Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 24.09.2009 - von Jörg

Zombies 5




Details


Verlage:
Autoren:
Verlag/Autoren/Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2007

Anzahl der Spieler:
2 bis 6 Spieler

Spielzeit:
60 - 90 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 16 Jahre

Durchschnittswertung:
5/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





Nachdem wir uns in Teil 4 mit Höllenhunde die Zombiehunde vom Leib gehalten haben und endlich einen Gegenzauber gefunden haben, wie die Toten zum Leben erweckt werden, finden wir mit Teil 5 endlich heraus, dass dieser Zauber wohl nicht lange gewirkt hat. Hey das war uns doch allen klar, oder? Zombies kehren immer wieder zurück! Zwar haben wir in vielen Zombierunden Blut geschwitzt und unsere Waffen und Messer bis zum bitteren Ende genutzt doch gebracht hat es nicht viel. Die Studenten in der Universität haben wir ganz vergessen, wobei die Autoren bereits am Anfang dieser Serie an die heißen Studentinnen als Zombiebräute gedacht haben. In Teil 5 wird dieser Alptraum nun Wirklichkeit und die Autoren haben bekommen was sie schon immer gewollt haben. Am Spielprinzip ändert sich nicht viel und in diesem Teil handelt es sich auch um eine Erweiterung! Bei den vorherigen Teilen (zum Beispiel Teil 4) waren wir uns da nicht ganz sicher da sich diese Reihe auch gut ohne Basisspiel spielen ließ. Nachdem wir allerdings „Totencampus“ als Solovariante ausprobiert haben, stellten wir schnell fest, dass das Basisspiel nicht fehlen darf, da das Spiel ohne weitere Kartenteile unter Umständen sehr schnell zu Ende ist. Wie man aber letztendlich diese Erweiterung ins Spiel mit dem Basisspiel und/oder weiteren Erweiterungen einbindet, bleibt dem Spieler überlassen. Einige Vorschläge hierzu werden in der Anleitung genannt. Nicht vergessen sollte man, dass die Zombies und Spielmarken (Munition, Leben) der Basisversion auf jeden Fall benötigt werden! In Teil 5 der Zombiereihe gibt es 16 neue Kartenteile, 32 Ereigniskarten und Mutmarken! Mutmarken? Was soll denn das sein? Auf diesen blauen Markern sind Eingeweide abgebildet deren Menge vor dem Spieler anzeigt, wie gut der Zombiejäger mit dieser Hetzjagd umgehen kann. Je mehr Mut man beweist desto mehr Ereigniskarten darf man auf der Hand halten. Wer eine Sechs während des Kampfes würfelt bekommt einen weiteren Marker. Mit einer Eins im Kampf verliert man wieder einen Marker. Jeder Spieler erhält am Anfang drei dieser neuen Marker, so dass man logischerweise auch mit drei Karten auf der Hand beginnt. Hat man am Ende des Zuges weniger Mutmarken als Ereigniskarten muss man so viele ablegen, bis man gleich viele Karten wie Mutmarker vorweisen kann. Auch wenn man keine Plättchen mehr besitzt, eine Ereigniskarte darf man immer besitzen. Hat man am Ende des Zuges mehr Mutmarken als Ereigniskarten muss man so viele Karten zu Beginn des nächsten eigenen Zuges nehmen, damit das Verhältnis wieder ausgeglichen ist. Mehr als fünf Mutmarker (und somit auch Karten) darf man jedoch nicht besitzen. Sollte man sterben beginnt man wieder mit drei Mutmarker. Als Ziel dieser Erweiterung steht wieder einmal ein Hubschrauberlandeplatz zur Verfügung. Wer sich also diesem Ziel widmet muss den Platz (mittleres Feld) erreichen um fliehen zu können. Andere Spieler versuchen dagegen 25 Zombies zu töten um zu gewinnen. Wobei tot sind diese Untoten ja bereits!

Strategie:

Auch in dieser Version wissen die Spieler nicht welches Kartenteil als nächstes aufgedeckt und an welcher Stelle ausgelegt wird. Außer man besitzt die entsprechende Ereigniskarten und kann Einfluss darauf nehmen. Am Gesamtkonzept ändert sich allerdings wenig! Wer viele Zombies als Trophäen vorweisen kann wird sich auch hier überlegen auf die Jagd nach insgesamt 25 Zombies zu gehen. Wer allerdings bereits mehrfach als Toter neu beginnen musste und somit nicht viele Zombies in seinem Besitz hat hofft natürlich, dass der Hubschrauberplatz so angelegt wird dass man schnell abhauen kann. In vielen Spielrunden haben wir auch feststellen können dass einige Spieler ihre Karte nicht effektiv nutzen oder einfach vergessen die eine oder andere Karte abzulegen oder auszuspielen. Mithilfe der Mutmarker wird sich dies schlagartig ändern. Wer einmal fünf Ereigniskarten auf der Hand hält hat fast immer eine passende Lösung für ein Problem.

Interaktion:

Entweder man widmet sich allein dem Kampf gegen die Zombies oder man bildet mit dem einen oder anderen Spieler eine Allianz um mit etwas Glück das eine oder andere Kartenteil zu durchqueren. Aber dieser blutige Pfad und diese Allianz wird irgendwann einmal enden. Schließlich will jeder gewinnen!

Glück:

Würfelglück stand bisher sehr stark im Vordergrund und ohne Munitionsmarker hat man auf Dauer keine Überlebenschance. Mit den Mutmarkern wird der Glücksfaktor noch einmal forciert. Eine gewürfelte 1 im Kampf führt auch noch zu einem Verlust eines Mutmarkers! Wie ärgerlich! Und nur mit einer 6 im Kampf erhält man einen weiteren Mutmarker.

Packungsinhalt:

Die meisten Spieler interessiert bei dieser Zombiereihe nicht nur das neu gewählte Thema und die vielleicht ergänzenden Regeln mit Mutmarkern wie es hier der Fall ist. Nein, Sprüche die unter die Gürtellinie gehen und eine Grafik die nur Zombie-Fans aufgrund ihrer zum Teil brutalen Ausdrucksweise als reizvoll empfinden stehen im Mittelpunkt. Beispiele für Ereigniskarten: „Ein Spieler verliert alle Mutmarken, die er gerade besitzt!“ „Wenn diese Karte gespielt wird, bekommen alle Spieler eine Mutmarke.“ „Ein Spieler muss eine ganze Bewegung verwenden um Richtung Verwaltung zu laufen. Wenn die Verwaltung noch nicht im Spiel ist, muss der Spieler Richtung Rathausplatz laufen.“ Es gibt noch bei weitem mehr Karten die nicht immer nur positiv für einen Spieler verlaufen. Für 10 bis 15 Euro erhält man diese Erweiterung.

Spaß:

Mit der Universität hat man sicherlich ein neues Thema gewählt dass in einer Zombie-Reihe nicht fehlen darf. Schließlich gibt es auch genügend Filme die Studenten als Zombies einbinden. Auch mit den Mutmarkern hat man einen interessanten Spielmechanismus einfließen lassen, der die Ereigniskarten und deren Verwendung attraktiv werden lässt. Mehr hat sich insgesamt aber nicht geändert! Doch was haben wir erwartet? Neue Kartenteile und Ereigniskarten sind immerhin dabei! Zudem handelt es sich um eine Erweiterung, die auch dazu führt dass das Spiel auch einmal bis zu zwei Stunden dauern kann. Für viele Spieler, auch Zombie-Spielliebhaber, ist das zu lang! Wer bereits das Basisspiel besitzt hat jetzt aber aufgrund der vielen Erweiterungen die Möglichkeit sich ein Lieblingsthema als Erweiterung zuzulegen. Einige werden sicherlich zum Totencampus greifen, aber nicht alle! Die Auswahl ist mittlerweile auch groß (und wird noch größer) so dass für jeden Geschmack sicherlich was dabei ist.

s Meinung:

Studenten und Studentinnen haben bisher in Zombies gefehlt. In Teil 5 hat man auch diese Lücke geschlossen, da die Erweiterung auf einem Campus spielt. Neue Kartenteile und neue Ereigniskarten stehen dabei aber nicht nur im Vordergrund.
Mit Mutmarker haben die Spieler die Möglichkeit bis zu fünf Ereigniskarten auf der Hand zu halten und zu nutzen.
Als Freak der Zombiereihe wird man an dieser Erweiterung nicht vorbeikommen. Wer nur das Basisspiel besitzt und sich eine Erweiterung zulegen will hat mit Teil 5 eine weitere Auswahlmöglichkeit.
An den Abläufen hat sich insgesamt gesehen aber mit „Totencampus“ nicht viel geändert.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Pegasus Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
5 von 10
Nicht jeder sucht das Weite sondert stürzt sich mitten ins das Zombie-Getümmel!
INTERAKTION
6 von 10
Mit einigen Ereigniskarten macht man das Leben seiner Mitspieler noch schwerer!
GLÜCK
8 von 10
Bewegung und Kampf entscheidet der Würfel!
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Mit neuem Zusatzmaterial wird auch die Uni nicht von Zombies verschont!
SPAß
5 von 10
Einfache Erweiterung mit einem neuen Thema! Für Zombie-Fans sicherlich ein must have!
GESAMT-
WERTUNG:
5/10
"Mit neuen Mutmarkern wird das Ausspielen von Ereigniskarten noch wichtiger um auf dem Campus zu überleben."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder












Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Aktuell keine News vorhanden. Weiter zu allen News