Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 17.07.2013 - von Jörg

tiptoi - Die monsterstarke Musikschule




Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2013

Anzahl der Spieler:
1 bis 4 Spieler

Spielzeit:
30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 4 Jahre

Durchschnittswertung:
8/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 17.07.2013

Vorstellung: tiptoi - Die monsterstarke Musikschule (Ravensburger)

Vorstellung: tiptoi - Die monsterstarke Musikschule (Ravensburger) from Cliquenabend on Vimeo.

Vorwort:

Musik spielt bei den tiptoi Spielen bisher eher weniger eine Rolle und so war es eigentlich klar, dass Ravensburger bzw. der Autor Kai Haferkamp sich früher oder später auch auf dieses Thema stürzen.
Doch wie soll das „Musikspielen“ mit einem tiptoi funktionieren? Natürlich mit einem Musiklehrer, diversen Räumen und einer coolen Band, die am Ende hoffentlich einen flotten Auftritt hinlegt. Schauen wir uns das Ganze mal etwas näher an.

Ziel des Spiels:

Ein großer Musik-Wettbewerb steht an, doch bevor es soweit ist, müssen die Spieler mit ihrer Band erst einmal ihr Können unter Beweis stellen. Es geht um Instrumente, Noten und diverse Lieder. Wer kennt sich hier am besten aus?

Spielaufbau:

Bekanntlich wird vor der ersten Partie die entsprechende tiptoi-Datei auf den Stift geladen. Das Material in Form des zweiteiligen Spielplans legt man in die Mitte und jeder Spieler wählt sich eine Band-Tafel aus. Die Figur des Schulleiter Krokus stellt man auf die unterste Treppenstufe der Schule.

Spielablauf:

Bevor man beginnt, kann man wie immer bei tiptoi Spielen auf Entdeckungstour gehen, bevor man sich für den Spielbeginn entscheidet.
Fühlt man sich fit genug, wird Krokus die einzelnen Bands in unterschiedliche Musikzimmer rufen, damit sie dort Aufgaben lösen.
Bereits vor dem Aufruf in ein Zimmer muss der Spieler durch Klang die passende Stufe zum Eingang finden.
Doch was findet man in den einzelnen Zimmern vor und was müssen die Spieler hier machen? Ein kleiner Überblick an dieser Stelle:

>Die Instrumentenwerkstatt:          
            >Finde ein Instrument

            >Instrumenten-Quiz

            >Instrumenten-Gruppe

            >Ordnung muss sein (Instrumente verstauen)

>Der Klassiksalon:

            >Lauscht der Musik (Klang der Musik)

            >Wie klingt das? (z.B. langsam oder schnell)

>Der Gesangsraum

            >Kennst Du das Lied? (Bild antippen)

            >Lasst uns singen (Mitmachtafel)

>Das Tonstudio

            >Höher oder Tiefer? (Töne erkennen)

            >Spiel’s mir nach (Xylophon-Karte)

            >Melodien auf dem Xylophon nachspielen

            >Der Künstler in Dir (Kostprobe geben)

>Der Rhythmusraum

            >Trommle den Rhythmus (Mitmachkarte Schlagzeug)

            >Trommelkette (passende Trommel schlagen)

            >Zeig was du kannst (Trommeln)

>Der Geräuscheraum

            >Was hörst du da? (passenden Knopf der Fernbedienung antippen)

            >Drunter & Drüber (passende Knöpfe finden)

            >Was gehört zusammen? (z.B. Geräusche aus der Natur)

            >Da stimmt was nicht (welcher gehört nicht dazu?)

Das Spiel endet, sobald jeder Raum einmal besucht wurde (Anmerkung: zu Viert werden zwei der sechs Räume zweimal besucht). Der Schulleiter ruft die einzelnen Bands nacheinander auf die Bühne und der Auftritt beginnt. Abhängig davon, wie gut man zuvor in den einzelnen Zimmern war, desto besser klingt der Auftritt. Keine Sorge, Applaus bekommt am Ende jeder!

