Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 17.05.2016 - von Andreas

KLASK




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2015

Anzahl der Spieler:
2 Spieler

Spielzeit:
10 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre

Durchschnittswertung:
6.5/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 13.11.2016

Vorstellung Essen 2016: Klask (Game Factory)

Vorstellung Essen 2016: Klask (Game Factory) from Cliquenabend on Vimeo.

Vorwort

Schnipp und Holzspiele sind einfach etwas Tolles. Sie strahlen durch das verwendete Holzmaterial eine grundlegende Ästhetik aus und locken mich immer sofort in meinem Kopf mit dem Ruf „Probiere mich… Lauf nicht weiter komm setzt dich und Probiere mich“. Wie auch bei allen anderen Spielen gibt es hier einige bekannte Hauptmechaniken, die zum einen ab und an verändert werden und zum anderen neu zusammen gemischt werden. Dadurch entsteht dann ein völlig neues oder anderes Spielgefühl. In Essen 2015 war mein Blick hierbei durch „KLASK“ sofort gebannt. Wir hatten einen festen Termin mit dem Autor und im Video erzählte er uns dann seine Geschichte. Er selbst bezeichnet sich als Erfinder, wobei seine vorherigen Erfindungen wie z.B. ein Regal für die Küche leider keinen Erfolg hatten sondern ihm sehr viel Geld kosteten. Somit hatte er seiner Frau versprochen keine weiteren Erfindungen mehr zu entwickeln. Vor zwei Jahren hatte er dann aber einen „Hangover“ (zu deutsch „einen Kater“ - Nachwirkungen nach einem starken Alkohol Konsum) und an diesem Tag entschied er ein Familienspiel zu entwickeln. Er hatte noch ein paar Regalmaterialien übrig und probierte damit herum und so kam es zu KLASK.
Lustige Geschichte… aber was ist denn nun dieses Spiel?

Spielablauf:

KLASK ist ein Geschicklichkeit und Reaktionsspiel für Zwei Personen. Es wird auf einem Holzbrett gespielt und ähnelt im entfernten Sinne an eine Sportsimulation, die es so aber nicht im realen Leben gibt. Jeder Spieler besitzt auf seiner Seite des Spielfeldes ein Tor, was durch ein rundes Loch auf dem Spielbrett dargestellt ist. In der Mitte des Spielfeldes liegen drei Magnete die von der Spielfigur, die man unter dem Holztisch steuert angezogen werden können. Ziel des Spiels ist es sechs Punkte zu erhalten und das geht auf unterschiedliche Weise:

  1. Der Ball wird im Loch des Gegners platziert
  2. Zwei oder mehr weiße Magnete hängen an der gegnerischen Spielfigur
  3. Der Gegner versenkt seine Spielfigur in seinem eigenen Loch
  4. Die Spielfigur ist nicht mehr mit dem unteren Magneten des Gegners verbunden

Gerade diese vier verschiedenen Regeln sorgen für ein anderes Spielgefühl, da es mehrere Wege zum Punkten gibt. Man ist somit nicht nur auf einen „Torschuss“ angewiesen, sondern kann seinen Gegner auch durch Stress zum verlieren bringen (Figur landet im eigenen Loch) oder durch das schießen der Magnete (indem man sie mit dem Ball auf die gegnerische Seite befördert).

Wenn ein Spieler einen Punkt erhält wird alles wieder aufgebaut und ein neuer Satz beginnt, wobei der Spieler der gerade den Punkt nicht erhalten hat den Ball aus einer Ecke wieder ins Spiel bringt.

In der Anleitung wird es nicht erwähnt, aber die weißen Magnete sollten mit der Magnetseite nach oben auf dem Spielbrett platziert werden, damit die Anziehungskraft noch höher ist.

s Meinung:

Unser Jörg ist ja von dem Spiel nicht so sehr angetan und vertritt die Meinung, dass er deutlich lieber „Weykick“ spielt. Ich gebe ihm soweit Recht, dass Weykick ein verdammt gutes Holzbrettspiel ist und auch mir sehr viel Spaß macht, allerdings hat Weykick mit über 99 € und auch deutlich darüber auch seinen Preis. Hinzu kommt, dass tatsächlich ein großer Unterschied vom Spielgefühl besteht. Bei Weykick gibt es eigentlich nur eine Punktmöglichkeit: Tore schießen (wobei auch wir so spielen, dass der Gegner beim Verlust der Figur einen Punkt verliert). Bei KLASK gibt es nun noch zwei Dinge mehr die man Taktisch beachten muss und die in unseren Partien auch oft für den Punkt sorgen. Dies bringt eine völlig neue Dynamik in das Spielkonzept und hat auch einen sehr hohen Wiederspielreiz. Hinzu kommt noch der niedrige Einstiegspreis von 50 €.

Wer Geschicklichkeits- und Schnickspiele für zwei Personen magt kommt an KLASK nicht vorbei und der Kauf rentiert sich auch wenn man ein Weykick besitzt.

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
8/10
Sehr lustiges und spannendes Geschicklichkeitsspiel.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Zu den Abläufen muss ich wohl nicht mehr all zu viel sagen und eine Partie dauert ja auch nicht all zu lange. Meine Erfahrung beruht auf etwa fünf Partien, doch die reichten mir persönlich aus.
Wie Andreas schon in seiner Wertung aufgenommen hat mag ich das Spiel Weykick sehr und man sollte durchaus 50 Euro mehr in die Hand nehmen um ein hochwertiges und sehr stabiles Brett vor sich zu haben. Auch wenn sich Klask etwas anders spielt sind die Ähnlichkeiten zu Weykick bereits äußerlich erkennbar.
Ich bleibe meinem Weykick aber treu, zumal wir es gerade in Familienrunden immer wieder gerne spielen und es mit Auflage auch als Eishockey-Stadium/Spiel mit anderen Figuren nutzen.

GESAMT-
WERTUNG:
5/10
Ähnlichkeiten zu Weykick....auch wenn es sich etwas anders spielt!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder









Videos

vorstellung vom 19.01.2016

Essen 2015: KLASK Gameplay (Competo / Marektoy)

Essen 2015: KLASK Gameplay (Competo / Marektoy) from Cliquenabend on Vimeo.

preview vom 19.01.2016

Essen 2015: KLASK (Competo / Marektoy)

Essen 2015: KLASK (Competo / Marektoy) from Cliquenabend on Vimeo.


Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

BINKABI (Yvonne Nomrosky) , 28.02.2016, 13:54 Uhr
Klask wird auch vom Jumbo vertrieben,aber leider nur in F.und B.Könnte irgendeiner eventuell schreiben,wo man es erwerben könnte?
Jörg (Jörg Köninger) , 28.02.2016, 14:14 Uhr
Also ich in B. hab es nicht ;-) - ich bleibe lieber bei WeyKick - in Nürnberg wurde es als Produkt von "Jumbo" gezeigt (Vertrieb denk ich mal) - ich kann mir vorstellen du kannst es dann auch bald bei diversen Händlern bestellen - ansonsten direkt bei Jumbo anfragen - Gruß ;-)
BINKABI (Yvonne Nomrosky) , 28.02.2016, 16:26 Uhr
Habe ich schon bei Jumbo nachgefragt,deshalb weiß ich das mit Frankreich und Belgien;).Findest Du Jörg,dass Weykick besser ist?
Jörg (Jörg Köninger) , 28.02.2016, 22:02 Uhr
Oh ok - interessant - ich hab Klask gespielt und für den Preis sicherlich ok - aber WeyKick ist einfach stabiler und das spiele ich auch seit Jahren immer wieder gerne - klar der Preis ist höher aber das ist es wert
Smuker (Andreas Buhlmann) , 04.03.2016, 15:10 Uhr
Hehehe ich sehe das ganz anders als Jörg. KLASK und Weykick sind für mich unterschiedliche Spiele, da tatsächlich auch das Spielgefühl ein anderes ist. Vergleichbar mit den einen Workerplacment spiel und einem anderen. Die Basis ist identisch, einige Finessen nicht. Ich will beide nicht missen. Ich hab die Autoren in Nürnberg nochmal gefragt und sie meinten sie sind dran, aber es hat nicht so schnell geklappt mit Vertrieb in Deutschland wie sie gedacht haben. Für Essen 2016 bringen sie noch eine weitere Neuheit und bis dahin wollen sie es klären, dass man es auch leicht in Deutschland erhalten kann.

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Sonntag 13.11.2016

Vorstellung Essen 2016: Klask (Game Factory)

Nachricht von 09:22 Uhr, Jörg, - Kommentare

Hast du den magnetischen Kick? Dann KLASKe mit! Klask wird dich mit seiner rasanten Mischung aus schneller Reaktion, Geschicklichkeit und Taktik sofort in seinen Bann ziehen! Bist du bereit für... ...

Dienstag 17.05.2016

Spieltest: Zwei Geschicklichkeitsspiele (KLASK / PitRush)

Nachricht von 17:08 Uhr, Smuker, - Kommentare

Jörg ist im Urlaub, aber Smuker noch da und somit folgen auch weiterhin noch Videos und natürlich auch Spieltests und News. In Essen kamen unter anderem auch ein paar neue Geschicklichkeitsspiele... ...

Dienstag 19.01.2016

Essen 2015: KLASK Gameplay (Competo / Marektoy)

Nachricht von 17:22 Uhr, Smuker, - Kommentare

Damit ihr das Spiel KLASK auch in Aktion erleben könnt haben wir 2 Gameplay Sequenzen für euch. Einmal spielt Smuker gegen den Autor und einmal könnt ihr eine Partie zwischen Smuker... ...

Essen 2015: KLASK (Competo / Marektoy)

Nachricht von 17:20 Uhr, Smuker, - Kommentare

Jeder Spieler hat ja ein oder mehrere Spielgenres an denen er nicht vorbeikommt und wer unseren SMUKER gut kennt, weiß das er "Schnick und Geschicklichkeittsspiele" liebt. Immer wieder... ...

Weiter zu allen News