Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 21.03.2017 - von Jörg

Black Spy (Deutsche Neuauflage)




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2016

Anzahl der Spieler:
3 bis 6 Spieler

Spielzeit:
45 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
4/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 29.01.2014

Essen 2013 Video: Blackspy (Z-Man Games) - Deutsche Tonspur

Essen Video 2013: Blackspy (Z-Man Games) - Deutsche Tonspur from Cliquenabend on Vimeo.

Vorwort

Black Spy ist kein neues Spiel, denn es wurde vor vielen Jahren, genau genommen im Jahr 1981, bei Hexagames und Avalon Hill veröffentlicht. Viele Jahre später hat es jetzt Z-Man in neuer Aufmachung produzieren lassen (2013) und ABACUSSPIELE hat es im Jahr 2016 in Ihr Programm aufgenommen.

Spielablauf:

Schwarze Karten bringen Punkte und andere Karten wie angegeben Minuspunkte. Je nach Karte ist auch kein Wert hinterlegt.
Zu Spielbeginn erhält jeder Spieler Karten (abhängig von der Spieleranzahl) und gibt drei Karten davon in 7 Wonders Manier seinem Mitspieler weiter. Ein Spieler beginnt und es gelten die üblichen Stichregeln, welche wir jetzt hier nicht extra aufführen.
Am Ende folgt die Punkterechnung, die der eine oder andere Spieler durchaus früh beendet, da man nur auf die schwarzen Karten bzw. Karten mit Wert 7 achten muss. Hierzu gibt es in der Anleitung auch eine Punkteübersicht, wobei alles aufgrund der Karten bzw. angezeigten Punkte sich von selbst erklärt. Am Ende gewinnt der Spieler mit den wenigsten Punkten.

s Meinung:

Das Schachteldesign finde ich klasse, auch die Qualität der Karten kann sich sehen lassen. Auf den ersten Blick attraktiv und reizvoll, was man vom Ablauf nicht behaupten kann. Als Stichspieler sind wir bei weitem bessere Spiele gewohnt und das anfängliche Weitergeben von Karten und das Ausspielen von Karten (schwarze Stiche vermeiden) sorgt nicht einmal für ein Zucken in unserer Kartenhand. Einige Spieler in unserer Runde hatten bereits nach der ersten Partie genug, andere waren für ein weiteres Spiel gerne zu haben, doch auf Dauer hat jeder die Lust an Black Spy verloren. In der heutigen Zeit und somit 20 Jahre nach Erstveröffentlichung gibt es einfach viel bessere Stichspiele. Black Spy kann in dieser Liga im Hinblick auf den Ablauf nicht mithalten.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
4/10
"Einfaches Stichspiel. Kann man spielen, muss man aber nicht."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder







Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Dienstag 21.03.2017

3 neue Spielberichte

Nachricht von 13:26 Uhr, , - Kommentare

Der gestrige Abend war einfach zu lang, so dass es erst heute wieder etwas Nachschub zum Lesen gibt. Take That, nicht die Boyband, sondern das Kartenspiel von NSV rückt in den Vordergrund. Dazu... ...

Weiter zu allen News