Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 20.05.2013 - von Jörg

Kingdom Builder - 1. Erweiterung: Nomads (Nomaden)




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2011

Anzahl der Spieler:
2 bis 5 Spieler

Spielzeit:
45 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 06.07.2013

Spiel des Jahres 2012: Kingdom Builder - 1. Erweiterung (Queen Games)

Spiel des Jahres 2012: Kingdom Builder - 1. Erweiterung (Queen Games) from Cliquenabend on Vimeo.

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort:

Kaum wurde das Grundspiel veröffentlicht, hat Queen Games die erste Erweiterung präsentiert. Doch sind wird mal ehrlich, wenn man ein Spiel des Jahres herausbringt will man doch als vernünftiger Kaufmann bzw. Verlag auch Erweiterungen dem Handel anbieten, oder?
Wer das nicht macht, hat entweder keine Ideen, kaufmännisch gesehen keine Ahnung oder das Spiel bietet einfach keine Möglichkeiten. Ok, Würfel-, Karten und Reiseeditionen sind noch möglich, aber richtige Erweiterungen? Mit Kingdom Builder ist das einfach, denn durch den variablen Aufbau, den verschiedenen Plättchen und Karten ist kein Ende in Sicht.
Einige Spieler fragen sich natürlich schon, warum man das Material (1. Erweiterung), zum Beispiel für den fünften Spieler, sowie weitere Plättchen und Karten nicht gleich in die Schachtel des Grundspiels gepackt hat. Warum sollte man?
Liebe Spieler, die Zeiten sind rum, in denen man die Spielschachtel bis zum Rand voll mit Material füllt und dafür einen läppischen Preis verlangt. So zahlt man heutzutage für Vielspielerspiele aufgrund der Menge an Material mindestens 50 Euro und die bezahlt dann fast jeder auch zähneknirschend gerne. Und auch bei solchen Spielen gibt es mittlerweile Erweiterungen, die dann oft nur aus Plättchen oder Karten bestehen.
Jetzt wird es aber Zeit sich einmal den Inhalt der Box etwas genauer anzuschauen.

Ziel des Spiels:

Am bisherigen Ziel hat sich nichts geändert, außer dass die Spieler mit den neuen Karten die Möglichkeit haben, bereits während einer Partie Gold zu bekommen.

Spielaufbau / Spielablauf:

Als erfahrenen Kingdom Builder Spieler kann man sich schon aufgrund der mitgelieferten Komponenten denken, was einen erwartet.
Im Spiel gibt es vier neue Quadranten, die eine neue, nicht bebaubare Geländeart, die Nomadenfelder, einführen. Dabei ersetzen diese auf den neuen Quadranten die Burgfelder. Aufgrund dessen fließen neue Ortsplättchen und Nomadenplättchen ins Spielgeschehen ein. Die 25 Steinmauern werden dabei für die Sonderaktion Steinbruch benötigt.
Hinzu gesellen sich drei rote Kingdom Builder Karten und zwei Austauschkarten.
Zum Schluss darf natürlich das Material in der Farbe rot für den fünften Spieler nicht fehlen.
Am Aufbau ändert sich somit recht wenig. Im Gegenteil, das Spiel wir jetzt mit den neuen Elementen noch variabler und selbst bei fünf Spielern ändert sich nicht der Ablauf.
Die Nomadenfelder und –plättchen bieten einen Vorteil, quasi eine Sonderaktion, die man aber nur einmal im Spiel nutzen darf und auch nur in der nächsten Runde.
Verwendet man die neuen Kingdom Builder Karten, muss nach dem Bau von Siedlungen geprüft werden, ob der Spieler Gold/Punkte bekommt. Die Eigenschaft wird textlich deutlich angezeigt.
Die vier neuen Orte bieten Besonderheiten wie den Steinbruch, um Grenzen abzustecken bzw. Felder zu blockieren.

Strategie:

An den bisherigen strategischen Möglichkeiten hat sich nicht viel geändert. Allerdings sollte man bei einem vorhandenen Steinbruch schnell zugreifen, denn damit lässt sich das Spielgeschehen stärker steuern.

Aber auch bei der Verwendung der neuen Karten sollte man die darauf genannten Punktemöglichkeiten nicht vernachlässigen. Damit sind durchaus 20 oder noch mehr Punkte möglich.

Interaktion:

Aufgrund der neuen Plättchen und Orte kann der Interaktionsfaktor noch einmal deutlich schwanken.

Glück:

In Anbetracht aller Komponenten dieser Erweiterung und im Zusammenspiel mit dem Grundspiel ist der Glücksfaktor in etwa gleich hoch und somit unverändert.

Packungsinhalt:

Kommen wir doch einmal gleich auf den Preis zu sprechen, den einige mit ca. 20 Euro als zu hoch, andere als angemessen empfinden. Auch hier wie auch im Bericht zum Grundspiel ein paar Anmerkungen: Die erste Erweiterung gibt es mittlerweile bei vielen Händlern als Bundle mit dem Grundspiel und das zu einem durchaus guten Preis. Gleichzeitig sollte man den Preis einmal mit anderen Erweiterungen wie beispielsweise bei 7 Wonders vergleichen. Man wird feststellen, dass man für viele Erweiterungen einen ähnlich hohen Preis bezahlt. Und hey, der Preis wird bezahlt!

Einige Spieler hätten sich natürlich noch mehr Inhalt gewünscht, gerade im Hinblick auf nur drei neue Karten, aber warum soll ein Verlag gleich sein ganzes Pulver verschießen? Die Spieler sollen ja auch die Möglichkeit haben alles der Reihe nach auszuprobieren und bei beispielsweise 20 neuen Karten hätten wohl nur Wenige alle Kombinationen gespielt.
Beiläufig erwähnt sind die Erweiterungskarten zusätzlich in englisch, französisch, holländisch und spanisch beigefügt, denn nicht jeder ist der deutschen und/oder englischen Sprache mächtig, zumal der Rest des Materials ja sprachunabhängig ist und auch internationale Händler an dem Spiel Interesse haben.
Die Qualität des Ganzen passt sich der des Grundspiels an.

Spaß:

Je nach gewähltem Plättchen oder Karte steigt der Interaktionsfaktor und gerade das wirkt sich in unseren Runden, weiterhin in Familien (vgl. Angaben im Bericht zum Grundspiel), als äußerst positiv aus. Das Spiel bleibt in seiner Art einfach, doch die taktischen Möglichkeiten steigen etwas an. Das kann man den Spielern jetzt auch zumuten. Abhängig von den Karten wird aber auch das Spiel schneller, worunter der Spielspaß nicht leidet. Reizvoll ist es weiterhin.

s Meinung:

Es gibt Spielgruppen, die wünschen sich einen fünften Spieler und genau dieser ist hier enthalten.
Es gibt auch Spielgruppen, die sich etwas mehr Interaktion und somit neue Karten wünschen und auch diese sind hier enthalten.
Und es gibt Spielgruppen, die wünschen sich mehr Ortsplättchen mit anderen Funktionen und noch mehr Möglichkeiten und auch diese sind in dieser Box hinterlegt.
Manch einen ist das zu wenig, andere reicht das aus, um weitere etliche Partien zu spielen. Reizvoll ist die Erweiterung weiterhin, wobei wir wie im Grundspiel erwähnt hauptsächlich Partien in Familienrunden bevorzugen. Da spielt man zwar nicht regelmäßig, doch in jeder Partie kann man ein weiteres neues Spielelement der Erweiterung ergänzen und so bleibt das Spiel auch auf Dauer durchaus attraktiv. Ja bis die nächste Erweiterung folgt und die steht ja bereits in den Startlöchern.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Queen Games für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
3 von 10
Lediglich mit dem Steinbruch etwas mehr Möglichkeiten.
INTERAKTION
3 von 10
Abhängig von der Spieleranzahl und der verwendeten Komponenten höher oder niedriger!
GLÜCK
7 von 10
Ähnlich hoch wie im Grundspiel!
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Lohnt sich insbesondere als Bundle mit dem Grundspiel!
SPAß
6 von 10
Reizvoll, weiterhin!
GESAMT-
WERTUNG:
6/10
Jetzt auch zu Fünft mit weiteren Plättchen und Karten! Weiterhin stark abhängig von der Gruppe und je nach Karte/Plättchen etwas mehr Interaktion!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Ein neuer Spieler sowie neue interaktive Möglichkeiten, so dass das Spiel auch weiterhin jedes Mal anders ist. Die erste Erweiterung sorgt vor allem für viel mehr Variabilität und richtet sich vorerst weiterhin an die Familienspieler. Die zweite Erweiterung die auch bald erscheinen wird, bringt dann neue taktische Möglichkeiten ins Spiel, was sicherlich vor allem die Vielspieler erfreuen wird.

Wer das Grundspiel mag sollte auch gleich zur Erweiterung greifen.

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

STRATEGIE
2 von 10
Wie im Grundspiel.
INTERAKTION
2 von 10
Wie im Grundspiel.
GLÜCK
7 von 10
Wie im Grundspiel.
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Wie im Grundspiel.
SPAß
6 von 10
Weiterhin für Familien sehr reizvoll.
GESAMT-
WERTUNG:
6/10
Die erste Erweiterung sorgt nochmal für mehr Variabilität so dass jede runde anders verläuft.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder










Videos

vorstellung vom 06.07.2013

Spiel des Jahres 2012: Kingdom Builder (Queen Games)

Spiel des Jahres 2012: Kingdom Builder (Queen Games) from Cliquenabend on Vimeo.

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Samstag 06.07.2013

Spiel des Jahres 2012: Kingdom Builder (Queen Games)

Nachricht von 11:02 Uhr, Smuker, 2 Kommentare

Bevor in den nächsten Tagen das neue Spiel des Jahres vorgestellt wird, zeigen wir euch hier nochmal das Spiel des Jahres 2012. Wir erklären euch die Spielregeln, zeigen das Material und... ...

Montag 20.05.2013

Spieltest: Kingdom Builder 1. Erweiterung - Nomads/Nomaden (Queen Games)

Nachricht von 20:07 Uhr, Jörg, - Kommentare

Kaum wurde das Grundspiel veröffentlicht, hat Queen Games die erste Erweiterung präsentiert. Doch sind wird mal ehrlich, wenn man ein Spiel des Jahres herausbringt will man doch als vernünftiger... ...

Weiter zu allen News