Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Azul gewinnt den Deutschen Spielepreis 2018

allgemein   |   Mo. 17.09.2018, 14:00 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Der Friedhelm Merz Verlag hat auf seiner Homepage den Gewinner des Deutschen Spielepreises und des Deutschen Kinderspiele Preises bekannt gegeben.

Der Preisträger des Jahres 2018 ist Azul vom Autor Michael Kiesling erschienen bei Next Move Games. Damit hat sich zum ersten Mal nach Dominion im Jahr 2009 das aktuelle Spiel des Jahres auch den zweiten großen deutschen Spielepreis gesichert.

Die Top Ten in diesem Jahr setzt sich wie folgt zusammen:

1. Azul von Michael Kiesling (Next Move Games)

2. Gaia Project von Helge Ostertag und Jens Drögemüller (Feuerland Spiele)

3. Rajas of the Ganges von Inka und Markus Brand (Huch!)

4. Clans of Caledonia von Juma Al-JouJou (Karma Games)

5. Heaven & Ale von Michael Kiesling & Andreas Schmidt (eggertspiele)

6. Pandemic Legacy Season 2 von Matt Leacock und Rob Daviau (Z-Man Games)

7. Klong! Von Paul Dennen (Schwerkraft Verlag)

8. Die Quacksalber von Quedlingburg von Wolfgang Warsch (Schmidt Spiele)

9. The Mind von Wolfgang Warsch (Nürnberger-Spielkarten-Verlag)

10. Altiplano von Reiner Stockhausen (dlp games)

Den Deutschen Kinderspielepreis konnte Memoarrr! von Carlo Bortolini erschienen bei der Edition Spielwiese gewinnen.

Die Preisverleihung findet traditionell am Rande der SPIEL 2018 in Essen statt.


Quelle:  Friedhelm Merz Verlag

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren