Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 26.07.2017 - von Andreas

Captain Sonar




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2017

Anzahl der Spieler:
2 bis 8 Spieler

Spielzeit:
45-60 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 14 Jahre

Durchschnittswertung:
8/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 15.12.2016

Captain Sonar LIVE-Runde! (Pegasus Spiele) - Neuheit 2017

Captain Sonar LIVE-Runde! (Pegasus Spiele) - Neuheit 2017 from Cliquenabend on Vimeo.

Vorwort

Raumschiffe sind etwas faszinierendes man hat unendliche Weiten vor sich und ist doch auf sehr engen Raum eingeengt und bei Hüllenproblemen ist sofort Alarmstufe Rot. Das gleiche gilt witziger Weise auch für U-Boote. Sie agieren im weiten Ozean in Tiefen wo kein Mensch mehr ohne Raumanzug äh Taucheranzug überlebt. Man arbeitet und lebt hier für einige Wochen oder Monate auf sehr engen Raum und bei Alarmstufe Rot ist ganze Teamarbeit gefragt. Bei Captain Sonar geht es genau um diese Teamarbeit und bis zu 4 Personen pro Team erleben hier gleichzeitig das Spielerlebnis mit einem weiteren Team das gegen sie Spielt. Es handelt sich also um ein Echtzeitspiel, das live von allen gleichzeitig gespielt wird. Dabei gibt es unterschiedliche Rollen und es kommt eine immense Spannung auf. Wir haben uns das unglaublich interaktive und moderne Spiel genauer angeschaut…… also taucht mit uns ab und lasst euch nicht von Mythen und Legenden aus der Tiefe abschrecken…

Spielablauf:

Das Spiel spielt im Jahre 2048 und es herrscht ein Rohstoffkrieg in dem die Großkonzerne bewaffnete U-Boote entsenden um den Rohstoff zu finden und die Konkurrenz auszumerzen.

An Bord des Schiffes treffen wir auf den Kaptain, Funker, Ersten Offizier und Maschinisten. 

Der Kaptain stellt die wichtigste Rolle dar, denn er besitzt eine Seefeldkarte und bestimmt wie sich das Boot weiterbewegt. Hierfür darf sich die Bootslinie nicht kreuzen und man darf natürlich auch nicht auf Inselfelder fahren oder eigene Minen. Er spielt sozusagen eine Partie „Snakes“ (na wer kennt das Nokia Handyspiel der 90iger noch?) und kann nur durch ein Auftauchen des U-Bootes die gezeichneten Linien löschen lassen. Dadurch wird das Schiff aber verwundbar, da das gegnerische Team in dieser Zeit weiter agiert und das U-Boot somit ein leichtes Ziel darstellt.

Der Funker ist das Auge und das Ohr der gesammelten Mannschaft und ist somit die wichtigste Rolle im Team. Er hört dem gegnerischen Team zu und hat sowohl die Seefeldkarte vor sich als eine durchsichtige Folie auf dem er die Bewegungen der anderen Mannschaft festhält. Dadurch, dass er die Folie über dem Seefeldplan verschieben kann, stellt er somit mit der Zeit fest wo das gegnerische U-Boot ist.

Der erste Offizier verwaltet die Bootsysteme und kann diese aktivieren. Durch diese Systeme ist es möglich das gegnerische Schiff mit einem Torpedo zu beschießen, Mienen zu platzieren, Suchdrohnen und Sonar zu verwenden um beim Orten des Gegners zu helfen und mit Schleichfahrt dem Gegner schnell zu entkommen. Diese Rolle stellt somit die wichtigste im gesamten Team dar.

Als letzte und wichtigste Rolle wollen wir euch noch den Maschinisten vorstellen. Er verwaltet die Systemdefekte, die bei jeder Bewegung des Schiffes auftreten. Durch schlaues platzieren und verwalten kann er diese auch wieder auflösen, wenn ein gesamter Schaltbereich betroffen ist. Nur wenn ein System keinen einzigen Fehler besitz, kann man es auch ausführen.

Alle diese vier wichtigen Rollen agieren zusammen und unterhalten sich ständig. Dabei versucht man seine Schiffsbewegungen möglichst so zu gestalten das man Bewegungsfähig bleibt, das gegnerische Schiff abschießen kann und seine Systeme aktivieren kann um zu agieren. Das Spiel selbst bietet dabei einen Echtzeitmodus und einen rundenbasierten Modus an, wobei nur beim ersteren das wahre chaotische und thematische Stressfeeling aufkommt.

