Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 15.12.2017 - von Bernadette

Memoarrr




Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2017

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
15-20 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
8.5/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen





vorstellung vom 05.12.2017

Memoarrr! (Edition Spielwiese / Pegasus Spiele) - ab 8 Jahre - Teil 291

Vorwort

Wir haben den Prototypen in Mallorca 2016 gespielt und berichten darüber in unserem Podcast. Das Spiel soll im Oktober 2017 beim neuen Verlag Edition Spielwiese erscheinen.

Mitte des Jahres herrscht ja bekanntlich etwas Flaute, was neue Brettspiele angeht. Aber pünktlich zur Berlin Con Anfang Juli hat das neue Spiel der Edition Spielwiese im Hafen angelegt und wurde dort präsentiert. Memoarrr heißt das Familienspiel im Piratenlook. Wir konnten das Spiel bereits auf der Con spielen und haben seitdem auch einige Partien des Memospiels zu Hause gespielt.

Spielablauf:

Die Spielkarten liegen in einem 5x5 Raster in der Tischmitte. Zu Beginn des Spiels darf sich jeder Spieler schon einmal drei Karten vor sich ansehen, damit man nicht ganz blind durch die Meere schippert. Dann beginnt der erste Spieler und deckt eine Karte auf. Jede Karte besteht aus zwei Komponenten, nämlich einem Tier und einer Landschaft. So könnte die erste Karte zum Beispiel aus einer Schildkröte im Wasser bestehen. Der nächste Spieler muss nun eine Karte aufdecken, die entweder dasselbe Tier oder dieselbe Landschaft aufweist. Er könnte also einen Pinguin im Wasser aufdecken. Deckt man eine Karte auf die weder die gleiche Landschaft noch das gleiche Tier zeigt, so scheidet man aus der Runde aus und erhält eine Vulkankarte. Der Spieler, der zuletzt übrig bleibt erhält eine Schatzkarte und eine neue Runde beginnt, mit derselben Auslage an Karten. So kennt man nach und nach immer mehr Karten und kann besser auf die Vorlagen der Mitspieler reagieren, oder auch gemeine Fallen stellen.

Sollte einigen das einfache Spiel nach einiger Zeit zu leicht werden, dann gibt es auch noch eine Expertenregel, in der alle Tiere eine Sonderfähigkeit haben.

Bei Pinguin darf man sich beispielsweise eine noch verdeckte Karte geheim ansehen und hat somit mehr Informationen.

Der Oktopus darf den Platz mit einer benachbarten Karte tauschen.

Das Walross blockiert eine beliebige andere Karte für den nächsten Spieler.

Bei der Krabbe ist man sofort noch einmal am Zug.

s Meinung:

Als ich hörte, dass ein weiteres Memospiel erscheint, war mein erster Gedanke: „Braucht man das wirklich?“ Aber ich wurde eines besseren belehrt. Memoarrr ist schnell gespielt und macht wirklich viel Spaß. Ja es ist ein Memospiel, aber ich finde es hinreichend anders und vor allem hat es durchaus auch einige taktische Entscheidungen, die man treffen kann. Wenn ich mir die Karten gut gemerkt habe, kann ich meinen Mitspieler dazu zwingen einen falsche Karte aufdecken zu müssen, da ich genau weiß, dass zum Beispiel keine Schildkröten mehr vorhanden sind. Das Spiel ist schnell gespielt und lädt gerade dazu ein mehrere Runden zu spielen. Die Grafiken sind sehr niedlich gestaltet und das spricht natürlich besonders Familien an. Wie bei jedem Memospiel gilt auch hier, hat man ein Gedächtnis wie ein Sieb, fällt es einem natürlich recht schwer sich die Positionen der Karten zu merken. Dann ist das Spiel wohl eher nichts für einen. Mich hat das kleine Kartenspiel aber auf jeden Fall überzeugt und ich finde für den Preis kann man in keinem Fall etwas falsch machen, wenn man ein schnelles und lustiges Spiel für die ganze Familie sucht.

GESAMT-
WERTUNG:
8/10
Tolles Familien-Memo Spiel was jeder ausprobieren sollte.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

s Meinung:

Puh, wir haben doch schon so viele Memo-Spiele zu Hause - muss es wirklich noch ein weiteres sein! OH JA! Verschenkt die anderen Memo-Spiele denn hier kommt das ultimative Spiel für Kinder und Familien. Es ist zwar ab 8 Jahre, doch spielen können es auch schon etwas spielgeübte Kinder ab 4 (wie Alina :-) ) - Das Spiel hat einen unglaublich hohen Wiederspielreiz und kommt auch in reinen Erwachsenenrunden sehr gut an. Durch die variable Auslage, kurze Erklärung und Spielzeit und der Möglichkeit es auch mit einer interessanten Variante spielen zu können, ist es eine absolute Empfehlung und zählt für mich zu den Top Spielen im Jahr 2017. Kauft euch das Spiel gleich zweimal, einmal für euch und einmal zum verschenken, denn ihr werdet es nicht bereuen.

GESAMT-
WERTUNG:
9/10
Wow, nicht viel erwartet und mit viel Spaß belohnt worden!
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder



Videos

vorstellung vom 20.09.2017

Memoarrr! (Edition Spielwiese) / Essen 2017 / Berlin Con 2017


Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Freitag 15.12.2017

10 Spieltests Kinder- und Familienspiele

Nachricht von 17:00 Uhr, cliquenabend.de, - Kommentare

Aktuell findet ihr 262 Essen 2017 Messe-Videos bei uns in denen wir euch die Neuheiten vorstellen, Inteviews führen und Impressionen aufgenommen haben. Aber noch sind wir nicht am Ende und in... ...

Mittwoch 20.09.2017

Memoarrr! (Edition Spielwiese) / Essen 2017 / Berlin Con 2017

Nachricht von 20:17 Uhr, Smuker, - Kommentare

Edition Spielwiese hat auf der Berlin Con 2017 eine weitere Spieleneuheit veröffentlicht. Die Rede ist hierbei von "Memoarrr!", welches das bekannte Konzept von Memo-Spielen aufnimmt,... ...

Weiter zu allen News