Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 29.08.2017 - von Jörg

Flucht (Fast Forward Reihe)




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2017

Anzahl der Spieler:
1 bis 4 Spieler

Spielzeit:
75-90 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 12 Jahre

Durchschnittswertung:
5/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





interview vom 22.12.2017

Friedemann Friese Spiele (Stronghold Games) Deutsch/Englisch / Essen 2017

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort

In unserem Berlin Podcast reden wir detailreich über unseren Ersteindruck der neuen Fast Forward Reihe von 2F Spiele.

Alle Spiele der neuen Fast Forward-Serie starten sofort und das ohne eine Spielregeln zu lesen. Die Spielregeln werden beim Spielen vom Spiel selbst übermittelt. Dabei nutzt die neue Serie den in Fabelsaft bekannten Spielmechanismus, d.h. die Regeln ergänzen und verändern sich stetig über mehrere Spielpartien hinweg.

Die Spiele können dabei jederzeit zurückgesetzt werden, um von neuem zu beginnen.

Jedes der Spiele wird mit einem Kartendeck von 90 Karten herauskommen (gleiche Größe wie bei Fabelsaft).

Spiel:

Das einzige kooperative Spiel der Fast Forward-Serie und wie man vom Cover her sieht geht es hierbei um die "Alice im Wunderland" Thematik.

Die Spieler müssen zusammen agieren und sich absprechen um das sich ständig ändernde Spiel zu bestehen. Die angegebene Zeit bezieht sich nicht auf die einzelnen Partien sondern die gesamte Spieldauer.

s Meinung:

Der Abschluss der Reihe der Fast Forward Reihe ist für mich erreicht, denn "Flucht" ist das dritte Spiel der Reihe welches ich gespielt habe. Mit Abstand allerdings auch das Schlechteste, auch wenn es nicht daran liegt dass man in dieser Ausgabe kooperativ spielen muss. Der Einstieg ist holprig und die (neuen) Regeln auf den Karten umfangreicher als gedacht. Insgesamt gesehen sind es mir auch zu viele Textkarten. Hinzu kommt, dass man "Furcht" mindestens zu dritt bzw. idealerweise zu viert spielen sollte, da man immer mit allen vier Charakteren spielen muss. Der Schwierigkeitsgrad ist hoch, doch geübte Spieler haben keine Probleme das Ziel, welches im Spiel genannt wird, früher oder später zu erfüllen. Spoilern möchte ich an dieser Stelle nichts, doch der Spielwitz stieg im Verlgeich zu den anderen Ausgaben im Spielverlauf an. Die erste Partie haben wir knapp vor Ende verloren, doch gerade gegen Ende benötigt man auch etwas Glück. Der Wiederspielreiz hält sich in Grenzen, da man quasi alle Karten und damit verbundenen Spielmöglichkeiten kennt. Das war auch bei den anderen Spielen der Fall, doch hier ist der Wiederspielreiz am geringsten. Insgesamt gesehen hat diese 3er Reihe durchaus seinen Reiz und ist insbesondere eines: Innovativ!

GESAMT-
WERTUNG:
5/10
Kooperativ aber weitem nicht so spannend wie die anderen Ausgaben.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder



Videos

vorstellung vom 26.10.2017

Furcht - Festung - Flucht (2F) / Essen 2017

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Freitag 22.12.2017

3 Videos mit Stronghold Games Deutsch/Englisch (Essen 2017)

Nachricht von 14:21 Uhr, Smuker, - Kommentare

Das jährliche filmen bei Stronghold Games ist immer wieder ein unglaublicher Spaß. Es hat sich zwischen mir und Stephen inzwischen so eingespielt, dass er die Spiele kurz in englisch vorstellt... ...

Donnerstag 26.10.2017

Furcht - Festung - Flucht (2F) / Essen 2017

Nachricht von 06:16 Uhr, Jörg, - Kommentare

Dritter und letzter Teil der 2F Neuheiten und hier bekommt man vielleicht ein Highlight serviert? Wie diese drei Spiele funktionieren erklärt uns Friedemann Friese. #video:furcht# ...

Weiter zu allen News