Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Nominierungen für den MinD-Spielepreis 2019 für Spiele mit kurzer Spieldauer stehen fest

allgemein   |   Di. 20.03.2018, 07:14 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Bereits seit dem Jahr 2009 verleiht der Verein Mensa in Deutschland e.V. den eigenen Spielepreis an Autorinnen und Autoren von recht aktuellen Brett- oder Kartenspielen, welche sich aufgrund des intellektuellen Anspruchs, der Herausforderung strategischen und kombinatorischen Denkens und schneller Auffassungsgabe, sowie hohem Unterhaltungswert bei den Mitgliedern des Vereins hoher Beliebtheit erfreuen.

In diesem Jahr findet nun die 10. Wahl für den MinD-Spielepreis statt. Zusätzlich zu den beiden mittlerweile etablierten Kategorien für komplexe Spiele und solche mit kurzem Regelwerk, kurzer Aufbauphase und kurzer Spieldauer (max. 60 Minuten), gibt es noch eine dritte Kategorie, nämlich für 2-Personen-Spiele.

In allen Kategorien sollen den Mitgliedern des Vereins jeweils sechs Spiele zur Auswahl stehen. In einem ersten Schritt sind nun die Nominierten für die Spiele mit kurzer Spieldauer für den MinD-Spielepreis 2019 veröffentlicht worden:

Azul (2017 erschienen im Verlag Plan B Games, Autor: Michael Kiesling)

Blockers! (bereits 2011 im Verlag Eagle-Gryphon erschienen, Autor: Kory Heath)

Deja-Vu (2017 erschienen bei Amigo Spiele, Autor: Heinz Meister)

Eye Catch (2017 erschienen bei Game Factory, Autorinnen: Maureen Hiron &Sheyla Bonnick)

Magic Maze (2017 erschienen bei Pegasus Spiele, Autor: Kasper Lapp)

Nmbr 9 (2017 erschienen bei Abacusspiele, Autor: Peter Wichmann)

In den beiden anderen Kategorien sind die Nominierungen bisher noch nicht erfolgt. Mit Altiplano wurde aber bereits ein nominiertes Spiel für den komplexen Bereich auf Facebook bekannt gegeben.

Kriterien waren neben den oben bereits erwähnten Ansprüchen an die Spiele, dass sie möglichst innerhalb der letzten drei Jahre erschienen sein sollten, jedoch zumindest noch im Verlagsprogramm enthalten sein müssen. Außerdem sollten es keine reinen Kinderspiele (Empfehlung ab 8 Jahren aufwärts) und keine reinen Wissens- oder Glückspiele sein, sowie ein jeweils kurzes und vorbildlich erklärtes Regelwerk besitzen und gerne durch innovative Ideen oder eine gute Aufmachung und materialmäßige Ausstattung auffallen.

Bis zum 30 November 2018 können die Mitglieder des Vereins noch per Mail, der Wahlzettel auf Präsentationsterminen und über das Abstimmungsformular auf der Homepage mitmachen. Anfang 2019 sollen die Preise dann verliehen werden.


Quelle:  Spielepreis Mensa

Quelle:  Facebook-Auftritt des MinD-Spielepreises

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren