Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 13.09.2017 - von Jörg

DEJA-VU




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2017

Anzahl der Spieler:
2 bis 6 Spieler

Spielzeit:
15 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
8.5/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 16.05.2017

Vorstellung: Deja-vu (Amigo)

Vorwort

Es fehlt eigentlich nur ein schwarzer Sack, denn mit Blick auf die kantigen Gegenstände/Plättchen, denke ich eher an ein Fühlspiel und konnte erst gar nicht glauben was mich hier erwartet. Der Name Deja-vu trifft es hier genau, denn hier muss man nicht Fühlen, sondern mitdenken.

Spielablauf:

Zu Beginn werden die 36 Gegenstände in der Tischmitte verteilt. Auf den 30 Spielkarten sind diese Gegenstände hinterlegt, doch jeder Gegenstand ist auf den Karten insgesamt nur zweimal vertreten. Zu Beginn werden zufällig drei Karten aussortiert und reihum wird immer eine Karte vom verdeckten Stapel aufgedeckt. Glaubt ein Spieler, dass ein Gegenstand durch die Karten ein zweites Mal zum Vorschein kommt nimmt er sich schnell dieses Plättchen. Kommt der Gegenstand aber im späteren Verlauf noch zum Vorschein lag er wohl mit seiner Vermutung falsch und scheidet sofort aus (sofern es die Mitspieler auch merken). Nachdem alle Karten durchgespielt wurden werden noch die drei zuvor verdeckt gelegten Karten aufgedeckt. Ist hier ein Gegenstand hinterlegt, welcher bei einem Mitspieler liegt scheidet dieser jetzt aus der Runde aus. Ansonsten zählt jeder Spieler seine Plättchen die jeweils einen Punkt zählen. Gespielt wird über drei Runden und wer am Ende die meisten Punkte hat gewinnt.

s Meinung:

Deja-vu ist eine wirklich positive Überraschung, denn anfangs habe ich nicht viel von diesem Plättchen- und Kartenspiel erwartet. Das Spiel sorgt aber durchaus für Begeisterung und fast jeder der bislang mit mir Partien gespielt hat, hat es sich im Anschluss gekauft.
Sich Gegenstände zu merken und diese im Verlauf der Partie wieder zu erkennen ist witzig, schnell gespielt und attraktiv. Der Titel des Spiels passt absolut und wer sich generell nicht viel merken kann, braucht erst gar nicht nach diesem Spiel greifen. Neben dem Mitdenken muss man aber auch Schnelligkeit beweisen. Doch Vorsicht, einige Gegenstände sehen sich verblüffend ähnlich aus, so dass man hier auch genau hinschauen muss.
Das Spiel funktioniert zu zweit so gut wie in großer Runde, wobei ich aufgrund der Hektik am Tisch und dem schnellen Zugreifen eher zu Partien mit maximal vier Spielern raten würde.
Das Spiel ist geradezu das perfekte Mitbringspiel und sorgt nach kurzem Regelstudium schnell für gute Laune.

Jörg Köninger für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
8/10
Tolles Spielerlebnis – auch auf Dauer!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Es ist wirklich immer wieder beeindruckend wie leicht man durch kleine Änderungen an einer bekannten Mechanik ein völlig neues Spielgefühl erstellt. Deja-Vu klang von der Basis Spielidee erstmal nach nichts besonders neuem, wenn man es dann aber spielt merkt man sofort den Sog und die Spannung. Gerade wenn man es über 3 Partien spielt bleibt die Situation nicht aus, wo man sich fragt „war der Gegenstand jetzt schon dran oder ist das noch von letzter Runde“. Zu schnelles Zugreifen platziert einen ganz schnell aus der Punktwertung und zu langes Warten ermöglicht das Nachdenken der anderen Mitspieler, die einem dann wichtige Spielpunkte wegschnappen.

Wer wie ich beim lesen des Spiels erstmal skeptisch ist, sollte 3 Runden wagen, denn es könnte sein das ihr sofort vom Fieber erfasst werdet. Das Spiel ist so simpel wie genial und für Familienspielrunde, Spielgrummel und auch Vielspieler super geeignet. Zwar raucht mir nach einigen Partien der Kopf und ich benötige eine Verschnaufpause, aber generell greife ich auch nach Monaten immer wieder gerne zu diesem Highlight.

Eines der besten Familien- und vor allem Gelegenheitsspieler-Spiele des Jahrgangs.
Andreas Buhlmann

GESAMT-
WERTUNG:
9/10
Das Spiel ist so einfach wie genial und landet immer wieder auf unseren Tisch. Super!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder






Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Mittwoch 13.09.2017

10 Spieltests + Calimala Detailregel + Ersteindruck Podcasts.

Nachricht von 16:54 Uhr, Smuker, - Kommentare

Die Essen Messe nähert sich mit großen Schritten und wir sind im Hintergrund schon riesig mit der Messevorbereitung beschäftigt. Dabei machen wir nicht nur Drehtermine in Essen aus... ...

Dienstag 16.05.2017

Vorstellung: Deja-vu (Amigo)

Nachricht von 13:13 Uhr, Jörg, - Kommentare

So manch einem fällt es schwer, Einbildung von Realität zu unterscheiden. Da sieht man etwas zum ersten Mal und meint doch, es bereits früher schon einmal zu Gesicht bekommen zu haben.... ...

Weiter zu allen News