Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 30.01.2017 - von Jörg

Gute Nacht Monster




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2017

Anzahl der Spieler:
2 bis 6 Spieler

Spielzeit:
10-20 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 5 Jahre

Durchschnittswertung:
8/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





Vorwort

Noch so ein Mitbringspiel für Kinder in kleiner gelben Schachtel. Nachdem uns „Katz & Schmaus“ nicht vollständig überzeugt hat hoffen wir jetzt auf den großen Wurf und passend zum Wurf sind schon mal einige Würfel enthalten. Es steckt aber noch mehr drin, hoffentlich auch Spaß …. Schaumermal!

Spielablauf:

Ist das Ganze jetzt ein Gute Nacht Spiel oder steckt doch etwas mehr dahinter. Zumindest kenne ich es von meinen Kindern, die in der abendlichen Dämmerung dann etwas sehen was Papa auf den ersten Blick nicht erkennt.

In diesem Spiel könnte es ein Monster sein, welches sich auf den zweiten Blick als Teddy entpuppt. Es heißt somit genau hinschauen was gewürfelt wird.
Die sechs Würfel in jeweils zwei Farben und einem Teddy oder Monster werden geworfen und jeder schaut sich diesen Wurf genau an. Das geht so lange bis ein Spieler die Spielschachtel darüberlegt. Na, noch alles im Kopf?
Eine Aufgabenkarte wird aufgedeckt und zeigt an was die Spieler wissen müssen (z.B. gelbes Monster …. es kann aber auch etwas schwieriger sein)

Jeder Spieler hat Tippkarten mit den Werten 0 bis 5 auf der Hand und muss sich für eine Karte entscheiden. Diese Karten werden von allen Spielern abgelegt und gleichzeitig aufgedeckt. Erst dann wird die Schachtel angehoben und das Ergebnis geprüft. Liegt man richtig, bekommt man einen Punkt auf der Leiste. Man verliert aber nur einen Punkt, wenn man falsch liegt, mehr als einen Punkt besitzt und was ganz wichtig ist, die Schachtel zu Beginn auf die Würfel gelegt hat.

Wer erreicht zuerst das Ziel der Punktleiste und gewinnt die Partie? Je nach Verlauf kann es ganz schnell gehen!

s Meinung:

Ist das Spiel jetzt für den Papa oder für die Kinder? Egal, denn wir hatten alle wirklich sehr viel Spaß und genau das haben wir auch mal als Video festgehalten. Das Spiel funktioniert nämlich auch zu zweit wirklich gut, wobei ich zu maximal vier Spieler raten würden. Zu fünft bzw. zu sechst ist mir das aufgrund des oft zu schnellen Platzierens der Schachtel zu unübersichtlich. Die unterschiedlichen Aufgabenkarten sorgen für das gewisse Etwas und heben das Spiel noch einmal deutlich hervor.
Denn man muss sich nicht nur eine Farbe oder ein Wesen merken, sondern oft auch die ganzen Kombinationen im Blick haben. Das macht gerade anfangs unheimlich viel Spaß und so spielten wir eine Runde nach der anderen. Aber auch nach weiteren Wochen ist das Spiel durchaus noch beliebt. Nicht mehr so euphorisch wie anfangs, aber es kommt unabhängig von der Gruppe sehr gut an! Es ist eines der Spiele welches ich gerade als Mitbringspiel oder als kleines Geschenk durchaus empfehlen kann. Wenn man es aber als Geschenk überreicht sollte man es aber bereits selbst besitzen, denn es macht einfach viel Spaß, insbesondere wenn der Papa verliert.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
8/10
Tolles Mitbringspiel für Kinder was auch älteren „Kindern“ gefällt!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder



Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Aktuell keine News vorhanden. Weiter zu allen News