Sobald ein U-Boot 4 Schadenspunkte erleidet endet das Spiel und das gegnerische Team gewinnt. Das Spiel bietet verschiedene Szenarien, die sich sowohl von den Inselfeldern (Hindernissen) unterscheiden als auch von Sonderregeln (Schadenspunkte, wenn man am falschen Ort auftaucht / vorher schon liegende Mienen).

s Meinung:

Captain Sonar ist ein kleiner Geniestreich. Die Idee ist unglaublich einfach und jede einzelne Rolle dem Mitspieler auch schnell erklärt. Der Rundenmodus ist zwar enthalten, aber meiner Meinung nach überhaupt nicht zu empfehlen. Das Spiel glänzt vor allem auf Events und Spieletagen wo man mit bis zu 8 Mann (4 VS 4) im Echtzeitmodus das ganze genießen kann. Die Regeln mit weniger Spielern sind zwar möglich, aber besitzt natürlich weniger Chaos und Spaßfaktor. Für optimalen Spaß solltet ihr mindestens zu 6 sein, besser mehr. Auch bietet sich das Spiel an gleich mehrmals hintereinander zu spielen, zum einen für die Revanche und zum anderen beim Teamwechsel. Wenn ihr also einen Event mit mehreren Freunden durchführt, lasst ihr das Spiel am besten gleich an einem Tisch aufgebaut. Wir selbst konnten es auch schon auf mehreren Spielevents live miterleben und es sorgt für unglaubliche Spannung und einem hohen Aufforderungscharakter. Durch die hohe Spielerzahl ist es aber eigentlich nicht für den normalen 2-4 Personenspielerabend geeignet.

Wer öfter mal auf Spielevents ist, selbst welche Veranstaltet oder große Gruppen bespaßen möchte kommt definitiv an Captain Sonar nicht vorbei. Es eignet sich als Gaudi-Spiel, zu Teambuilding-Maßnahmen und als Erlebnisevent. Nicht ohne Grund war die original Ausgabe innerhalb kürzester Zeit ausverkauft und wir freuen uns sehr, dass Pegasus das Spiel auf den deutschen Markt gebracht hat. Als ruhiges Rundenspiel oder in kleinen Gruppen hat es sich allerdings nicht bewährt.

Unglaublich gutes Gaudi spiel, aber nur für größere Gruppen.

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
8/10
Extrem cooles und gutes Echtzeitspiel für größere Gruppen.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Captain Sonar ist eines der besten Spiele, wenn man genau 8 Personen am Tisch sitzen hat. Man kann natürlich auch mit weniger Mitspieler eine Partie absolvieren, doch die Übernahme von gleich mehreren Rollen erfordert (Spiel-)Erfahrung. Es ist eines der Spiele, dessen Spielerlebnis man zu Lebzeiten nicht vergisst. Die Atmosphäre ist unglaublich, dramatisch und eigentlich unbeschreiblich. Genau hierfür ist auch ein beigefügtes Video hinterlegt, denn das Spiel ist eines der innovativsten Spiele welches ich kenne. Jede Rolle bietet eine andere Herausforderung und jede neue Partie macht unglaublich Spaß.

GESAMT-
WERTUNG:
8/10
Am besten mit 8 Spieler!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder













Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Mittwoch 26.07.2017

Neue Spielberichte online

Nachricht von 15:30 Uhr, Jörg, - Kommentare

In den letzten Wochen wurde bei mir (wie immer) viel gespielt und nach und nach gibt es jetzt auch eine Vielzahl an Berichten. Wieder mal eine bunte Mischung mit super Spielen, aber auch Spielen, die... ...

Donnerstag 15.12.2016

Captain Sonar LIVE-Runde! (Pegasus Spiele) - Neuheit 2017

Nachricht von 18:01 Uhr, Jörg, - Kommentare

Ein ganz besonderes Spiel und Video stellen wir euch an dieser Stelle vor, denn die Cliquenabendler haben gegen das Team von Pegasus gespielt! Was Euch in diesem Spiel erwartet ist einfach unglaublich!... ...

Weiter zu allen News