Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 09.04.2014 - von Jörg

Link it




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2013

Anzahl der Spieler:
1 Spieler

Spielzeit:
10 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 7 Jahre

Durchschnittswertung:
7/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 09.04.2014

Vorstellung: Link it (Huch & Friends)

Vorstellung: Link it (Huch & Friends) from Cliquenabend on Vimeo.

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort

Nachdem ich bereits viel Gefallen am Solospiel „Gecko“ gefunden habe, widmete ich mich sogleich einem weiteren Solospiel dieses Jahrgangs aus dem Hause Huch & Friends im ähnlichen Format.
Wer mich kennt weiß ja, das ich insbesondere zur spät abendlichen Stunde gerne die eine oder andere Rätselaufgabe löse und so konnte ich in kurzer Zeit Link it und die damit verbundenen 48 Aufgaben in Angriff nehmen.

Spielablauf:

Bevor man allerdings beginnt muss man sich dem doch sehr ungewöhnlichen Material widmen. Denn die 12 Wegstücke (Tetris lässt grüßen), die sich wie weiches Plastik anfühlen werden erst einmal aus dem Tableau entfernt. Dann löst man von jeden Teil die untere Folie, so dass die Wege auf dem Tableau ähnlich wie auf einer Magnettafel haften bleiben. Hui, mit so etwas coolem hätte ich nicht gerechnet.
Hinzu gesellen sich drei Tableaus und welches Teil bzw. welche Seite man benötigt, gibt die Aufgabenkarte vor. Man beginnt wie üblich mit Aufgabe 1. Ziel ist es, einen durchgehenden „roten“ Weg von einem Eckpunkt zum anderen zu bilden. Welche Wegstücke dabei verwendet werden müssen zeigt die Aufgabe an. Klingt einfach, doch die Wegstücke dürfen auf dem Tableau nicht überlappen.

s Meinung:

Wie üblich bei solchen Spielen steigt der Schwierigkeitsgrad an, so dass immer mehr Teile bzw. unterschiedliche Vorgaben die Aufgaben erschweren. So konnte ich zwar die ersten 10 Aufgaben recht schnell lösen, doch dann dauerte es dann je nach Aufgabe etwas länger. Die Lösung ist übrigens auf jeder Kartenrückseite hinterlegt.
Tetris-erfahrene Spieler und dazu zähle ich mich auch, werden allerdings recht schnell ein Gefühl für dieses Solospiel entwickeln und lediglich bei den Master-Aufgaben ins Schwitzen kommen.
Anfangs haben mich die haftenden Wegstücke etwas gestört. Viel lieber wären mir Teile a la Ubongo lieber gewesen, doch man gewöhnt sich daran. Gestört hat mich nur, dass ein Tableau aus zwei Puzzleteilen besteht. Hier hätte ich mir ein festes Tableau gewünscht.
Die Haftung der Wege lässt nicht so schnell nach und falls doch verwendet man einfach kaltes Wasser und lässt die Teile trocknen.
Insgesamt hat mir das Ganze doch sehr viel Spaß gemacht und erinnert mich wie oben beschrieben an alte Tetris und nach wie vor aktuelle Ubongo Zeiten. Wer eines oder beide Spiele mag, sollte sich Link it unbedingt anschauen, wenn nicht gleich kaufen, denn der Preis ist mehr als fair. Die Erfüllung aller Aufgaben nimmt dann je nach Spielerfahrung durchaus einige Stunden in Anspruch.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
7/10
Solospiel für Ubongo und Tetris Liebhaber. Ungewöhnliches Material mit ausreichend vielen und durchaus auch anspruchsvollen Aufgaben.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder








Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Mittwoch 09.04.2014

Spielbericht + Video: Link it (Huch & Friends)

Nachricht von 12:36 Uhr, Jörg, - Kommentare

Neben dem Video veröffentlichen wir parallel dazu auch den entsprechenden Bericht zu diesem Solo-/Denkspiel. In den folgenden Tagen stellen wir euch weitere Spiele dieser Form vor. Wer sich mehr... ...

Weiter zu allen News