Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 03.04.2016 - von Jörg

Zock 'n' Roll




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2016

Anzahl der Spieler:
3 bis 6 Spieler

Spielzeit:
30 - 45 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 27.01.2016

Nürnberger Spielwarenmesse 2016: Zock ‘n’ Roll (Schmidt Spiele)

Nürnberger Spielwarenmesse 2016: Zock 'n' Roll (Schmidt Spiele) from Cliquenabend on Vimeo.

Kurze Werbepause :-) noch 15 Sekunden

Vorwort

„Ein Zockerspiel für Kniffel-Fans mit Durchblick.“ Das verspricht uns der Verlag und der Blick auf den Würfelbecher ohne Deckel wirkt ungewohnt. Ein Würfelbecher ohne Deckel?
Tatsächlich steckt Absicht dahinter und wir sind gespannt welche Neuerungen dieses Kniffelspiel noch zu bieten hat.

Spielablauf:

Jeder Spieler erhält ein Spieltableau und abhängig von der Kniffelerfahrung spielt man Vorder- oder Rückseite. Auf der Rückseite sind einfach mehr Kniffeloptionen vorhanden und zudem erhält jeder Spieler drei statt nur zwei Würfel.

Jeder Spieler wirft seine zwei Würfel „in den Becher“ und schaut hinein. ….. Daran muss man sich gewöhnen!
Der Startspieler wirft im Anschluss die drei neutralen Würfel und zusammen mit den eigenen Würfeln sieht der Spieler welche Kombination er bilden kann.

Steigt ein Spieler in der ersten Runde aus macht er (immer) ein Kreuz ganz links (z.B. zwei Paare) mit einem (abwaschbaren) Stift. Jeder Spieler, der in der ersten Runde aussteigt macht zudem ein Kreuz in der Reihe „1. Runde ausgestiegen“. Übrige Spieler kommen in die zweite Runde und es wird ein vierter neutraler Würfel geworfen. Im Anschluss haben die übrigen Spieler die Möglichkeit auszusteigen und ein Kreuz zu setzen. In der dritten abschließenden Runde kommt ein weiterer Würfel zum Einsatz und die Spieler versuchen ein möglichstes hohes Kniffelfeld in einer Reihe zu erhalten. Denn in dieser Runde vergleichen die Spieler ihre Ergebnisse. Nur der Spieler mit dem höchsten Ergebnis darf ein Kreuz setzen und zusätzlich ein Kreuz bei „3. Runde gewonnen“. Die anderen gehen komplett leer aus und setzen keine Kreuze! Bei einem Gleichstand dürfen die Spieler nur ein Kreuz entsprechend ihres Kniffelergebnisses setzen. Das Spiel endet wenn ein Spieler sein sechstes Kreuz in einer Zeile macht. Je nach Ergebnis werden die Punkte multipliziert und die einzelnen Werte addiert. Der Spieler mit der höchsten Punktzahl gewinnt.

Doch Vorsicht. Wer glaubt immer nach der ersten Runde aussteigen zu müssen um dann nach wenigen Runden das Spiel zu beenden wird eher selten gewinnen, da die hohen Kniffelergebnisse bei weitem attraktiver sind!

s Meinung:

Kniffel trifft auf Poker, denn in diesem Spiel können die Spieler Zocken und in weiteren Runden neue Würfel hinzunehmen. Dieses Zocken wird aber nicht immer belohnt, denn wer zu viel zockt bekommt vielleicht am Ende keine Punkte.
Wer sich mit Kniffel noch nicht auskennt bedient sich erst einmal der einfachen Kniffelübersicht, alle anderen schätzen die Möglichkeiten der Rückseite und nutzen ihre Kniffelerfahrung. Wichtig ist nur dass alle mit der gleichen Seite spielen und mindestens vier Spieler am Tisch sitzen, denn zu dritt macht mir das Spiel trotz Variante wenig Spaß.

Glück spielt natürlich eine große Rolle, doch mit offenen Würfelbechern spielt es sich seltsam. Die Würfel der Spieler werden einfach in den Becher geworfen und man schaut hinein. Das muss man erst einmal kapieren, doch diese Art und Weise gefällt mir überhaupt nicht. Naja, die Becher kann man ja leicht austauschen.

Das Spielprinzip des Würfeln und Zocken gefällt insbesondere Gelegenheitsspielern und schnell werden es mehrere Runden. Ich habe aber auch Partien erlebt, bei denen die Spieler nach einer Partie genug hatten.
Aus meiner Sicht ein nettes unterhaltsames Kniffelspiel, welches von mir ein Extrapünktchen bekommt, denn das Element des Pokern macht „abhängig von der Gruppe“ durchaus Spaß!

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
6/10
Kniffel trifft auf Poker! Gefällt nicht jedem und die Becher sind sehr ungewohnt!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder









Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Sonntag 03.04.2016

Neue Spielberichte online

Nachricht von 11:19 Uhr, Jörg, - Kommentare

Nach so vielen Videos wird es wieder Zeit euch schriftlichen Infos und Bewertungen zu einzelnen Spielen zu geben. Viel Spaß beim Lesen! ...

Mittwoch 27.01.2016

Nürnberger Spielwarenmesse 2016: Zock ‘n’ Roll (Schmidt Spiele)

Nachricht von 22:59 Uhr, Jörg, - Kommentare

Die Würfel tanzen über den Tisch und die Spieler blicken gespannt auf das Ergebnis. In alter Zockermanier fragt sich hier jeder: Soll ich aussteigen und mich mit dem kleinen Erfolg zufrieden... ...

Weiter zu allen News