Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 10.02.2011 - von Jörg

Kackel Dackel




Details


Verlag/Autoren/Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2010

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
15 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 4 Jahre

Durchschnittswertung:
3/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





regelerklaerung vom 14.11.2010

Spiel 2010: Kackel Dackel (Goliath Toys)

Vorwort:

Wenn man sich an ungewöhnliche Spiele aus dem Jahr 2010 erinnert, fällt fast immer der Name „Kackel Dackel“. Bereits im Vorfeld der großen Spielemesse in Essen wurde über die Abläufe dieses Spiels zum Teil lebhaft diskutiert. Aber auch nach der Messe wurde u.a. auch im amerikanischen Fernsehen ein Spiel der Messe genauer vorgestellt: Kackel Dackel
Das Spiel spaltet die Spielewelt und manche fragen sich, ob Kackel Dackel nicht eher als Spielzeug bezeichnet werden muss. Dabei ist der Dackel eine Hunderasse, die speziell zur Jagd im Dachsbau eingesetzt werden und deren Erscheinungsbild durch niedrige, kurzläufige, langgestreckte, aber kompakte Gestalt geprägt ist.
Dieser Dackel wird in diesem Spiel aber weitere darmspezifische Funktionen einnehmen, bei denen die meisten nur Kopfschüttelnd davon laufen. Der Verdauungsapparat spielt eine wichtige Rolle und diese Funktion haben wir uns mit Kindern im Alter zwischen 3 und 7 Jahre genauer angeschaut.

Ziel des Spiels:

Liebevoll kümmern sich die Kinder um den Hund und geben ihm Fressen. Doch irgendwann muss der Hund auch einmal …! Die Spieler sammeln diese Häufchen und nutzen dabei ihre Schaufeln zum Transport. Wer als erster Spieler drei Häufchen vorweisen kann, gewinnt.

Spielaufbau:

Den Hund stellt man in die Tischmitte und jeder Spieler bekommt eine Schaufel. Das klibbrige Hundefutter nimmt man aus dem Behälter und macht mithilfe der Hand oder der Form einen ca. 1 cm dicken Hunde-Fladen. Das ist quasi die Futterportion für den Hund. Diese Menge stopft man mit den Fingern in den Mund des Hundes. Mithilfe des Hundeknochens drückt man diese Portion noch weiter nach hinten.

Spielablauf:

An dem Hund ist eine Pumpe befestigt und abhängig vom Würfelwurf eines Spielers darf man 1 bis 3 Mal pumpen, aussetzen oder seine Schaufel mit der Schaufel eines Mitspielers tauschen.
Beim Pumpen drückt man am Griff der Hundeleine. Anschließend folgt der nächste Spieler.
Wenn der Hund während der Pumpphase ein Häufchen macht, darf dieser Spieler das Häufchen mit der Schaufel aufnehmen. Sobald ein Spieler drei Haufen vorweisen kann hat er gewonnen.

Strategie:

Eine Strategie gibt es nicht! Früher oder später wird der Hund seine „Aktion“ durchführen.

Interaktion:

Abhängig vom Würfelwurf werden die Aktionen beachtet. Nur beim Tauschen einer Schaufel kann man etwas Einfluss nehmen, wobei man allerdings nie weiß, wann der Hund sein Häufchen macht.

Glück:

Wie viel Mal muss man pumpen bis es endlich soweit ist?
Genau kann man das nie sagen und manchmal kommt nach kräftigen Pumpvorgängen der Haufen schon früh zum Vorschein. Oft kann es aber auch abhängig von der Größe des Futters etwas dauern. Gleichzeitig muss man jedes Mal würfeln was einen weiteren Glücksfaktor darstellt.

Packungsinhalt:

Befassen wir uns erst einmal mit der Klibbermasse oder auch Futter genannt. Laut Verlag ist die Masse ungiftig, allerdings nur zum Spielen und nicht zum Essen gedacht. Das Futter sollte immer im Behälter verschlossen sein, damit es weich bleibt und lange seinen Spaß entfalten soll.
Landet das Futter übrigens mal an der Kleidung, kann man es mit warmem Wasser abwaschen. Der Dackel befindet sich an einer langen Leine mit Griff und hier sollte man etwas vorsichtig sein. Bei unsachgemäßen Gebrauch könnte diese auch abreißen. Der Dackel ist aus Plastik wie auch das restliche beigefügte Material. Die Anleitung ist kurz und der Ablauf schnell erklärt. Ob das Spiel allerdings auch seine 30 Euro wert ist lassen wir einmal dahingestellt.

