Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 27.11.2016 - von Jörg

Flippi Flatter




Details


Verlage:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2016

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
10 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 4 Jahre

Durchschnittswertung:
5/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 09.10.2016

Cliquenabend Elias Gameplay TEIL 102: Flippi Flatter (Ravensburger) - Essen 2016

Cliquenabend Cliquenabend Elias Gameplay TEIL 102: Flippi Flatter (Ravensburger) - Essen 2016 from Cliquenabend on Vimeo.

Vorwort

Was ist das nur für ein Spiel, wenn Kinder wie eine Traube um die Spielschachtel bzw. um eine Fledermaus stehen.
Oft reicht ein Spielelement aus, um die Kinder zu faszinieren und beim Flippi, der Fledermaus gelingt das auf Anhieb. Flippi ist hungrig und will natürlich gefüttert werden und zur Belohnung erhalten die Spieler Edelsteine.

Spielablauf:

Bevor man mit dem richtigen Ablauf beginnt sollte man erst einmal Flippi kennen lernen, denn nicht immer sitzt er zahm auf seinem Mauerpodest. Der Reihe nach drücken die Spieler 1-3 mal die Zunge, so dass ein Klicken ertönt. Passiert nichts, platziert der Spieler entsprechend viele Edelsteine auf seinem Tableau, einem Sack mit 10 Löchern. Wer zuerst alle Löcher voll hat, gewinnt die Partie.

Doch ganz so einfach ist es nicht, denn beginnt Flippi wie wild zu flattern, muss dieser Spieler einen Edelstein abgeben. Um Flippi wieder zu beruhigen klappt man die Flügel ein und bringt ihn zurück zur Ausgangsposition (Anmerkung: Hier ist die Hilfe eines älteren Spielers erforderlich).

Ist man mit diesen Abläufen vertraut nimmt man für das richtige Spiel den Plan und die Figuren (eine Figur für jeden Spieler) dazu. Es wird abwechselnd gewürfelt und je nach Wurf zieht der Spieler mit seiner Figur von einem in den nächsten Raum. Welche Edelsteine die Spieler benötigen erkennen sie anhand ihres Tableaus (Sack) und in einer Speisekammer muss der Spieler sich entscheiden ob er 1, 2 oder 3mal auf die Zunge drückt. Wenn Flippi nicht reagiert, nimmt sich der Spieler die (jeweiligen) Edelsteine und der nächste Spieler ist am Zug. In der Schatzkammer erhält der Spieler einen beliebigen Stein (ohne zu Drücken) und in dem Raum mit dem Dieb darf der Spieler einen beliebigen Stein nehmen bzw. einen Stein von einem Mitspieler klauen. Auch hier muss Flippis Zunge nicht gedrückt werden.  In dem Raum mit dem Wirbel fliegt die Figur in einen gewünschten Raum und führt dort die Aktion aus.
Flattert Flippi wie wild umher (ähnlich wie im Kennenlernspiel) muss der Spieler einen Edelstein abgeben.

Ziel ist es auch hier den Sack mit passenden Edelsteinen voll zu bekommen.

s Meinung:

Flippe Flatter ist ein verrücktes Funspiel mit einer flatternden Fledermaus. Das Prinzip kennt man aus anderen Spielen, denn irgendwann beginnt die Fledermaus (nach zu viel Drücken auf die Zunge) zu flattern. Die Spieler sammeln Edelsteine und riskieren durch Betätigen der Zunge ab und an zu viel und müssen dadurch wieder einen Stein abgeben.
Mit den Standardregeln kommt noch ein Spielplan hinzu, auf dem die Spieler mit ihren Figuren Räume betreten und nach Betätigen der Zunge passende Edelsteine sammeln. Wie man im beigefügten gameplay Video mit Elias sehen kann, hatten wir durchaus Spaß und das Spiel wurde auch einige Wochen danach weiterhin gespielt. Der Reiz viel aber nach geschätzten zwei Monaten, denn eigentlich geht es ja immer nur darum die Zunge der Fledermaus zu drücken und darauf zu hoffen, dass diese nicht flattert.
Gerade das Einfahren der Flügel und das Platzieren der Fledermaus auf die Ausgangsposition übernahmen immer ältere Spieler und nie die Kinder im Alter zwischen 3 und 5 Jahren. Denn die Flügel sind dünn und hier kann dann (vielleicht) beim Zurücksetzen leicht etwas reißen.
Insgesamt ein nettes und durchschnittliches Funspiel, welches zu zweit genauso gut funktioniert wie zu dritt und zu viert. Der Spaßfaktor fällt allerdings dann nach einigen Partien etwas ab.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
5/10
"Funspiel mit einer flatternden Fledermaus. Anfangs witzig, doch der Spaß fällt mit der Zeit etwas ab."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder
















Videos

vorstellung vom 04.02.2016

Nürnberger Spielwarenmesse 2016: Flippi Flatter (Ravensburger)

Nürnberger Spielwarenmesse 2016: Flippi Flatter (Ravensburger) from Cliquenabend on Vimeo.


Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Sonntag 27.11.2016

Neue Berichte online

Nachricht von 20:39 Uhr, Jörg, - Kommentare

Nach einer anstrengenden aber genialen Paint Con habe ich für Euch noch ein paar Videos und noch ein paar Berichte veröffentlicht. Viel Spaß beim Lesen und einen Guten Start in die... ...

Sonntag 09.10.2016

Cliquenabend Cliquenabend Elias Gameplay TEIL 102: Flippi Flatter (Ravensburger) - Essen 2016

Nachricht von 11:01 Uhr, Jörg, - Kommentare

Was ist denn das für ein Funspiel? Ravensburger veröffentlicht ein einfaches Kinderspiel mit einer im Mittelpunkt stehenden elektronischen Komponente. Wie das Ganze funktioniert zeigen wir... ...

Donnerstag 04.02.2016

Nürnberger Spielwarenmesse 2016: Flippi Flatter (Ravensburger)

Nachricht von 23:13 Uhr, Jörg, - Kommentare

Fledermaus Flippi Flatter ist Herrin auf Burg Flatterschreck und lässt sich gerne von mutigen Kindern füttern. Zum Dank schenkt sie ihnen Edelsteine. Doch mit der Futtermenge ist das so eine... ...

Weiter zu allen News