Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 02.10.2015 - von Jörg

Zombicide - Rue Morgue




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2015

Anzahl der Spieler:
1 bis 6 Spieler

Spielzeit:
60 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 13 Jahre

Durchschnittswertung:
9/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 29.09.2015

Vorstellung: Zombicide Rue Morgue (asmodee)

Vorstellung: Zombicide Rue Morgue (asmodee) from Cliquenabend on Vimeo.

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort

Schon wieder ein Zombicide Bericht? Ihr kriegt wohl nie genug, oder?
Nein und nach etwa 100 Partien schaue ich mir jetzt Rue Morgue, quasi die dritte Season an. Auch dieses Mal spülte das Spiel im Vorfeld auf Kickstarter knapp 3 Millionen Dollar ein.
In der nachfolgenden Beschreibung möchte ich insbesondere auf die wesentlichen Neuerungen eingehen, denn zu den Abläufen habe ich in den Anfangsberichten bereits viel gesagt. Wer sich somit für den Ablauf genauer interessiert schaut in den Bericht zum Grundspiel bzw. in das entsprechende Video.

Spielablauf:

Kommen wir doch erst einmal zum Inhalt der Box. Hier fallen zuerst einmal die 12 Überlebenden (Miniaturen und Ausweiskarten) auf. Wer die Vorgängerversionen kennt wird sich aber wundern, dass hier keine Überzombies enthalten sind. Diese braucht man fürs Erste auch nicht sondern nur wenn man nach den Abläufen aus bisherigen Editionen spielt. (Extra Box für Überzombies)

Wie üblich sind doppelseitige Kartenteile und viele Zombies enthalten. Welche Rolle diese spielen und warum hier acht Würfel mit Symbolen beigefügt werden, dazu später mehr.
Hinzu gesellen sich wieder jede Menge neue Ausrüstungskarten, sowie weitere Plättchen und Karten.

In diesem eigenständigen Spiel kommen jetzt Dürre-Zombies zum Einsatz, die man möglichst effektiv ausschalten sollte. Falls nicht kommen Sie als Halb-Zombie, sog. Kriecher, zum Vorschein, so dass ein weiterer Angriff erforderlich ist. Fragt sich nur wie ein Kriecher erscheint?
Wurden bei einem Angriff Dürre-Zombies entfernt kommt für jede gewürfelte 1 (gut auch an den neuen Würfeln zu erkennen) ein Kriecher zum Einsatz, wobei nicht mehr Kriecher entstehen als Dürre-Zombies gewürfelt wurden. Man sollte sich somit gut überlegen welche Waffe man wählt, denn viele Würfel als Angriff bringen nicht immer den gewünschten Effekt. Auf der Zielprioritätenleiste sind Kriecher am Ende gelistet.

Als weitere Neuerung sind auch Ereignis-Auslöser im Einsatz, die bei Aktivierungen (drehen des Plättchen) Auswirkungen auf eine Brut in Gebäuden haben. Quasi ein Auslöser, wann die Zombies erscheinen.

Viel cooler ist es aber jetzt als Pilot in einen Hubschrauber einzusteigen bzw. sich davon abzuseilen. Mit neuen Sonderfähigkeiten kein Problem und ein passendes Hubschrauberplättchen liegt je nach Mission auch parat. Wie bei Fahrzeugen muss man hier auch ein- und aussteigen  und das Abheben bzw. Landen simuliert man mit dem Basiselement. Der Hubschrauber fliegt über den Plan und dessen Elemente und zwar pro Aktion ein oder zwei Felder weit.

Nicht neu sind die Brutplättchen, die anzeigen wo am Ende jedes Zuges Zombies auftauchen. Doch jetzt werden die Zonen mit Brutmarker mit den Werten von 1 bis 6 versehen. Durch Würfelwurf (Anzahl abhängig von der Spieleranzahl) wird bestimmt, wo und insbesondere wie viele Zombies (durch Karten) zum Vorschein kommen.

Wie üblich bei neuen Ausgaben gibt es auch neue Orte. Aufpassen muss man insbesondere auf Bezeichnungen, da man beispielsweise nur in Umkleideräumen durchsuchen darf.

Je nach Szenario kommen auch Zeltlagerkarten zum Einsatz, die je nach Ort auch durchsucht werden dürfen.

Auffallend sind aber die neuen etwas größeren Karten, die als Team-Aktionskarten bezeichnet werden. Zu Beginn sucht sich jedes Team bis zu zwei Team-Aktionskarten aus. Die Karten behalten die Spieler während einer Partei und pro Spielrunde darf eine Aktionskarte eingesetzt werden.
Wem die Zombies auf dem Plan nicht ausreichen darf sich aber auch mit dem Wettkampfmodus auseinandersetzen der natürlich „optional“ zu sehen ist. Die Teams treten gegeneinander in speziellen Szenarien(!) an und am Ende werden einfach die Erfahrungspunkte addiert um festzustellen welches Team besser und damit gewonnen hat. Gegenseitiges Umbringen führt aber zu keinen Erfahrungspunkten!

Mit diesem Wissen startet man dann am besten in die Einführungsmission, wobei hier noch nicht geflogen wird. Man will ja die Zombicide Neulinge nicht überfordern! Weitere 11 Szenarien folgen dann im Anschluss. Zwei separate Szenarien sind dann für den Wettkampfmodus hinterlegt.

s Meinung:

Schon wieder ein neues und eigenständiges Zombicide. Mehr als 100 Partien Zombicide habe ich hinter mir und langweilig wird es mir bisher nicht.
Damit dies auch keinesfalls passiert stecken in dieser Box wieder viele Karten, Plättchen und Figuren.
12 Überlebende sind es insgesamt und dazu gibt es Zombies in großer Vielfalt. Auf die einzelnen Neuerungen bin ich bereits im Bericht eingegangen.

Das Material ist wieder einmal top und der Einstieg in die Zombicide Welt gelingt ohne Probleme, auch wenn man das Spiel zuvor nicht kannte. Die Anleitung ist Top und in Punkto Abläufe leicht überarbeitet. Zudem besteht eine ausreichende Anzahl an Szenarien. Das Spielprinzip ist geblieben und spannend spielt sich dabei jedes Szenario.
Besonders gut gefällt mir dabei insbesondere, mit einem Hubschrauber in die Höhe zu steigen um Teammitglieder (sofern es deren Fähigkeit erlaubt) abzuseilen. Fehlt nur noch ein 3D Hubschrauber, aber das krieg ich als Bastler früher oder später auch noch hin.

Die Frage lautet aber, ob man jetzt diese Box als Zombicide Fan benötigt bzw. ob sich diese Box als Einsteiger eignet.
Als Fan wird man an dieser Box nicht vorbeikommen, denn der Spaßfaktor ist genauso hoch. Als Einsteiger ist diese Box auf jeden Fall interessant, zumal sich die Neuerungen (keine Giftzombies bzw. Berserker) in Grenzen halten aber das Gesamtkonzept ausreichend viele Spielideen parat hält. Es stellt sich immer die Frage was einem mehr anspricht und jede Box bzw. jedes eigenständige Zombicide bietet unterschiedliche Schwerpunkte was auch die Zombies betrifft.
Schade finde ich nur, dass die Überzombies als separate Box gekauft werden müssen, sofern man nach diesem alten System spielt. Neulinge dürfte das aber erst einmal egal sein, denn 12 Überlebende und ein solcher Umfang an Plättchen und Karten reicht fürs Erste locker aus.

Mit diesem Bericht geht aber die Zombicide Reihe nicht zu Ende, so viel steht zum jetzigen Zeitpunkt fest.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
9/10
Hubschrauber, Kriecher und noch viel mehr! Zombicide rockt nach wie vor – auch bei Rue Morgue.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder


























Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Dienstag 29.09.2015

Vorstellung: Zombicide Rue Morgue (asmodee)

Nachricht von 13:44 Uhr, Jörg, - Kommentare

Spielt der Jörg immer noch Zombicide? Natürlich, denn das Fieber steckt immer noch in mir und aufgrund der Vielzahl an Miniaturen bin ich auch kräftig dabei diese zu Bemalen. Doch in... ...

Weiter zu allen News