Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 07.11.2012 - von Jörg

singstar - Das Brettspiel




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2012

Anzahl der Spieler:
3 bis 12 Spieler

Spielzeit:
45 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 10 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





regelerklaerung vom 10.10.2012

Essen 2012 Neuheit: Singstar (Ravensburger)

Essen 2012 Neuheit: Singstar (Ravensburger) from Cliquenabend on Vimeo.

Vorwort:

Wenn man den Verlag „bewitched Spiele“ in den Mund nimmt, weiß nicht jeder, dass sich dahinter ein kleiner erfolgreicher Verlag mit einer netten Autorin verbirgt. Die Rede ist von Andrea Meyer, die mit ihrem kommunikativen Spiel Hossa seit dem Jahr 2000 überaus erfolgreich ist. Als kommunikatives Spiel für Gesangskünstler ab 8 Jahre hat sie dabei viele Spieler bereits zum Singen gebracht. Kein Wunder, dass auch größere Verlag ein Auge auf die Neuheiten dieses Verlags werfen und so hat Ravensburger die Spielidee von Hossa 2012 in singstar – Das Brettspiel integriert.
Lasst euch überraschen, denn auch im beigefügten Video haben wir zwar nicht unsere Stimme, aber unsere Art und Weise Spiele zu erklären etwas auf die Schippe genommen.

Ziel des Spiels:

In Singstar treten die Spieler alleine oder im Team gegeneinander an und für gesangliche Darbietungen werden entsprechend Punkte vergeben. Wem dies am besten gelingt, der gewinnt.

Spielaufbau:

Startfelder, Spinner und Songkarten (24 Stück pro Spiel) werden vorbereitet und jeder Spieler bekommt Jurykarten mit unterschiedlichen Bewertungen. Natürlich darf ein Mikrofon nicht fehlen und so kann es bereits nach kurzer Aufbauzeit losgehen.

Spielablauf:

Gespielt wird Einzeln oder im Team. All das hängt von der Spieleranzahl ab. Ein Spieler bzw. ein Team beginnt und führt folgende Punkte der Reihe nach durch:

1. Aufgabencheck
Abhängig von der Position der Spielerfigur erkennt man die Aufgabe anhand des Spielplans (z.B. Singen). Es gibt je nach Spielaufbau verschiedene Aufgabenbereiche, die auf der Rückseite der Anleitung aufgelistet sind.

2. Spinner drehen + Songkarte ziehen
Neun verschiedene Kategorien warten auf die Spieler. Nach dem Drehen wird eine Songkarte gezogen und die Stichwörter vorgelesen (unterschiedlicher Schwierigkeitsgrad). Die Stichwörter sind zudem in vier Sprachen aufgeführt (dt., engl. frz., ital.).

3. Song überlegen
Im Team oder Einzeln überlegt man sich einen Song und zwar entweder zu einem der Stichwörter der Songkarte oder zu der Kategorie, die gespinnert wurde.
Damit das Ganze nicht zu lange dauert, kann man die Sanduhr als Timer verwenden.
Hinweis: Wer sich für die Kategorie entscheidet, erhält allerdings bei der Abrechnung weniger Punkte.

4. Singen!
Es wird gesungen und zwar entsprechend der Aufgabe und natürlich mit Mikrofon.

5. Bewertung erhalten
Die Spieler der nicht beteiligten Teams bilden dabei die Jury. Dazu entscheidet sich jedes Jury Mitglied geheim für eine Bewertung und halten dann die Karten gleichzeitig hoch.

Eine Karte mit der höchsten Bewertung wird gestrichen und bei einem Song zu einer Spinner-Kategorie wird anschließend ein Punkt abgezogen. Die Teamfigur wird um so viele Felder und zwar entsprechend der höchsten Bewertung (nach Abzug) vor gezogen.

Das Spiel ist zu Ende, wenn ein Team/Spieler das Spielfeld umrundet hat. Dieses Team bzw. dieser Spieler gewinnt.

Da die Anzahl der Songkarten beim Aufbau vorgegeben sind, kann das Spiel auch früher enden. Dann gewinnt das Team bzw. der Spieler an führender Stelle.

