf die Bücher aufmerksam geworden.

s Meinung:

Monster sind nicht bei allen unseren (sehr) jungen Spielern beliebt, doch hier haben die Monster durch Bücher ihre Rolle in ein Memo-Spiel verwandelt. Durch witzige Illustrationen werden Fans sicherlich voll auf Ihre Kosten kommen, doch auch wenn man die Buchserie wie wir nicht kennt, wird sich plötzlich dafür interessieren.
Ein schnelles Spiel nach bekannten Memo-Abläufen.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Pegasus Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
7 von 10
Aufgrund diverser Erfahrungen entsprechend hoch!
INTERAKTION
5 von 10
Erst den Zug des Mitspielers abwarten und dann genau überlegen!
GLÜCK
5 von 10
Gerade am Anfang entsprechend hoch!
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Attraktive und witzige Illustration!
SPAß
6 von 10
Gerade durch die Bilder witzig zu spielen!
GESAMT-
WERTUNG:
6/10
"Wer die Bücher kennt, wird automatisch auf das Memo-Spiel aufmerksam! Es kann aber auch umgekehrt, wie bei uns, der Fall sein."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder









Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Mittwoch 28.03.2012

Spieltest: Monster des Alltags (Pegasus Spiele)

Nachricht von 19:53 Uhr, Jörg, - Kommentare

„Wer kennt Sie nicht, die kleinen miesen fiesen Gewohnheiten, die uns am so genannten eigentlich Tun und Treiben hindern. Kurz gesagt, die Monster des Alltags bestimmen unser Leben mehr, als... ...

Weiter zu allen News