Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 10.07.2015 - von Jörg

Zombicide - Prison Outbreak




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2014

Anzahl der Spieler:
1 bis 6 Spieler

Spielzeit:
60 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 13 Jahre

Durchschnittswertung:
9/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





review vom 10.07.2015

Vorstellung: Zombicide Prison Outbreak (asmodee)

Vorstellung: Zombicide Prison Outbreak (asmodee) from Cliquenabend on Vimeo.

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort

Nach der Vorstellung von Zombicide und der Erweiterung Toxic City Mall, widmen wir uns jetzt einer weiteren Zombicide Edition, die als Grundspielversion alle erforderlichen Informationen und Materialien zum Spielen enthält.

So wird sich der eine oder andere sicherlich fragen, ob er bzw. sie diese Box als Besitzer der Zombicide Grundbox unbedingt benötigt?

Aber auch wenn man Zombicide noch gar nicht  besitzt wollen wir die Frage beantworten welche Edition man denn jetzt als Zombicide Beginner kaufen soll bzw. muss?
Fragen und über Fragen und im Fazit liefere ich auch die entsprechenden Antworten.

Spielablauf:

Wie bereits vorweggenommen handelt es sich um ein weiteres Grundspiel (Season 2), so dass ich auf die Abläufe des ursprünglichen Grundspiels nicht eingehe. Hierzu kann man einfach einen Blick in den Bericht bzw. das passende Video werfen. Dort liefere ich ausreichende Infos zu den Abläufen.

Schauen wir uns also den Inhalt und insbesondere die Anpassungen von Prison Outbreak genauer an.

Enthalten sind 9 Kartenteile, 12 Überlebende (je 6 Standard- und 6 Überzombie-Figuren), eine Vielzahl an Karten (Ausrüstung, Zombies, etc.) und Plättchen. Hier wird man keinen großen Unterschied zur ersten Zombicide Box feststellen.

Auch Zombie-Miniaturen sind enthalten, doch bei weitem mehr als in der Zombicide Box. Neben den Standard-Zombies sind hier 29 Zombie-Berserker dabei, über die ich noch etwas genauer berichten werde.

Aber auch Schalter, Stacheldraht-Plättchen, Zellentüren, vier Autotypen, Wachtürme und ein Sicherheitstor (jeweils Plättchen) lassen mich staunen, denn dieses Material ist mir neu.

In der Anleitung werden, im ähnlichen Aufbaustil wie auch bei der ersten Zombicide Box die Regeln detailliert erklärt. Als Anfangsmaterial gibt es anstatt der bisher bekannten Pfannen jetzt Schlagstöcke bzw. Klauenhammer für den einen oder anderen Überlebenden, so dass man zumindest mit einfachen Waffen sich in ein Szenario stürzen kann.
Witzig ist auch die Idee Baseballschläger mit Nägel zu verbinden, um sich daraus eine Nagelkeule als Ausrüstung zu generieren. Ja, damit kann man schon effektiver zuschlagen.
Die Besonderheit dieser Ausgabe ist aber nicht nur das Thema Gefängnis, oh nein. Die Berserker, als besondere Zombie Gattung kommen erstmals zum Einsatz (abhängig von der gezogenen Zombie-Karte). Leider sind diese braunen Gestalten beispielsweise immun gegen Fernwaffenschaden (Ausnahme: Molotov-Cocktail), so dass man im Nahkampf gegen sie antreten muss.

Alle bisherigen Sniper-Freunde unter uns müssen jetzt etwas umdenken, denn so einfach wie bisher lässt sich ein Zombie nicht mehr killen.
Bestimmte Szenarien erfordern auch ein Umlegen eines Schalterplättchens, damit man beispielsweise eine Tür öffnen kann.
Aber auch die Autos dürfen nicht fehlen und Polizeiwagen und Angeberkarre kennt der eine oder andere ja bereits aus der ersten Zombicide Box. Neu hinzu kommt jetzt auch ein Taxi (mehrmaliges Durchsuchen möglich), ein Muscle Car (kann drei Zonen fahren) und ein Hippie Mobile, welches als friedliches Auto aber keine Angriffe durchführen darf. Wie süß!

Auf den Kartenteilen erkennt man auch recht schnell die speziellen Orte, wie beispielsweise Zellen, die man nicht durchsuchen kann aber bei Betreten/Öffnen durchaus Zombies aufscheuchen. Wie gemein, denn auch der Stacheldraht schützt die Überlebenden je nach Zombie Gattung nicht ewig.
Zum Glück kann man dann je nach Szenario auf einen Wachturm flüchten, um seine Reichweite beim Kampf zu stärken oder durch drehende Sicherheitstore Zombies zu ärgern. Auch Sicherheitszonen sorgen für ein effektives Vorankommen, um vielleicht Zombies im Abstand zu halten und mit diversen neuen Fertigkeiten stürzt man sich dann auch gerne in 11 Szenarien (inkl. Einführung).

s Meinung:

Ja, ich gehöre zu den verrückten Zombicide Fans, die süchtig nach neuen Elementen und Editionen sind. Nach der Vorstellung von Zombicide und der Erweiterung Toxic City Mall widmete ich mich recht schnell dieser quasi dritten Box Prison Outbreak. Als eigenständiges Spiel mit 11 Szenarien (inkl. Einführung) bietet es alles was man bereits aus der ersten Zombicide Reihe kennt.
Sogar noch etwas mehr im Hinblick auf weitere Plättchen und Zombies. Denn neben den altbekannten Zombies gibt es hier mit Berserker eine besondere Gattung an Zombies, welche man nur im Nahkampf bekämpfen kann.
Die Szenarien spielen sich auf ähnlich hohem Level wie bisher, so dass man bei diesem kooperativen Spiel auch überlegen muss und sich nicht blutgierig ins Gemetzel stürzen sollte.
Doch kommen wir zu den Anfangs gestellten Fragen. Wer Zombicide bereits besitzt wird sich früher oder später mit Sicherheit auch diese Box zulegen, da neue Plättchen, knifflige und spannende Szenarien aber insbesondere die neue Zombiegattung mehr als reizvoll ist. Mit neuen Waffen und Fertigkeiten hat man alles was man braucht.
Wer allerdings noch kein Zombicide Spiel besitzt wird sicherlich, auch aufgrund des Preises, überlegen, was sich denn jetzt als Edition lohnt. Diese Ausgabe ist im Vergleich zur ersten Ausgabe härter zu spielen, was insbesondere an den Berserker liegt. Allerdings bekommt man auch mehr Material geliefert und das zum ähnlich hohen Preis. Das Thema Gefängnis klingt nicht nur interessant, nein, auch die Szenarien sind wirklich spannend und mit hohem Spielspaß verbunden. Dennoch würde ich Anfänger raten zur ersten Box zu greifen, da man hier langsamer an die Zombies gewöhnt und etwas gezielter vernichten kann.
Apropos Spaß, Zombicide ist neben der kooperativen Spielweise auch eines der Spiele, welches gerade weibliche Mitspieler gerne spielen. Warum das so ist kann ich nicht erklären, doch gerade die weiblichen Spieler in unserer Gruppe sind begeistert. Natürlich, und ich wiederhole mich in diesem Punkt oft, macht das Spiel mit bemalten Figuren noch viel mehr Spaß, so dass auch diese Miniaturen mit Farbe ausgestattet werden. Keine Sorge, schwer ist das wirklich nicht, was wir euch bereits in einem Video gezeigt haben.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
9/10
Neue Plättchen und neben den Standard Zombies mit Berserker eine neue Zombie-Gattung! Wow, einfach nur cool!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder


















Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Freitag 10.07.2015

Neue Spielberichte online

Nachricht von 17:10 Uhr, Jörg, - Kommentare

Hallo Zusammen, dieses Mal hat es etwas länger gedauert, doch bei solch schönem Wetter steht das Schwimmbad im Vordergrund und die Schreiblust hielt sich somit etwas zurück. Jetzt wird... ...

Vorstellung: Zombicide Prison Outbreak (asmodee)

Nachricht von 16:51 Uhr, Jörg, - Kommentare

Weiter geht es mit der Videoreihe von Zombicide. In diesem Video stelle ich die wesentlichen Inhalte/Abläufe von Prison Outbreak genauer vor. Dazu gibt es auch noch die eine und andere gameplay... ...

Weiter zu allen News