Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Spielecafé der Generationen - Jung und Alt spielt e.V. verleiht das Generationenspiel-Siegel an sechs Spiele

allgemein   |   Do. 21.11.2019, 09:00 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Bereits am letzten Freitag hat der Trägerverein Spielecafé der Generationen – Jung und Alt spielt e.V. erstmalig die Verleihung des eigenen Generationenspiel-Siegels veranstaltet. Seit Einrichtung des Preises im Herbst letzten Jahres wurden inzwischen sechs Spiele mit diesem Siegel ausgezeichnet, die besonders gut für das gemeinsame Spiel von Jung bis Alt geeignet sind. Die feierliche Veranstaltung fand unter der Schirmherrschaft von Carolina Trautner, Staatssekretärin des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales statt.

 

Mit über 70 geladenen Gästen, unter ihnen natürlich auch die Verlage und teilweise die Autoren der ausgezeichneten Spiele, aber auch Vertreterinnen aus Presse und Politik, und einem Rahmenprogramm mit dem Improvisationstheater Mixxit aus München, kann die Veranstaltung als voller Erfolg gewertet werden.

 

 

Nach der Eröffnung durch den Veranstalter der Münchener Spielwiesn, Thomas Gärtner, durfte Petra Fuchs als Vorsitzende des Spielecafés Generationen und Sprecherin der Jury Generationenspiel die Intension des Preises erläutern. Ziel ist es hier einen generationenverbindenen Beitrag zum Zusammenhalt der Gesellschaft zu leisten und auf Spiele aufmerksam zu machen, die Großeltern, Eltern und Kinder gleichermaßen begeistern. Dabei geht es um die Größe von Texten, erkennbare Farben oder Standfestigkeit von Spielfiguren und danach dann um dem Spielspaß. Die Jury besteht aktuell aus Gerhard Hany und Petra Fuchs, die Vorsitzenden des Spielecafés, und den ehemaligen Spiel des Jahres-Juroren Tom Werneck und Chris Mewes. Im ersten Jahr gehörten zudem noch Thomas Jacob und Achim Raschka zur Jury.

 

 

Nach den Reden von Carolina Trautner und der stellvertretenden Landrätin Edeltraut Plattner aus Rottal-Inn wurden nach einer Laudatio von Tom Werneck die Preisträger durch Frau Trautner ausgezeichnet.

 

 

Die Preisträger sind:

 

Patchwork Express von Lookout Spiele (Autor: Uwe Rosenberg)

 

 

Memoarr! von Edition Spielwiese (Autor: Carlo Bortolini)

 

 

Billabong von Franjos (Autor: Eric Solomon)

 

 

Qwixx vom Nürnberger Spielkartenverlag (Autor: Steffen Benndorf)

 

 

L.A.M.A. von Amigo (Autor: Dr. Reiner Knizia)

 

 

und das aktuell auf der Veranstaltung offiziell verkündete

 

Splendor von Space Cowboys/Asmodee (Autor: Marc André)

 


Quelle:  Newsletter vom Spielecafé - Jung und Alt spielt e.V.

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren