Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 16.02.2017 - von Jörg

Brains - Make me Smile!




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2016

Anzahl der Spieler:
1 Spieler

Spielzeit:
5-20 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
7/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 10.12.2016

Vorstellung: Brains - Make me smile (Pegasus Spiele)

Vorstellung: Brains - Make me smile (Pegasus Spiele) from Cliquenabend on Vimeo.

Vorwort

Die Brains Reihe kommt einfach gut an und nach der Ausgabe mit den Gärten im Japan sind es dieses Mal Smileys, die als Herausforderung auf mich warten.

Da ich gerne Solo- und Logikspiele dieser Form spiele schaue ich mir sehr gerne diese aktuelle Ausgabe näher an.

Spielablauf:

Traurige und lachende Gesichter sind auf den einzelnen Aufgaben zu erkennen. Ziel des Spielers ist es alle traurigen Gesichter in lachende Gesichter zu verwandeln.

Dies gelingt mit Hilfe von Figuren und die Aufgabe gibt vor, wie viele davon ein Spieler verwenden darf.

Zu Beginn wählt ein Spieler eine Aufgabe und nimmt sich die Figuren zur Seite. Die Figuren platziert man auf leere Felder und ausgehend von dieser Figur zieht man eine gerade Linie (auch diagonal) zu anderen Figuren bzw. lachenden Smileys. Dazwischen befindliche traurige Smileys (Freifelder werden nicht eingerechnet) wandeln dadurch ihr Gesicht (Plättchen platzieren). Aus einem roten Smiley (ganz traurig) wird ein blauer Smiley (etwas traurig) und daraus resultiert am Ende der lachende Smiley.

Die ganz traurigen Smileys kommen aber erst in späteren Aufgaben hinzu, schließlich will man die Spieler nicht überfordern.

Falls man bei einer Aufgabe nicht weiter weiß schaut man einfach in das mitgelieferte Lösungsbuch.

s Meinung:

Brains ist eine attraktive Solo- und Logikspielreihe und in dieser Ausgabe sind es Smileys, die man am Ende alle zum Lachen bringen muss. Durch Positionieren von Figuren und damit verbundenen Linien gelingt einem das recht gut und so konnte ich an einem Abend bereits 20 Aufgaben lösen. Im Spiel sind insgesamt 50 Aufgaben enthalten und die haben es ganz schön in sich. So benötigte ich bei einigen Aufgaben locker 20 bis 30 Minuten bevor ich dann endlich die Lösung vor mir hatte. So soll es auch sein und nach ein paar Wochen hatte ich dann auch alle 50 Aufgaben durch. Ehrlicherweise muss ich aber zugestehen, dass ich doch das eine oder andere Mal in der Lösung spicken musste.
Insgesamt gesehen hat mir diese Brains Ausgabe viel Spaß gemacht, denn hier passt einfach alles: Spaß, Material, klar strukturierte Anleitung und somit ein attraktives reizvolles Spiel.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
7/10
"50 durchaus knackige Rätsel welche Spaß machen!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder











Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Donnerstag 16.02.2017

3 neue Spielberichte

Nachricht von 13:19 Uhr, Jörg, - Kommentare

3 neue hoffentlich auch spannende Spiele. Zumindest bei Fabelsaft gehen in unseren Spielgruppen die Meinungen komplett auseinander. Bei Bang The Duel bleibe ich wohl lieber dem Würfelspiel treu... ...

Samstag 10.12.2016

Vorstellung: Brains - Make me smile (Pegasus Spiele)

Nachricht von 11:46 Uhr, Jörg, - Kommentare

Wer clever ist, kann hier die Welt zum Lächeln bringen. Denn die 50 kniffligen Denkrätsel von „Spiel des Jahres“-Gewinner Reiner Knizia stecken voller trauriger Gesichter mit... ...

Weiter zu allen News