Strategie:

Nicht vorhanden! Jeder Spieler bekommt unterschiedliche Aufgaben gestellt, die es gilt so gut wie möglich auszuführen.

Interaktion:

Interaktion spielt eine große Rolle, zumal der tiptoi, bzw. der Musiklehrer Krokus und die einzelnen Personen in den Räumen mit dem Spieler kommunizieren. Unter den Spielern ist die Kommunikation eher gering, da jeder Spieler Einzelaufgaben gestellt bekommt.

Glück:

Der Glücksfaktor ist eher gering, wobei je nach Aufgabenverteilung die eine oder andere Aufgabe einem Spieler mehr oder weniger liegt.

Packungsinhalt:

Schönes Cover als auch attraktive Umsetzung auf dem Spielplan. Besonders die Bands und deren Namen gefallen den Kindern. Die Aufgaben und die damit verbundenen Töne sind klar und deutlich, gerade zu perfekt für einen tiptoi. Die Anleitung ist kurz und anhand der Übersicht bekommt man einen Eindruck, was für Aufgaben die Spieler erwartet.
Mit knapp an die 20 Euro ein angemessener Preis!

Spaß:

Bereits das Auswählen der Bands finden Kinder spannend, was nicht nur an den Illustrationen sondern auch Namen liegt. Die Übersichtlichkeit ist dank des Lehrers Krokus, der die Spieler durchs Spielgeschehen führt, gewahrt. Damit kommen die Spieler recht schnell klar und in einigen Partien konnten die Kinder je nach Alter sogar alleine spielen.

Vor Beginn sollte man aber den Entdeckungsmodus nutzen, denn je nach Spiel- bzw. Musikerfahrung der Kinder übt man durchaus im Vorfeld die einzelnen Dinge.

Die Kinder hatten in all den Runden ihren Spaß und immer wieder gerne landet das Spiel auf dem Tisch. Auch die Eltern/Erwachsenen als Begleiter einiger Partien hat das Ganze insbesondere inhaltlich sehr gut gefallen, denn es gibt wenige Lern- und Spaßspiele, die sich mit dem Thema der Musik befassen.

s Meinung:

Gibt es gute Musikspiele? Wir kennen keines, denn schließlich will man ja auch etwas hören und das gelingt am Besten im Zusammenspiel mit dem tiptoi.
Die Spieler starten mit einer durchschnittlichen Band in ein Spiel, bei dem immer wieder unterschiedliche Aufgaben gelöst werden müssen. Das Ganze ist sehr abwechslungsreich und gefällt Jung aber auch Alt sehr gut. Die Interaktion zwischen Spieler und tiptoi kommt dabei gut zum Vorschein und die Spieler können sich sicher dass, dass sie am Ende Applaus für Ihre Mühen ernten. Schließlich soll man die Leistung der Teilnehmer auch honorieren. Ein wirklich sehr gutes Spiel, welches nebenbei auch viele Dinge rund um die Musik vermittelt.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Ravensburger für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
0 von 10
Nicht vorhanden!
INTERAKTION
7 von 10
Kommunikation mit den Lehrern aufgrund der Aufgaben!
GLÜCK
3 von 10
Abhängig von der Aufgabe mal leichter und mal schwieriger!
PACKUNGSINHALT
8 von 10
Schön illustriert, aber auch technisch sehr gut umgesetzt.
SPAß
8 von 10
Musik als Spiel! Das macht Kindern richtig Spaß!
GESAMT-
WERTUNG:
8/10
Musik mit Spielen und somit Spaß verbinden! Mit dem tiptoi gelingt das wirklich gut!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder







Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Mittwoch 17.07.2013

Spieltest und Video zu tiptoi "Monsterstarke Musikschule" (Ravensburger)

Nachricht von 20:38 Uhr, Jörg, - Kommentare

Musik spielt bei den tiptoi Spielen bisher eher weniger eine Rolle und so war es eigentlich klar, dass Ravensburger bzw. der Autor Kai Haferkamp sich früher oder später auch auf dieses Thema... ...

Weiter zu allen News