Strategie:

Strategie in einem Singspiel? Es kommt hier eher auf die Stimme als auf die Darbietung an. Wobei man die Jury mit Kniefall und anderen Inspirationen vielleicht das eine oder andere Mal eine höhere Bewertung entlocken kann.

Interaktion:

Der Interaktionsfaktor ist sehr hoch, schließlich wird munter kommuniziert und gesungen!

Glück:

Nicht immer findet man den passenden Song, zumal einem dann noch die Sanduhr im Wege steht. Etwas Glück gehört insgesamt gesehen natürlich dazu, zumal auch nicht jedes Jurymitglied von einer tollen Vorstellung überzeugt ist.

Packungsinhalt:

Für ca. 26 Euro bekommt man neben dem Spielplan und der Vielzahl an Karten auch etliches Zusatzmaterial. Das Mikrofon, wenn auch nicht echt, darf dabei natürlich nicht fehlen. Die große Anzahl an Stichwörtern, zudem noch in vier Sprachen, sind genug, um auch noch nach 50 Partien etwas Neues vorzufinden. Das Cover und Name des Spiels sind aussagekräftig, so dass bereits hier jeder Interessent genau weiß, was ihn erwartet.

Spaß:

Wer Singen nicht mag oder auch bei Karaoke-Wettbewerben entweder die letzte Reihe belegt oder wegen anderweitigen Terminen erst gar nicht teilnimmt, sollte auch bei Singstar nicht mitspielen!

Das Fun- und Partyspiel macht Spaß, allerdings nur mit der entsprechenden Gruppe. Wer teilnimmt, weiß genau was ihn erwartet, auch wenn der Gesang als Duell, Duett oder Chaos-Darbietung für manche Überraschung sorgt.

Dennoch bewerten wir den Spaßfaktor mit 6 Punkten, denn zumindest in unseren Runden landet das Spiel nicht regelmäßig auf den Tisch. So ist es eher für Partyevents oder Sylvesterfeiern angesagt, in denen die muntere Spielgemeinde einfach mal was anderes ausprobieren will.

s Meinung:

Das Grundprinzip von Singstar resultiert aus dem Spiel Hossa, welches wir bereits im Vorwort dieses Spieltests aufgeführt haben. Das in diesem Spiel der Gesang eine wichtige Rolle spielt, dürfte wohl auch jedem ahnungslosen Spieler sehr schnell klar sein. Und dass man das Spiel auch auf lustige Art und Weise angehen soll beweist unser Video.
So benötigt man zum Spielen allerdings auch eine entsprechende Gruppe, was zumindest bei uns nicht gerade einfach war. So wird das Spiel zumindest in unseren Runden eher nur bei Events und Geburtstagen auf dem Tisch landen, sofern die Anwesenden auch gewillt sind, ihre Gesangskunst unter Beweis zu stellen.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Ravensburger für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
2 von 10
Kann man die Jury durch Darbietung auch Extrapunkte entlocken?
INTERAKTION
10 von 10
Höchstwert! War doch klar!
GLÜCK
6 von 10
Nicht alles gelingt wie man sich das wünscht!
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Viel Material für lange Gesangsnächte!
SPAß
6 von 10
Stark abhängig von der Gruppe!
GESAMT-
WERTUNG:
6/10
"Stark abhängig von der Gruppe! Wer solche Gesangs-Spiele mag, wird sicherlich begeistert sein!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder










Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Mittwoch 07.11.2012

Spieltest: singstar - Das Brettspiel (Ravensburger)

Nachricht von 20:06 Uhr, Jörg, - Kommentare

Wenn man den Verlag „bewitched Spiele“ in den Mund nimmt, weiß nicht jeder, dass sich dahinter ein kleiner erfolgreicher Verlag mit einer netten Autorin verbirgt. Die Rede ist von... ...

Mittwoch 10.10.2012

Essen 2012 Neuheit: Singstar (Ravensburger)

Nachricht von 13:21 Uhr, Jörg, - Kommentare

"singstar – Das Brettspiel Partyspiel Erleben Sie echten SingStarSpaß – und das ganz ohne DVD, Fernseher & Co! Wie das geht? Die Spieler singen ganz einfach die Songs, die... ...

Weiter zu allen News