Spaß:

Wir haben das Spiel mit mehreren Kindern ausprobiert und erlebten zum Teil sehr witzige Momente. Manch ein Kind bezeichnet den Dackel als „Scheißerle“ und mich (Jörg) als Kackel-Dackel Onkel der Sch…. anfasst! Igitt!
Andere Kinder versuchten den Dackel mit der Leine auf dem Boden zu schieben und wollten mit dem Spiel an sich erst gar nicht beginnen. Andere war der Ekelfaktor bereits beim Zusehen so groß, dass sich das Kind und teilweise auch der Elternteil dazu entschlossen, lieber sofort etwas anderes zu spielen.
In unseren Runden konnten wir zwar ein paar Mal eine Runde zu Ende spielen, doch wirklich witzig fand es kein Kind. Einige Erwachsene (Eltern der Kinder) waren sogar bestürzt, wie man ein solches Spiel überhaupt in den Handel bringt.
Soll man bei diesem Spiel eigentlich was lernen?
Wie der Darm funktioniert wird sicherlich nicht mit den unterschiedlichen Pumpgeräuschen deutlich und hier sollte man lieber andere Wege einschlagen, um es einem Kind zu erklären. Insgesamt gesehen ist der Dackel aber auch zu unhandlich, um ihn als liebes Haustier in den Arm zu nehmen. Zum Gassi gehen fehlen ihm die Rollen und die Leine wird sich nach unsachgemäßer Handhabung auch irgendwann vom Hund trennen.

s Meinung:

Kackel Dackel ist zwar in unserer Rubrik als Spiel eingeordnet, ist aber insgesamt eher als Spielzeug zu sehen. Wenn überhaupt!
Einen Futtervorgang von Mund zu Darm und anschließendem Häufchen nachzuspielen ist mehr als nur ein schlechter Scherz!
Die Idee ist ja als Außenstehender recht witzig, doch welches Kind spielt so etwas?
Wir haben tatsächlich nach einiger Suche Kinder gefunden, die es einmal ausprobieren, doch auf Dauer eignet sich das Spiel nicht wirklich.
Die Futteraufnahme ist gar nicht so einfach und von einem Kind im Alter von 4 oder 5 Jahren nur schwer durchführbar. Auch das Drücken der Pumpe geht Anfangs noch leicht von der Hand, doch nach einiger Zeit übernimmt dies ein Erwachsener!

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Goliath Games für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
0 von 10
Würfel und Pumpen entscheiden die Abläufe!
INTERAKTION
1 von 10
Das Klauen der Schaufel ist die einzige Einflussmöglichkeit!
GLÜCK
9 von 10
Früher oder später kommt das Futter heraus!
PACKUNGSINHALT
5 von 10
Nur die Leine könnte irgendwann reißen!
SPAß
2 von 10
Überzeugt war wirklich kein Kind und auch die Eltern haben „sehr verhalten“ reagiert!
GESAMT-
WERTUNG:
2/10
Den Dackel füttern, dann pumpen und irgendwann kommt das Häufchen, unter dem die Spielerschaufel wartet! Verrückt, eklig und untauglich als Spiel! Wir sehen Kackel Dackel wenn überhaupt dann nur als Spielzeug aber bitte ohne Futter!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Für den Kackel Dackel benötigen die Spieler schon etwas Humor und Albernheit. In Essen habe ich einige Kinder gesehen, die beim Spielen durchaus ihren Spaß hatten. Die vielen Spieltestrunden mit Kindern überlasse ich jedoch Jörg und siehe da so gut scheint das Spiel dort nicht weg gekommen zu sein. Wir haben den Hund natürlich auch bei Erwachsenenrunden auf den Tisch gepackt und erhielten eigentlich immer schallerndes Gelächter. Ein Erwachsener ist vom Hund, der beim Spiel pupst und mit dem Schwanz wackelt schon erstmal fasziniert. So spielt man die ein oder andere Runde um für Heiterkeit zu sorgen und mal ein "ganz anderes" Spiel zu zeigen. Ein Dauerbrenner ist es bei uns nicht, landet aber immer wieder mal als Kuriosität auf dem Spieltisch.

STRATEGIE
0 von 10
Strategie gibt es hier nicht.
INTERAKTION
1 von 10
Interaktiv ist nur das Tauschen der Schaufeln.
GLÜCK
10 von 10
Hier hängt alles vom Glück ab.
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Der Hund ist recht knuddelig gemacht und die Pupsgeräusche sind zum schießen.
SPAß
4 von 10
Der Spielspass hält sich leider in Grenzen. Aber für eine kurze Lachpartie geeignet.
GESAMT-
WERTUNG:
4/10
Kackel Dackel geht mal andere Wege. Schliesslich muss nicht alles immer Kunterbunt sein. Kindern können auch mal mit Scheisse spielen, aber ob sie das wollen?
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder









Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Donnerstag 10.02.2011

Spieltest: Kackel Dackel (Goliath Games)

Nachricht von 07:14 Uhr, Jörg, - Kommentare

Wenn man sich an ungewöhnliche Spiele aus dem Jahr 2010 erinnert, fällt fast immer der Name „Kackel Dackel“. Bereits im Vorfeld der großen Spielemesse in Essen wurde über die Abläufe dieses Spiels zum... ...

Sonntag 14.11.2010

Spiel 2010: Kackel Dackel (Goliath Toys)

Nachricht von 20:28 Uhr, Smuker, 5 Kommentare

Schon vor der Messe war der "Kackel Dackel" von Goliath Toys in aller Munde. Immerhin ist das Thema des Spiels relativ ungewöhnlich. Auf die Idee kam natürlich kein anderer als Goliath Toys. Hier stellen... ...

Weiter zu allen News